Mit 17 kein Interesse am "nachtleben"

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meint ihr auch ich verpasse so viel?

Meiner Meinung nach ja, aber das ist unwichtig, denn letzten Endes zählt, was du meinst.

Wenn du in deiner Jugend nie weggehst, mal Alkohol trinkst und mit deinen Freunden feierst, wirst du später auch nie wissen, was du verpasst hast (und es wahrscheinlich bereuen).

Du solltest übrigens auch zwischen angetrunken/ angeheitert sein und sich bis zur Bewusstlosigkeit wegschießen unterscheiden. Wenn man gut die Kontrolle über sich behält und in etwa weiß, was man verträgt, kann man letzteres gut vermeiden (allerdings braucht man dafür auch etwas Erfahrung).

Da du auf der Hochzeit ja anscheinend viel Spaß hattest, kannst du den Pegel beim nächsten Weggehen als "Ziel" anstreben. Für den Anfang muss es auch nicht unbedingt in einem Club sein, ihr könnt ja einen gemütlichen Mädelsabend irgendwo zu Hause machen. Da ist es auch nicht so schlimm, wenn man sich mit dem Alkohol etwas übernimmt. Wichtig ist nur, immer mal wieder etwas alkoholfreies und vor allem bevor man schläft mindestens einen halben Liter Wasser zu trinken(eher mehr, je nachdem wie viel alkoholisches man getrunken hat).

Da deine Eltern ja selber scheinbar kein Problem damit haben (ich würde sogar sagen, dem Alkohol auch nicht ganz abgeneigt sind bzw. früher nicht ganz abgeneigt waren), kannst du sie natürlich auch nach Rat fragen.

Und wenn es dir trotzdem nicht gefällt, kannst du es natürlich immer noch bleiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bienchen33 02.02.2015, 18:47

Danke für die Tipps :))

0

Ich hab auch bis heute nicht verstanden, was an einem Saufgelage Spaß machen soll. Früher bin ich ein paar mal rausgegangen, hat mir aber nicht wirklich Spaß gemacht.

Spaßige Partys ohne Saufgelage gibt es auch, leider aber selten. Das "einfache" dabei, wenn Alkohol im Spiel ist, ist, dass mit dem Alkohol die Hemmschwelle fällt und so ziemlich jeder alles mitmacht (ab einem gewissen Alkoholspiegel). Aber wenn man sich vollaufen lassen muss, um überhaupt erst Spaß zu haben? Nee, also sorry... Nix für mich^^

Ich persönlich bevorzuge einen ruhigen Abend in einer Bar oder einer guten irischen Kneipe, mit netter Gesellschaft und bei ein paar Gläsern Whiskey.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bienchen33 02.02.2015, 13:16

Danke für diesen aufbauenden kommi :) das muntert einen a bisl auf 😄 Gut zu wissen das ich nicht völlig komisch bin Alsooo danke

1

Ganz ehrlich? Du solltest das machen, was dir Spass macht & dich nicht zu etwas gezwungen fühlen! Wenn du nicht der Party-Typ bist, ist das vollkommen okay! Trotzdem kannst du ja mal ausprobieren, ob es wirklich nichts für dich ist. Vielleicht änderst du deine Meinung! Aber ansonsten: geniesse das Leben, wie du es willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, deine Mutter hat Recht. Dieses Thema wird dich die naechsten 40 Jahre verfolgen:"Was habe ich alles verpasst?" Willkommen im Erwachsenenleben. Also geh raus und sorg dafuer das sich diese Frage nicht mehr bei dir stellt. Und gib nicht sofort auf nur weil die erste Party gruselig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch einfach mal mit. Wenn du nichts trinkst, und die andern werden immer blöder, dann weißt du, dass du nichts versäumst, wenn du solche Touren meidest. Sowas merkt man nur, wenn man selber nicchts trinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch ist so wie er ist. Es gibt Personen die mögen das, andere nicht. Zwing dich nicht dazu. Wenn du findest, dass ist nichts für dich ist das auch völlig ok. Nur wenn dich Freunde fragen, würde ich schon zusagen. Wird sicher lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimm ist es, dass du das als "trauriger Ernst" bezeichnest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?