Mit 17 Smartphone im Elektronhandel kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du darfst.... die frage ist nur, was die eltern dazu sagen. sagen sie nein, ist der verkäufer verpflichtet, das gerät wieder zurück zu nehmen. das machen die nicht gerne.

aber da es heute ja nur auf abschlüsse und verkäufe ankommt, wird bei einem 17jährigen kein mensch fragen, woher das geld ist, oder ob du ein solches handy auch haben darfst....

es sei denn die geldscheine sind...

  • lila eingefärbt
  • mit blut getränkt
  • aus dünnem bastelpapier

lg, Anna

justinfragtgut 22.11.2016, 18:54

Soll ja Weihnachtsgeschenk sein.

0

Du darfst schon, der Vertrag ist aber schwebend unwirksam und erst durch Einwilligung des gesetzlichen Vertreters wird der Vertrag rechtskräftig.

Daher die Frage ob der Verkäufer das Risiko überhaupt eingeht und dir ein Handy verkauft.

Besser Du kaufst ein Handy gleich im Beisein deiner Eltern.

Wer in WIrtschaft aufpasst, der weißt, dass solche Vetrräge unter 18. Jahren "schwebend unwirksam" sind. Heißt,der Händler entscheidet, ob er's dir verkaufen will. Bedenke den Taschengeldparagraphen! Ist der Preis des Mobilgeräts über deinem Taschengeld, dann ist das auch unwirksam!

Was möchtest Du wissen?