Mit 18, Ausbildung zur Krankenschwester anfangen oder 3 Jahres Job als richtig gut bezahlte....

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 9 ABSTIMMUNGEN

Ausbildung 77%
Job 22%

8 Antworten

Ausbildung

WEnn du die Ausbildungsstelle als Krankenschwester bekommst auf jeden Fall die Ausbildung. Denn erstens hast du dann was handfestes in der Hand und zweitens weist du nie wie lange du den Job als Babysitterin wirklich behältst.

TheUnxist 29.03.2012, 17:15

Mindestens 3 Jahre würde sie ihn behalten! Mit garantierter Sicherheit!

0
Nordseefan 29.03.2012, 18:09
@TheUnxist

Und wer gibt ihr die Sciherheit? Selbst ein Vertrag nutzt da nicht viel wenn derjenige nicht mehr zahlen kann.

0
Ausbildung

Natürlich Ausbildung, du stehst mit abgesägten Hosen da, wenn dieser Job vorbei ist. Die entlassen dich, wenn ihnen danach zumute ist.

Job

Selbstverständlich den Job als Babysitterin annehmen. Danach kann sie immer noch eine Ausbildung machen. 21/22 ist doch ein ganz normales Alter, um eine Ausbildng zu starten.

Ausbildung

Definitiv die Ausbildung - dann hast du eine gute berufliche Grundlage und kannst darauf aufbauen. Eine Ausbildung ist immer gut, um schon mal was in der Tasche zu haben. Und außerdem verdienst du währenddessen ja auch Geld; und nach der Lehre wird es noch mehr :)

Was willst du mit dem Babysitter-Job? Das ist ja vielleicht mal ganz nett, um sich als Schüler oder Student nebenbei ein paar Euro zu verdienen, aber das nützt dir für deine berufliche Zukunft leider gar nichts (gut, du "übst" vielleicht schon bisschen für deine eigenen Kinder später :), aber für deinen beruflichen Werdegang ist das für die Katz und du verlierst drei wertvolle Jahre.) Und im Lebenslauf kommt eine Ausbildung auch besser an, als bisschen zu jobben :)

Aber letztendlich ist das natürlich deine Entscheidung. Vielleicht kannst du ja bisschen nebenbei - als Ausgleich zu deiner Ausbildung - babysitten.

TheUnxist 29.03.2012, 17:16

Naja, das ist kein Babysitten, falsch gesagt.

Die Eltern sind berufstätig und sie muss sich von Früh Morgens bis Abends um das Kind und minimal Haushalt kümmer. Also Kind in der früh in Kinderkrippe, wieder holen, SPielen blablabla und so weiter..

0
Weihnachtsduft 29.03.2012, 17:36
@TheUnxist

Aber das nützt doch für die berufliche Zukunft einer Krankenschwester auch nicht sonderlich viel ... wenn nicht zu sagen: gar nichts :). Ich würde mich auf jeden Fall für die Ausbildung entscheiden.

0
Job

Warum nicht erst einmal Geld verdienen und sparen...

Eine Ausbildung, gerade in der Pflege kann man sehr gut machen, wenn man über 21 ist. Dann ist auch die nötige Reife vorhanden. Die Ausbildung ist nämlich verdammt hart!

Nur sollte man sich ein Arbeitszeugniss geben lassen, damit man die Zeit im Lebenslauf nachweisen kann. Um anschließend vielleicht sogar Kinderkrankenschwester zu werden, macht es auch ein gutes Bild!

TheUnxist 29.03.2012, 17:38

Ja sie will Kinderkrankenschwester werden, hat aber dieses Jahr die Stelle nicht bekommen und dann hat sie sich mit 40 anderen Schulen um diesen Job beworben und bekommen. Und ich weis einfach nicht ob das klug wäre, da sie einfach wenn sie mit dem Job fertig ist, mit 21 oder 22, keine Ausbildung hat...

0
user1245 29.03.2012, 18:06
@TheUnxist

Es gibt genügend, die erst mit 21 ihr Abi machen und auch keinen Job haben (und die Zensur nicht einmal zum studieren reicht).

Wenn sie diesen Babysitterjob machen will, sie damit Geld verdient, den Job auch behält und Kranken- und evtl. auch Rentenversichert ist, dann würde ich ihr dazu raten.

Mit 21 ist man lange nicht zu alt eine Ausbildung zu machen. Glaub mir, mit Erfahrung fällt eine Ausbildung wie dir zur Kranken- und Gesundheitspflegerin leichter als mit 16-17....

0
Ausbildung

Auf jeden Fall die Ausbildung

Ausbildung

dann hast du was, worauf du später aufbauen kannst.

ohnenick 29.03.2012, 17:28

aua, immer diese "dann hat man was sicheres" -argumentation. nach der logik wären allen schüler über 21 nach ihrer schulausbildung (egal ob mit extrarunde oder über die normale schulzeit) komplett aufgeschmissen. mit 21 ist eine erfolgreicher start ins ausbildungsverhätnis also per se unmöglich? kopfschüttel.....

0
Ausbildung

Ausbildung ist unbezahlbar!

Was möchtest Du wissen?