Mit 17 zur Bundeswehr gehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bezüglich der Bundeswehr würde ich dir unter den angegebenen Umständen das Abitur empfehlen. In diesem Fall steht dir dann die Offizierslaufbahn offen, die dir u.a. ein Studium bei der BW ermöglichen kann. Weitere Perspektiven können sich dadurch eröffnen. 

Weiterhin erhöhen sich hiermit eventl. die Chancen, in ein Dienstverhältnis als Berufssoldat ûbernommen zu werden, falls deinerseits dazu Interesse besteht.

Im Allgemeinen gilt für die BW das Gleiche, wie in der zivilen Wirtschaft; je höher die Eingangsqualifikationen, desto größer die Môglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ein Link, der dir viele Informationen gibt. Auf alle Fälle kann ich dir nur empfehlen, einen Schulabschluss zu machen - mit dem Abi hast du noch mehr Möglichkeiten und vielleicht hast du dann auch eine andere Einstellung dazu.

https://www.bundeswehrkarriere.de/fuer-schueler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bundeswehr ist schon ein guter Arbeitgeber und ich war auch letztens auf so einer Infoveranstaltung, um mich mal zu informieren. Letztendlich habe ich dann davon abgesehen. Ich finde, dass es dort sehr schwer ist zu studieren und, wenn du im Heer arbeiten möchtest, bleiben dir Auslandsaufenthalte, ein recht niedriger Lohn, die Verpflichtung über mehrere Jahre nicht erspart. Hinzu kommt, dass nur ein kleiner Teil auch später Berufssoldat wird und, wenn du es nicht wirst, hast du mit deiner Ausbildung keine Chance in anderen Berufen, da nur die Bundeswehr Soldaten gebrauchen kann. Das heißt, wenn du kein Berufssoldat wirst, musst du später wieder von neu anfangen und eine Lehre oder Ausbildung machen. Ich würde dir aber stark empfehlen dein Abi fertig zu machen! So hast du immer eine kleine Absicherung im Hintergrund. Danach kannst du ja machen was du möchtest, jedoch empfehle ich dir auch mal so eine Infoveranstaltung zu besuchen und klar darüber nachzudenken, was du machen möchtest und was passiert, wenn es doch nichts für dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dontknow0815
22.05.2016, 09:53

Ich finde der Lohn ist das einzige mit den der Bund da locken kann 1500 Euro keine unterkunftskosten keine essenskosten. Und im Ausland bis zu 3000 Euro Gefahrenzulage (netto) ist nicht wenig Geld).

Das waren aber dann schon alle Argumente dafür.es ist wie überall im Leben. Wo viele gesucht werden ist das nicht grundlos so. Meistens eben weil es niemand machen will.

0

Bevor du mit den Gedanken spielst dort eine militärische Karriere einzuschlagen sollte dir bewusst sein dass du dort dein Leben verbringen wirst. Auch wenn nur ein paar Jahre Verpflichtung sind wird es dennoch schwer in der freien Wirtschaft Fuß zu fassen wenn man aus Bund kommt.

Wenn dann würde ich aber abi machen und dort studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floppy232
22.05.2016, 10:34

Falsch!

Ich habe nach der BW eine Ausbildung gemacht und bin heute absolut zufrieden mit meinem Job und dem Gehalt.

Warum sollte man schlechter Fuß fassen können? Das musst du schon untermauern und nicht einfach so hinstellen, als ob es Fakt wäre, das ist es nämlich nicht.

0
Kommentar von Dontknow0815
22.05.2016, 10:38

Dann hast du bestimmt eine zivile Karriere gemacht.

Ich kann für meine Branche sprechen. Ein IT-Feldwebel der stupide Masten in Kriegsgebieten positioniert brauch nicht als Servicetechniker für Funkanlagen einzusteigen. In den Fall kommen nämlich andere Techniken zum einsatz als die freie Wirtschaft brauch.

Genau so ein Verwandter der Ausbilder in Afghanistan ist. Für was brauch man so einen außer für das?

0
Kommentar von Dontknow0815
22.05.2016, 14:00

Gut so tief bin ich in der Materie nicht drin. Ich kann auch nur sagen was mein Verwandter mir erzählt hat.

Für mich ist es einfach ausgefallen weil mir 12 Jahre zu viel sind. Was weiß ich was in 12 Jahren ist. Da kann so viel passieren

0

Wenn du Bock drauf hast steht dir Tür offen ...aber du bist im Gymnasium und könntes z.B. als Ingenieur "groß rauskommen"..huptsache ist,dass du Spass an deinem Beruf hast 

LG Chris :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepki
22.05.2016, 10:17

In der Hinsicht könnte er dort eine technische Laufbahn einschlagen und danach immer noch groß rauskommen. ;)

0

1. in deinem Alter fand ich Bundeswehr, Polizei usw auch "cool", das hat sich dann gelegt 

2. wenn du schlau bist, lässt du dir ein Studium beim Bund bezahlen. Also Abi machen, bei denen studieren, keine Geldsorgen haben, ne vernünftige Bildung gewonnen haben, mit der du später auch noch auf zivile Jobs switchen kannst und sich dann damit verpflichten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
22.05.2016, 21:02

Nochmal zu deinem unterstehenden Kommentar.

In welchem Jahr lebst du? Die Wehrpflicht ist schon lange abgeschafft worden

Falsch, in Deutschland ist die Wehrpflicht lediglich ausgesetzt.
So kônnte diese bei Notwendigkeit praktisch in kürzester Zeit wieder in Kraft gesetzt werden, beispielsweise wenn die Truppe mangels Personal ihre Einsatzfähigkeit nicht aufrecht erhalten kann.

0

Erstens weiß du überhaupt im ansatz was du im Bundesheer machst oder glaubst du gerade einfach du rennst denn ganzen Tag mit ner Waffe blöd herum?

Zweitens du hast sowieso Pflicht das du das eine bestimmte Zeit machen musst oder Zivi und wenn du eh Bund machst da wird dir sowieso erklärt was du machen musst und wie alles abläuft

Also warte einfach bis du die 6 Monate Pflichtdingens bekommst, denn dort wird dir dann eh alles erkärt wegen Bund als Job

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannisbeergel
22.05.2016, 09:42

In welchem Jahr lebst du? Die Wehrpflicht ist schon lange abgeschafft worden 

0
Kommentar von Werdersupporter
22.05.2016, 09:42

ja klar weiß ich das. Ich habe den text mit Verstand geschrieben und nicht weil ich irgend ein sch****Ballerspiel spiele und denke dass es im realen Leben genauso ist! :D

1

Was möchtest Du wissen?