mit 17 schwanger und fast obdachlos

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du solltest Dich dringend im Jugendamt beraten lassen.

nuternameeeeee 22.11.2013, 13:23

ich steh im ständigen kontakt mit dem jugendamt..die wissen grad auch nicht weiter.

0

manche mutter-kind-heime nehmen in ausnahmefällen auch schon früher auf. erkundige dich da am besten bei welchen die halbwegs in deiner nähe sind, und schildere ihnen deine lage. ansonsten kannst du parallel zu einem krisennotdienst gehen, den gibt es bundesweit, der hat sprechzeiten täglich von 16-24 uhr. dort wirst du gut beraten, es wird dir gesagt was du tun kannst und wo du dich hinwenden kannst. die gehen auch mit dir zu weiteren anlaufstellen. viel glück!

kannst Du Dich bei Einem Frauenhaus erkundigen? es gibt dort eine Menge Frauen mit allen möglichen und unmöglichen Erfahrungen, die Dir raten und helfen könnten. Wenn Du mit 18 bei Deinen Eltern sowieso ausziehen musst und jetzt nichts als Stress und Streit hast, tut es Dir und Deinem Baby nicht gut. Du brauchst eine fürsorglichere Umgebung und Gespräche, die Dich aufbauen. Viel Glück für Euch!

Hallo, das tut mir sehr leid... keine leichte Situation.

Dass du AlgII beanträgst ist gut. Am besten wäre es, wenn du persönlich hingehst und deine Situation schilderst. Dann Wohnung suchen, die die Arge finanziert und in der vorherigen Zeit vllt. bei einer Freundin unterkommen?

Ich hoffe, du findest bald eine neue Heimat..achte gut auf dein Baby und sei ihm eine bessere Bezugsperson, als wie du sie kennenlernen musstest! LG

Du wärst jetzt mal ein "Fall", der bei vorabtreibung.de, profemina, birke, pforzheim etc. am richtigen Ort wäre: eine junge, mittellose Schwangere, die nicht abgetrieben hat und Hilfe sucht. Die sind doch für sowas da.

Warum meldet sich hier keiner von denen ??? Stürzen die sich nur auf solche, die noch nicht entschieden haben, ob sie abtreiben oder nicht?

Geh dringend zum Jugendamt und hol dir Hilfe bei Diakonie und Caritas. Kopf hoch...es wird schon werden.

Puh, eine menge Stoff. Wie sieht es denn it dem Vater des Kindes aus? Kannst du dort nicht unterkommen?

nuternameeeeee 22.11.2013, 13:23

Nein kann ich nicht..er wohnt bei seiner Mutter und naja wie soll ich sagen...sie ist nicht begeistert von mir (;

0

Was möchtest Du wissen?