Mit 16/17 ein Haus besitzen, nicht kaufen....?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auf meinem namen zu schreiben, derzeit steht der name meines bruders

und das wird auch so bleiben, dein Bruder ist rechtmässiger Eigentümer - und steht im Grundbuch > Umschreibungen können nur mit SEINEM EINVERSTÄNDNISS erfolgen

forever16love 22.02.2017, 16:29

Wir haben sein Einverständnis, meine frage aber geht das jetzt oder nicht? weil ich ja noch minderjährig bin

0
peterobm 22.02.2017, 17:37
@forever16love

machbar wäre das schon, nur du kannst keine eigenständige Verträge abschliessen, du brauchst einen Verwalter: am besten einen Steuerberater der sich auch um die Einkünfte aus Vermietung - Verpachtung kümmert

0

Da Dein Bruder einverstanden ist, geht das selbstverständlich.

So könnten bspw. fürsorgliche Eltern schon ein Haus auf den Namen ihres Babys kaufen, wenn sie meinen, dass das sinnvoll ist. Das Baby wäre dann rechtmäßiger Eigentümer und ggf. Vermieter vieler Wohnungen, auch wenn es nur quäken und noch nichts unterschreiben kann.

Ich frage mich nur, warum Dein Bruder das Haus nicht behalten will oder bekommt er dafür ein neues?

Wichtig für Dich ist, dass das Haus nicht belastet ist, sodass Du damit Lasten tragen musst, die Deine finanziellen Möglichkeiten im Fall der Fälle bei weitem übersteigen. Das könnte auch erst in einigen Jahren passieren.

Sieh also zu, dass Dir das Geschenk lastenfrei übertragen wird.

Auch wenn Du noch nicht geschäftsfähig bist, kannst Du doch als Vermieter erscheinen, jedoch müssen immer Deine Erziehungsberechtigten für Dich unterschreiben.

Da muß der Bruder seine Zustimmung erklären und für Sie ein sogenannter  "kleiner Vormund" nur für dieses Einmalgeschäft mitwirken.

Ihre Mutter hat da keinerlei Bestimmungs- oder gar Verfügungsrecht, sofern kein klar definierter Übertragungs- oder Rückübertragungsanspruch zu deren Gunsten für einen konkreten Fall im Grundbuch eingetragen wäre!


forever16love 22.02.2017, 16:28

Ja also meine bruder ist damit einverstanden und meine frage war ob das geht ??? weil ich ja minderjährig bin

0
schelm1 22.02.2017, 19:24
@forever16love

Es geht unter Einbindung eines vom Gericht bestellten "kleinen Vormunds", der nur einmalig vor bzw. bei der Übertragung prüft, ob für den Minderjährigen mit der Annahme der Schenkung Vorteile verbunden sind und daraus keine für ihn belastenden Nachteile oder nicht erfüllbare Verpflichtungen entstehen könnten!

Z.B. muß der Grundbesitz frei von Belastungen im Grundbuch etc. sein.

0

Das kann deine Mutter nicht entscheiden. Dein Bruder ist der rechtmäßige Eigentümer.

forever16love 22.02.2017, 16:27

Nein also mein bruder ist damit einverstanden und meine mutter und mein bruder stimmen zusammen zu aber meine frage geht das jetzt oder nicht?

0
FrauFanta 22.02.2017, 16:31

Dein Bruder will freiwillig auf sein Eigentum verzichten? Nun ja... Ja das geht, wenn so gar keine Schulden auf den Haus Lasten, dann ist es wohl in Ordnung. Du brauchst allerdings einen Geschäftsfähigen Bürgen. Ich hab mal ein Mädchen betreut, die war erst 7 hatte durch den Tod ihrer Eltern 3 Immobilien geerbt. Da müsste dann ein gesetzlicher Vertreter ( ein Betreuungsbüro) die geschäftlichen Dinge regeln.

0

Versuch der Freizeitbeschäftigung für hier schreibende User ...?

bauhilfe-forum.de; Epi

Was möchtest Du wissen?