mit 17 zum Freund ziehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also, daraus geht hervor dass auch Deine Ausbildungsstelle 200km von Deinem Zuhause entfernt ist, ja? Und dass Du keine vergleichbare Ausbildung in Deiner Heimat antreten kannst? Dann könnte es möglich sein, dass Du tatsächlich noch Beihilfen bekommen könntest. In erster Linie sind allerdings Deine Eltern verpflichtet, für Deinen Unterhalt zu sorgen, das ist klar.

Alles in allem würde ich vermuten, auf Dich kommt noch eine Menge Stress zu, wenn Du das wirklich durchziehen willst. Wenn Du die Eltern Deines Freundes nicht wirklich gut kennst, dann kann das schwer nach hinten losgehen...

Sagbescheid 23.03.2012, 00:09

Genau das ist richtig! Einen Vater habe ich nicht und meine Mum hat noch meine jüngeren Geschwister (: Deswegen glaube ich nicht das meine Mum für mich aufkommen könnte! .. Ich verstehe mich ziemlich Gut mit den Eltern und Geschwistern meines Freundes, deswegen denke ich nicht das es da Schwierigkeiten geben sollte!..

0
LucieTommy 23.03.2012, 00:15
@Sagbescheid

Nun, dann müsstest Du mit Ausbildungsgeld und Halbwaisenrente und Kindergeld doch eigentlich genug haben, um dort wohnen zu können?

0
Sagbescheid 23.03.2012, 00:19
@LucieTommy

Nunja, ich weiß nicht, ich meine ich möchte meinen "Schwiegereltern" auch nicht auf der Tasche liegen oder sowas, es reicht ja schon das ich bei ihnen einziehe! Ich weiß aber auch nicht wo ich das alles beantragen soll und wie das alles abläuft ? !

0

Was möchtest Du wissen?