Mit 17 schon starke Schmerzmittel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei kombinierter Einnahme von Tilidin und Alkohol oder Beruhigungsmitteln kommt es zu einer gegenseitigen Verstärkung und Verlängerung der dämpfenden Wirkung auf das Zentralnervensystem. Diese Kombinationen können so stark atemdepressiv (flache, langsame Atmung) wirken, dass es zum Tode durch Atemlähmung kommen kann. Tilidin sollte ebenfalls nicht mit anderen Opioiden kombiniert werden, da die resultierende Wirkung aufgrund von Wechselwirkungen nicht abgeschätzt werden kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt was er sagt. Opiate als Dauermedikation sind besser geeignet und haben weniger Nebenwirkungen.

Außer eben der physischen Abhängigkeit, die man aber durch langsamer ausschleichen reduzieren kann.

Nebenwirkungen wie Magenprobleme treten nicht auf und die ersten Nebenwirkungen wie Benommenheit und Schwindel lassen bei Dauermedikation schnell nach so dass dann sogar Auto fahren möglich ist.

Trinken geht zwar bei gut eingestellten Medikamenten, sollte aber nur in Maßen und eher selten stattfinden. Irgendwo muss man halt Abstriche machen. Besäufnis mit Tilidin is ne schlechte Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein neben Tilidin solltest du nicht trinken. Auto fahren ist mit Tilidin auch nicht drin.

Vielleicht sollte man zur Schmerzbekämpfung Antidepressiva oder Antiepileptika versuchen. Du solltest einen Schmerzspezialisten aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?