mit 1,61 Promille Fahrrad gefahren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Über 1,6 Promille und Fahrradfahren gilt als "Straftat". Du wirst mit einem Führerscheinentzug, einer hohen Geldstrafe und sehr wahrscheinlich mit einer MPU rechnen müssen.

Zu dem Vorfall von 2007 gilt folgendes:

"War der erste Verstoß eine Ordnungswidrigkeit (max. 3 Monate Fahrverbot), wird dieser Eintrag in Flensburg gelöscht, sobald eine Lücke von mehr als 2 Jahren entsteht (Abstand Rechtsgültigkeit bis Tattag), während der kein neuer Punkt hinzukommt. Nach der Löschung ist er nicht mehr verwertbar, eine MPU wegen einer wiederholten Alkoholfahrt wird es dann nicht geben. "

Er ist für eine etwaige MPU also nicht mehr interessant, aber die Untersuchung wird wohl wegen der Höhe des Blutalkohols (über 1,6 Promille) verhängt werden.

gilt diese Straftat dann als Vorbestraft?

0

Ich glaube,das von 2007 verjährt nach fünf jahren.

Was möchtest Du wissen?