Mit 17 ausziehen, geht das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gibst Du online ein

eigene Wohnung ab 16

und öffnest bitte mehrere Links. Denn einer alleine wird nicht ausreichend informieren. 

Unter dem Strich können Deine Eltern für Dich hier einen Mietvertrag abschließen und gut ist. Wenn Geld kein Problem ist, dann können sie einen darauf spezialisierten Anwalt damit beauftragen. Das Mandat können sie jetzt schon erteilen. Auch für die Unterschrift unter einen Ausbildungsvertrag oder so. 

Natürlich hat das Jugendamt hier nicht reinzureden. Liegt ja keine Kindeswohlgefährdung vor und ist auch nicht zu befürchten. 

Eine andere Möglichkeit ist - unter bestimmten Voraussetzungen - die Volljährigkeit für Dich beim Familiengericht dann zu beantragen. In dem Fall kann dann das Familiengericht das Jugendamt beauftragen, sich über die Verhältnisse zu informieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht. Das muss aber alles mit dem Jugendamt besprochen werden. Aber solange deine Eltern zustimmen & du deinen Pflichten nachgehst (Schule bzw Ausbildung oder Arbeit) ist das kein Problem. Habe damals ein Mädchen in der Klasse gehabt, was mit 16 ausgezogen ist & dann auf's Gymnasium gegangen ist. Die Mutter ist umgezogen, sie wollte aber nicht mit & hatte auch einen Minijob. Das Jugendamt hatte das auch bewilligt. Dazu hat ihre Oma auch im selben Ort gewohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XC600 11.08.2016, 17:52

das JA hat hier überhaupt nichts zu bewilligen , das entscheiden allein die Eltern wo das Kind wohnt ......

0
Liiisa95 11.08.2016, 19:31

Selbst diese Erfahrung gemacht oder nicht?

0
Liiisa95 11.08.2016, 19:39

Wenn du minderjährig bist & kein eigenes Einkommen hast, muss das mit dem Jugendamt abgesprochen werden! So war es auch bei ihr der Fall! Habe selbst eine Zeit lang bei meiner Oma gelebt, MIT Bewilligung beider Elternteile. Trotzdem mussten wir diesbezüglich zum Jugendamt!

0

du wirst mit deinen eltern ins ausland ziehen und kommst dann wieder wenn du 18 bist. vorher kannst du in deutschland keine verträge allein abschließen. weitere frage wird sein wovon du dich dann ernährst. denn du benötigst dann arbeit um deine kosten tragen zu können.

das beste wird also sein, dass du dort wo ihr hingeht und erstmal eine ausbildung machst. wenn du dann genügend geld für eine rückreise hast, visum und arbeitserlaubnis, so du kein deutscher bist - kannst du wieder zurück kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, wenn die Eltern es erlauben spricht nichts dagegen.

Manche Lehrlinge müssen mit 15 Jahren zu ihrem Lehrherren ziehen, weil die Entfernung zu groß ist, um jeden Tag hin und her ins Elternhaus fahren zu können, z.B. Kochlehrlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gnarr 11.08.2016, 10:07

internat heißt dann das zauberwort.

0
Volkerfant 12.08.2016, 09:16
@gnarr

Nicht unbedingt! Ich bin auch mit 16 Jahren ausgezogen, weil meine Berufsausbildung dies erforderte. Ich habe selbständig ein Zimmer gemietet, mir gekocht, mich versorgt und nebenher meine Ausbildung gemacht.

Ich war nicht die einzgste. Wenn sich die Schule weitab vom Heimatort befindet, bleibt dir nichts anderes übrig. Meine Eltern haben mir das zgetraut und es ist gut gegangen.

0

Ja, mit elterlicher Erlaubnis ist das möglich.

Sprich noch mal in Ruhe mit ihnen. Sie müsen nämlich den Mietvertrag unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Erlaubnis der Eltern müsste das schon gehen ab 16 oder du fragst nochmal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?