Mit 18 in eine WG als Schüler?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum BAföG:

So lange Du bei den Eltern - oder einem Elternteil - lebst, bist Du definitiv nicht BAföG-berechtigt.

Womöglich aber auch dann nicht, wenn Du ausziehst. In der Regel ist BAföG nur möglich, wenn die konkret besuchte oder eine vergleichbare Klasse, die Dich auch aufgenommen hätte, nicht in zumutbarer Zeit von den Wohnungen Deiner Eltern aus erreichbar ist (bei tgl. insgesamt mehr als 2h hin und zurück mit dem ÖPNV, bei regelmäßigen Verkehrsverhältnissen). Familienbedingte Hintergründe zählen dabei in aller Regel nicht.

Zu den Voraussetzungen, die in den Verwaltungsvorschriften zu § 2 Abs. 1a BAföG stehen, kannst Du Dich gerne einlesen: http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/bafoeg/gesetz/paragraph2.html . Wenn Du dazu dann Fragen hast, gerne.

Wenn kein BAföG, wärest Du allerdings nicht automatisch wegen einer BAföG-Ausbildung von HartzIV oder WG ausgeschlossen; beides zusammen geht aber wohl nicht. Wie es mit diesen Ansprüchen konkret aussähe, kann ich Dir mangels Ahnung nicht sagen.

Falls doch BAföG: Die Bedarfssätze stehen im § 12 BAföG (theoretisch auch in den §§ 13a und 14b).

Das Einkommen Deiner Eltern ist grundsätzlich anzurechnen.

Das KG sollte Dir zus. zustehen.

Solange du noch in Ausbildung bist, erhalten deine Eltern für dich Kindergeld vom Staat. Daneben hast du die Möglichkeit selbst Geld nebenher zu verdienen. Nachmittags, abends und am Wochenende.

Beinhaltet Ausbildung auch Schule?

0

Ja mit einem Grund wie der streit mit deinen Eltern hast du Anrecht auf Bafög aber deine Eltern werden dann auch befragt und die werden es bestimmt runter spielen und es wird abgelehnt

Wie kann man mit 18 eine eigene Wohnung finanzieren?

Also, bei mir ist es so wie bei vielen anderen auch, ich habe stress zu Hause und will ausziehen. ich bin zwar erst 17 aber werde bald 18. Mein Abi habe ich geschafft und wenn alles gut geht, bin ich bald schon am studieren. Ist es möglich mit 18 auszuziehen, wenn ich kein Geld von meinen Eltern oder sonst irgendwem bekomme also nur durch einen Nebenjob wie kellnern oder so? Eine WG oder alleine ist mir nicht wichtig, hauptsache ausziehen... Also wie finanzieren studenten ihre wohnungen, die kein bezahltes Studium haben

...zur Frage

Eltern wandern aus, Schüler bleibt in Deutschland zurück?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und meine Eltern werden schon sehr bald auswandern in ein nicht EU Land.

Ich will aber nicht mit auswandern. Bin Schüler der 10. Klasse der Wirtschaftsschule. Wenn meine Eltern mir keinen Unterhalt zahlen wollen/können welche Optionen hab ich da ? Kann ich weiterhin die Schule besuchen und werde irgendwie vom Staat unterstützt? 

...zur Frage

Ich bin 19, schüler habe bereits ein wg-zimmer angemietet. Die frage ist was bezahlt mir das amt

Ich bin wie gesagt 19 habe bereits ein wg zimmer offizell angemietet. Ich hatte bis vor kurzen einen nebenjob 400€ basis und alles aus eigener tasche bezahlt nun ist dieser weg und ich beginne am 25.08 wieder die schule (3 jahre abitur) kindergeld hab ich monatlich überwiesen bekommen von meinen eltern auf mein konto wohne in SH .. Was bekomme ich bezahlt jetzt schon ? Ab dem 25.08 müsste ich ja bafög bekommen oder ?

...zur Frage

WG/WOHNGELD/MISCHHAUSHALT/SCHÜLER!?

Hello,

Ich bin 18 Jahre alt und die Person mit der ich zusammenwohnen will (A) ist 24.

Wir beide wollen eine WG gründen. A mit einem einkommen von monatlich 1860€ kann 550€ monatlich zur Miete aufbringen.

Ich habe ein Monatliches einkommen von "120€" so bin ich jedenfalls angemeldet. Geld steht mir monatlich jedoch in höhe von 700-800€ Zur Verfügung. Nun bin ich Schüler und meine Eltern&Ich wollen dass ich ausziehe. Ich habe noch 1,5 Jahre vor mir bis zum Abi und will danach 3 Jahre studieren. Da ich kein festes gehalt habe monatlich will ich Wohngeld beantragen. Meine Mietstufe hier in Heidelberg&Umgebung liegt zwischen 4 und 5. Wie läuft sowas ab, wenn wir zusammen wohnen wollen und ich die miete aber über das Wohngeld zahlen lassen möchte?

Mit freundlichen Grüßen Peddy

...zur Frage

Finanzielle Hilfe vom Staat wenn man mit 18 alleinen wohnen möchte/muss und Schüler ist

Hallo und zwar werde ich demnächst 18 Jahre alt und bin Schüler eines beruflichen Gymnasiums der 12. Klasse. Meine Eltern sind geschieden und bis vor 2 Monaten habe ich noch bei meinem Vater gelebt welcher erneut geheiratet sowie noch ein Kind mit seiner Frau bekommen hat. Desweiteren hat seine Frau noch zwei weitere Kinder aus erster Ehe mit ins Haus gebracht. Aufgrund dessen bin ich zu meiner Mutter gezogen da sozusagen kein Platz mehr für mich im Haus ist wegen dem neugeborenen Kind.

Meine Mutter lebt einen Ort weiter mit ihrem Freund in einem Haus sowie mit mir jetzt auch. Leider verstehe ich mich auch nicht immer so gut mit ihr, genauere Gründe möchte ich hier nicht erläutern.

Jetzt frage ich mich ob ich finanzielle Hilfe vom Staat o.Ä. bekommen würde, würde ich in eine WG ziehen oder was mir sonst noch zu stehen würden oder überhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?