Mit 18 in Deutschland heiraten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum möchtest du (so jung) heiraten? In der Ehe löst man die Probleme gemeinsam, die man als Single gar nicht hätte.

Eine Wohnung könnt ihr mieten, wenn ihr ein ausreichendes Einkommen habt, aber bei den Kosten Renovieren, Umzug, neue Möbel, Hochzeit bekommt ihr von keinem Amt einen müden Cent. 

Bei der Miete und den Heizkosten könnt ihr eventuell einen Aufstockerantrag (Hartz IV) stellen. Hierbei werden jedoch die Einkünfte der Eltern beider Ehepartner geprüft, ob diese einen Teil der Unterstützung leisten können.

Wenn ich fragen darf, welchen Ausbildungsplatz suchst du, in welcher Region und welches ist dein höchster Schulabschluss?

Wie ist das wenn man so früh heiratet aber noch nichts hat. 

Was hast du nicht?

Hilft die Stadt

Wobei? Bei den Hochzeitsvorbereitungen? Bei der Planung der Flitterwochen?

wie ist das mit Wohnung suchen muss man dafür erst Standesamtlich heiraten oder kann man das auch vor dem standesamt machen.

Ich wüsste nicht was das eine mit dem anderen zu tun hat.

In Deutschland ist man mit 18 Jahren erwachsen und darf somit sein Leben selbst bestimmen. Aber ist es nicht ein bischen eilig? Ob ihr verheiratet seid oder nicht, die Chancen fuer eine Wohnung sind die gleichen.  Ihr koennt mit 18 Jahren zusammen eine Wohnung mieten, oder nur einer von euch, der andere ist dann Mitbewohner. Dafuer muss man aber in der Regel Einkommen nachweisen und Geld fuer die Kaution haben.

Ich wuerde in diesem Alter versuchen, ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zu mieten. Das ist am einfachsten.


Hallo,

ihr könnt heiraten, so bald ihr 18 J. alt seid, aber es ist (fast) immer besser, man wartet ein bißchen länger, bis man etwas Geld beiseite hat - wegen Wohnung und Hochzeitsfeier, usw... - .

Mach auch lieber eine Ausbildung, weil es sichert dich besser ab sowie deine zunkünftigen Kinder.

Alles Gute, Emmy

Geld haben wir ja, wir sind beide türken also versteht man schon wird eine große hochzeit wird ja alles von den Eltern gezahlt. Ist ja bei uns immer so den Anfang zahlen die Eltern und dann wenn man verheiratet ist alles gezahlt und erledigt ist macht man alles selber weiter 

0
@Medina98

Ich verstehe, dein Problem ist, daß alles nicht bis in die Ewigkeit bezahlt wird... Sorgt also dafür, daß ihr beide ein eigenes Einkommen habt, dann ist alles in Butter!!!

0

Mit 18 darfst du in D heiraten - für die Hochzeitskosten kommt aber niemand auf, da das euer Privatvergnügen ist. 

Nur des Geldes wegen würde ich keine Hochzeit absagen, ich habe dieses Jahr geheiratet und habe sogar zwei Mal gefeiert und ca. 2000 Euro für alles (Essen, Getränke, Kleid, Ringe, Schuhe, Friseur ect.) ausgegeben. Wenn man will, kann man es noch günstiger haben. 

Für eine Wohnungssuche musst du nicht verheiratet sein - ob da das Amt hilft, weiß ich nicht. 

Ihr bekommt keine Wohnung wenn ihr die nicht bezahlen könnt, ob verheiratet oder nicht. Man muss nicht zwingend verheiratet zusammen leben und denk dran, dass so eine Hochzeit selbst standesamtlich um die 150€ allein für Trauung und Unterlagen kostet (je nach Bundesland unterschiedlich)

Also nein die Stadt hilft gar nicht wenn ihr noch zu Hause wohnen könnt und unter 25 seid, egal ob ihr verheiratet seid.

2

Um es mal etwas platt auszudrücken: Ich als Steuerzahler bin nicht dafür verantwortlich, dass ihr eure Hochzeit finanziert bekommt. Wenn ihr heiraten und zusammenleben wollt, müsst ihr auch sehen, wie ihr es bezahlt bekommt.

Was möchtest Du wissen?