mit 17 rausgeschmissen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Eltern sind für dich Unterhaltspflichtig,bis du eine Ausbildung abgeschlossen hast.

Wende dich ans Jugendamt,die werden dich umterstützen

Deine Eltern sind für dich Unterhaltspflichtig,bis du eine Ausbildung abgeschlossen hast

Korrekt gesagt bis zur "Selbsterhaltungsfähigkeit"

0

Zum Jugendamt. Erstmal was suchen wo du unterkommen kannst... dann WG oder sowas.

Und wenn das Jugendamt dich abwimmelt (wtf) gehst zur Polizei und erzählst denen dass du noch minderjährig bist und auf der Straße sitzt. Die müssen dann auch das Jugendamt informieren. ka in welchem Kaff du wohnst dass nichtmal das Jugendamt was macht hier.

Was war der Grund für deinen Rauswurf?

Ob Dein Vater Unterhalt zahlen will oder nicht, spielt für seine Unterhaltsverpflichtung keine Rolle.

Bis zu deiner "Selbsterhaltungsfähigkeit" (wenn du einmal selbst genug verdienst, um über die Runden zu kommen) muss er zahlen. Das ist einklagbar, und dem kann er sich nur entziehen, wenn er in ein Land auswandert, mit dem Deutschland kein diesbezügliches Abkommen hat.

Das Jugendamt hilft dir, deine Anspüche gegenüber deinen Eltern durchzusetzen.

Wenn du deswegen vor Gericht ziehen musst, wird man dich unterstützen.
Wichtig ist nur, dass du dich möglichst bald beim Jugendamt meldest!

da wurde ich bis jz immer abgewimmelt.

0
@provinzkind

Aus welchem Grund? Mit welchem Argument? Was hast du "Unschuldslamm" angestellt, dass sich das Jugendamt gegen dich stellt?

2
@provinzkind

Hey provinzkind

Vor paar Tagen erst wolltest du doch deine Eltern verklagen. 

Grund: Du hattest keinen Bock mit denen in den Urlaub zu fahren. 

Jetzte wurdest du mit oder wegen deiner chronischen Magenschleimhautentzündung rausgeschmissen? 

Was ist wieder los bei dir-musstest du doch mit und bist stinkesauer? Deshalb jetzt das hier? 

3

Gehe zum Jugendamt, das ist für dich da.

Bist du in Ausbildung oder gehst du noch zur Schule?

Schule

0
@Realisti

Mein Vorschlag:

Such dir ein WG-Zimmer. Dann gehe zur Gemeinde und frage nach Wohngeld. Schon jetzt kannst du versuchen das Kindergeld auf dich umzuleiten. Für die Schule mußt du einen Bafög-Antrag stellen. Aber dafür wollen sie das Einkommen von Vater und Mutter etc. wissen. Gleichzeitig melde dich auch beim Arbeitsamt als Ausbildungsplatz suchend. Dann wird man dort auch für dich aktiv und sucht nach Lösungen.

Das alles ist ein großer Papierkrieg.

Versuch mal ob du deinen Schulsozialarbeiter erreichen kannst. Mit ihm zusammen wird sich bestimmt eine Lösung finden und die Behörden und Sachbearbeiter beachten dich mehr.

0
@Realisti

Wichtig ist auch, das du krankenversichert bleibst. Behalte das auch im Auge.

0
@Realisti

Ein Rat noch als Mutter:

Auch der liebste Gast wird irgendwann lästig. Daher benimm dich jetzt bei deiner Freundin vorbildlich. Helfe wo du nur kannst. Ich denke da an so profane Sachen, wie Tisch decken, Müll runter bringen, das Bad hinter sich sauber machen, nix rumliegen lassen, respektvoll antworten,  und, und, und. Das könnte deine Aufenthaltszeit deutlich leichter machen und ggf. auch verlängern.

Sobald du Geld in die Finger bekommst (Guck mal ob du noch einen Job wo bekommst) solltest du anbieten dich an den Kosten zu beteiligen. Auch wenn sie "nein" sagen sollten, macht das einen guten Eindruck.

0

Warum hat man dich rausgeschmissen ?

Hallo,

schläfst du jetzt unter der Brücke?

Werd denke ich erstmal zu meiner Freundin, aber wie das weiterlaufen soll, keine Ahnung

0

Dein Vater darf dich erat rausschmeißen wenn du 18 bist glaub ich

viel glück

ich wurde bei meiner Mutter rausgeschmissen.

0

da gillt das gleiche, dein erziehungsberechtigter hat während minderjährigkeit Schulzeit und Ausbildung für dich zu sorgen

0

sorry habs falsch gelesen abereiner meinung darf man das kind erst wenn es volljährig ist rausschmeißen im notfall frag mal bei freunden oder verwanten nach ob du da für ne zeit bleiben kannsf

0
@ThomasPeter2109

Was nützt ihm das? Wenn er in z. B. 3 Monaten 18 Jahre alt wird, wird er wieder an die Luft gesetzt. Dann steht er wieder vor dem gleichen Problem.

0
@Realisti

Dann hat er aber noch 3 Monate Zeit sich was zu überlegen

0

Was möchtest Du wissen?