Mit 17 ein ca. 500 € Handy kaufen - Geht das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Google: Taschengeldparagraph -> Ungefähr 217.000 Ergebnisse (0,08 Sekunden)

Besonders Wikipedia ist ne ganz tolle Sache, man muss nur lesen, ist ganz einfach. Sollte man wenigstens denken, auch wenn mir hier jeden Tag das Gegenteil bewiesen wird. ;)

*Das Sparen des Taschengeldes ist generell erlaubt.** Das BGB schreibt nicht vor, für wie viel Geld der Minderjährige einkaufen darf.[1] Bei teuren Anschaffungen jedoch wird der Verkäufer in der Regel die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter verlangen, um für sich Rechtssicherheit herzustellen. Er ist nicht zum Abschluss eines Vertrages verpflichtet und das Risiko der Rückabwicklung läge sonst bei ihm, wenn die Eltern das Geschäft nachträglich rückgängig machten.**[2] Formaljuristisch ist aber ein Kaufvertrag gültig, wenn er aus Mittel bewirkt wurde, die dem beschränkt Geschäftsfähigen zur freien Verfügung von den Erziehungsberechtigten oder mit deren Zustimmung zur Verfügung gestellt wurde. Das Gesetz nennt keine Betragsgrenze.*

http://de.wikipedia.org/wiki/Taschengeldparagraph#Rechtslage_in_Deutschland

Ist ganz einfach: Du darfst auch mit erspartem Geld das Handy kaufen. Da der Verkäufer aber nicht weiß, ob du es vielleicht zusammen geliehen hast, kann er auch nada sagen.

Nimm einfach deinen Vater oder deine Mutter mit zum Kauf.

Wenn Du gespart hast, kannst Du Dir mit 17 Jahren von dem Ersparten auch was kaufen. Wenn Saturn streng ist, verlangen sie von Dir die Genehmigung der Eltern. Aber ich glaube nicht daran, dass sie das bei einer 17jährigen machen. Anders ist es bei einem 8jährigen. Wenn der etwas für 500 EUR kauft, dann macht sich Saturn sehr offensichtlich strafbar, das bedeutet, der Kauf ist anfechtbar. Vertrag ist Vertrag. Wenn Deine Eltern jetzt das 500 EUR-Teil sehen, was Du Dir ohne ihr Wissen von dem Ersparten gekauft hast, können sie den Kaufvertrag anfechten, weil Du noch nicht 18 bist. Mit der Volljährigkeit gelten voll die Kaufvertragsbedingungen. Man kann nach 14 Tagen von dem Kaufvertrag zurücktreten. Immer. Wenn Dir per Telefon etwas aufgeschwatzt wird, wo Du zahlen sollst, und Du bist überredet worden, was die am Telefon sehr gut können, kannst Du innerhalb von 14 Tagen von dem Kaufvertrage zurücktreten. Ansonsten ist der Kaufvertrag bei Volljährigkeit nicht mehr anfechtbar. Gruß und viel Glück VistaGlobe

DerCAM 15.03.2012, 06:40

Der Vertrag waere nicht anfechtbar, er waere bei fehlender Zustimmung der gesetzlichen Vertreter schlicht unwirksam. Darum wird ein vorsichtiger Haendler in diesem Fall sehr wohl einen Nachweis der erforderlichen Zustimmung verlangen.

Ein Ruecktrittsrecht gibt es hier allerdings nicht. Entweder der Kaufvertrag ist wirksam (weil die Eltern zugestimmt haben) oder er ist es nicht (weil sie nicht zugestimmt haben). Wenn er wirksam ist, kann man auch nicht mehr davon zuruecktreten. Ist er hingegen unwirksam, gibt es gar nichts, wovon man zuruecktreten koennte.

Die Behauptung, der Haendler mache sich strafbar, wenn er einem Achtjaehrigen das 500 Euro Teil verkauft, ist ebenso voelliger Bloedsinn. Natuerlich macht er sich damit nicht strafbar.

0

Da dir deine Eltern erlaubt haben, dir das Teil von deinem Ersparten zu kaufen, kannst du auch als Siebzehnjaehriger einen entsprechenden Kaufvertrag wirksam schliessen.

Allerdings kann der Haendler (Saturn) das ja nicht wissen und wird, wenn er vorsichtig ist, einen nachweis der Zustimmung deiner Eltern verlangen. Sonst koennte es ihm naemlich passieren, dass deine Eltern spaeter aufkreuzen und behaupten, dem Kauf nie zugestimmt zu haben, ihm das Ding wieder auf die Ladentheke legen und die Herausgabe des Kaufpreises verlangen. Koennte er dann nicht beweisen, dass deine Eltern doch zugestimmt hatten (und das wird er in aller Regel nicht koennen), waere der Kaufvertrag tatsaechlich unwirksam und er muesste das Geraet gegen Kaufpreisrueckgabe zurueck nehmen.

Alter, was juckt das den Saturn wat du denen fürn Handy abkaufst. Ich hab mir damals auch für 1600 DM ne Gitarre gekauft, das wären ja heute im Grunde 3200€. da fragt dich schon keiner nach iwas.

BadBoy4ever 15.03.2012, 06:10

Wer so rechnet wie du, der sollte sich einen Rechenschieber kaufen!!

0
Kraven 15.03.2012, 06:20
@BadBoy4ever

auf jeden fall... junge(DahWinci) verkriech dich in dein loch, wo du her gekommen bist. hier so ein unnützer kommentar und bei anderen fragen auch beleidigungen, das brauchen wir heir nicht.

0
DahWinci 15.03.2012, 06:27
@Kraven

Früher konnteste für 50DM nen Einkaufswagen voller Lebensmittel kaufen, heute brauchste dafür knapp 80 € . SChau dir das Stand-up vom Kerkeling an, der rechnet genauso korrekt wie ich. Wo habe ich denn wen beleidigt. Ich glaub die Christen stehn langsam auf. Echt ey!

0

Was möchtest Du wissen?