Mit 17 plötzlich schwindelig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast Dir einen Infekt eingefangen und solltest ein paar Tage ruhen. Wenn sich alles dreht und sich nun Erkältungssymptome zeigen, will der Körper ruhen. Du solltest Deine Aktivitäten einschränken und zu Hause bleiben, Dich hinlegen, damit der Körper die Ruhe bekommt, die er jetzt braucht. Trinken ist ganz wichtig! Tees und Wasser helfen den Nieren bei der Arbeit.

Wenn Dir öfter schwindelig ist, nicht nur bei Infekten, dann liegt das in Deinem Alter am niedrigen Blutdruck.

Bei den Kopfschmerzen mal darauf achten, ob sie vermehrt vor der Menstruation auftreten. Das ist dann ganz normal, kann einen aber im gesamten Leben begleiten.

Schwindel als Begleitsymptom einer Erkältung tritt besonders dann auf, wenn neben der normalen Erkältung auch eine Entzündung des Mittel- oder Innenohres vorliegt. Das Gleichgewichtsorgan ist dann nicht mehr in der Lage, korrekt zu arbeiten und daher kommt es dann zu Schwindelanfällen.

Eine weitere Ursache für den Schwindel ist die allgemeine Schwäche des Körpers und auch ein damit verbundener Blutdruckabfall.

Du solltest jetzt unbedingt dafür sorgen, dass Du viel Wasser trinkst. Außerdem solltest Du Dich wirklich ausruhen, das Zimmer leicht abdunkeln ... Fernseher, Computer und Handy/Smartphone aus.

Dein Körper braucht jetzt Ruhe und auch frische Luft (also lüfte bitte häufiger mal Dein Zimmer gut durch oder lege Dich in eine schattige Ecke in den Garten.

Wenn diese Symptome immer wieder auftreten, solltest Du Dich langfristig gesehen beim Arzt durchchecken lassen.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

Vielen Dank!! (: Werde den Rat gleich befolgen.
Ist lesen denn besser als Smartphone etc.?
Und, bei einer Mittel/Innenohrentzündung würde doch das Ohr wehtun...?

0
@Dubhelm

Eine Mittelohrentzündung muss nicht zwangsläufig mit Schmerzen einher gehen. Das ist bei jedem Menschen anders.

Lesen ist auf jeden Fall besser als Smartphone usw., aber bitte auch nur in Maßen und nicht in Massen.

Wie gesagt ... viel Wasser trinken und ausruhen ist das wichtigste, was Du jetzt tun kannst. Außerdem wäre eine Rohkosternährung super ... also viel Obst und Gemüse, damit Du reichlich Vitamine und Mineralstoffe bekommst.

Solltest Du Schluckbeschwerden haben, kannst Du Dir auch eine schöne Gemüsebrühe kochen und außerdem gibt es einen sehr wirksamen Trick, um Halsentzündungen zu bekämpfen. Lutsche einfach mehrmals täglich einen Esslöffel voll mit Honig (am besten den milchig-trüben und eher festeren Honig). Im Honig sind nämlich entzündungshemmende und antibiotische Wirkstoffe enthalten. Das klappt super bei Infekten der oberen Luftwege, wie eben Halsentzündungen, aber auch bei oberflächlichen Hautverletzungen und Hautentzündungen kann man Honig anwenden (z.B. bei Akne oder bei gereizter und trockener Haut und auch bei Herpes). Dann einfach mehrmals täglich die betroffenen Stellen mit Honig einreiben.

Ich wünsche Dir gute Besserung

0

Also ich würde das Ganze auf jeden Fall bei einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt abklären lassen. Er kann - auch bei einer Innenohr-Infektion - sicher geeignete Maßnahmen und Therapie vorschlagen, die helfen bzw. bessern.

Die anderen Ratschläge sind alle sehr sinnvoll. In einem solchen Fall ist Ruhe unbedingt angezeigt. Der Körper verlangt nach Ruhe ohne Input. 

Gute Besserung!

Okay, danke! Aber würde denn das Ohr nicht wehtun bei einer Innenohrinfektion?

0

Was möchtest Du wissen?