Mit 16 zu meiner Freundin ziehen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Möglich ist ales, wenn die Mutter mitspielt. Du must doch halt dort in der Schule neu anmelden, das Kindergeld könntest du in der neuen Familie mit einbringen als eine Art Unkostenbeitrag. 1. Die Eltern deiner Freundin müssen zustimmen 2. Wenn nach 2 Monaten Schluss ist, alles wieder retoure 3. Das Jobcenter interessiert das zunächst mal nicht

Wenn es Deine Mutter erlaubt und bezahlt, ist es möglich. Sie ist nämlich bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zutändig.

Aber: Sie muss keine Wohnung bezahlen - Du hast ja ein Dach über dem Kopf.

Vom Jobcenter gibts gar nichts.

Warte doch einfach noch ab.

Wie ist Deine persönliche Situation? Gehst Du zur Schule, hast Du einen Job? Wie lautet Deine finanzielle Lage? Glaubst Du ernsthaft, dass Du eine "Fernbeziehung" -mit 16J.- so einfach in vollendete Tatsachen umwandeln kannst? Es gibt viele Klippen zu überwinden. Dein "Leiden" ist nicht zu Ende indem Du zur Freundin ziehst, es fängt dort erst an! Deine momentane Überzeugung bildet nicht die Grundlage einer trauten Gemeinsamkeit. Dazu gehört weitaus mehr, was Dir erst diese Zukunft zeigen wird. Für weitere Überlegungen könnte z.B. eine Testphase vorab starten. Überlege Dir weitere Schritte sehr gut und klammere übertriebene Gefühle einfach mal aus.

Hallo ich bin 16 Jahre alt und wohne in Berlin. ich hab folgendes Problem unzwar: ich hab eine Fernbeziehung sie wohnt in Paderborn und ich in Berlin und ich möchte zu ihr ziehen weil ich echt leide ohne sie und nicht weiss was ich ohne sie machen soll. ich kenn sie seit 5 jahren und sind seid 5 monaten zusammen wir kennen uns besser als jeden anderen menschen

Wie habt ihr in den 5 Jahren Kontakt gehalten? Mail, telefonieren und ab und zu treffen? Oder habt ihr euch wirklich jedes WE zusammen verbracht. Es ist doch ein Unterschied ob man zusammen ist und sich nur in den Ferien sieht oder zumindest eine WE Beziehung führt.

jedoch hat meine mutter angst das wenn ich dort hinziehe es nach 2 monaten schluss sein könnte und ich dann alleine da stehe

Naja die Angst ist natürlich berechtigt. So schnell findet man keine neue Ausbildungstelle/Job /schule in der alten Gegend wieder. Daneben hat deine Mutter ja auch noch eine Aufsichtspflicht die sie da aber nicht mehr wirklich nachkommen kann. Wie stellt ihr euch das zusammenleben auch vor? Wer finanziert die Wohnung? Wer bezahlt die Wohnung wenn es nicht klappt und einer auszieht? Wer zieht aus?

meine mutter ist ziemlich traurig und weiss nicht was sie machen soll und will mich erst in 5 monaten weg lassen ich kann aber nicht mehr abwarten

Musst du aber. Deine Mutter ist nur verpflichtet dir ein Dach über den Kopf zu bieten – wo das ist, ist ihre Sache. Auch darfst du unter 18 Jahren auch nicht einfach so ausziehen – du brauchst die Erlaubnis deiner Mutter

. so folgende frage: wie können meine freundin und ich sie überzeugen das alles klappen wird

Du musst deine Freundin auch noch überzeugen das du zu ihr ziehen darfst? Also DAS finde ich etwas seltsam… wieso ist sie dagegen? So bös es klingt aber vielleicht will sie gar nicht so eine extrem fixe Beziehung mit dir. Zwischen Zusammenleben und sich ab und zu sehen ist doch ein gewaltiger Unterschied in ner Beziehung.

und wie muss ich das angehen von wegen job center umzugsfirmen und alles?

Naja Jobs suchen wie du es bis dato auch getan hast – nur das du halt versuchen musst die Bewerbungsgespräche etwas weiter hin fahren musst. Habe gerade gegoogelt – sind ja eh nur 60km. Also soooo ne Fernbeziehung ist das ja eh nicht. Mein Verlobter und ich haben 400km entfernt gewohnt und haben uns jedes WE gesehen. Er hat auch mit über 400km Entfernung einen Job gefunden. Das ganze war halt mit einem höheren Koordinationsaufwand verbunden. Finanzielle Unterstützung vom Staat wirst du nicht bekommen da du ja nicht ausziehen musst. du kannst genauso noch zu Hause kostenlos wohnen. Umzugsfirma: hast du denn so viel eigenen Besitzt das du eine Umzugsfirma brauchst? Mit 16 ist das im Normalfall noch nicht so. Selbst wenn du dein ganzes Kinderzimmer mitnimmst – das passt in einen kleinen Umzugswaren von einem Möbelhaus den du dir mieten kannst (zum Fahren reicht ein B Führerschein) Ich bin auch schon ohne Möbel umgezogen – 2 Autos vollgepackt und das wars. Wofür also ne teure Umzugsfirma beauftragen?

Wieso Jobcenter? Wenn du ausziehen willst und dir das deine Eltern erlauben, dann müssen sie das auch finanzieren. Unterstützung von der arbeitenden Bevölkerung erhältst du nur, wenn ein Auszug zwingend notwendig ist und deine Eltern finanziell nicht in der Lage sind dazu.. Wenn du selbst nicht genügend Argumente für den Auszug hast, kannst du von deiner Mutter nicht verlangen, dass sie dir das erlaubt. Und ich weiss, dass du dir jetzt im Moment total sicher bist deswegen, aber in deinem Alter ändern sich Gefühle halt öfters und wenn man zusammen wohnt, ist sowieso alles ganz anders, als wenn man einfach so zusammen ist..

Ich weiß nicht mal ob es rechtlich richtig wäre wenn Deine Ma Dich ausziehen lassen würde.

Was Du machen sollst kann Dir hier wohl niemand sagen. Überlege aber, dass alleine leben teuer ist und man so eine Nummer am besten nicht ungeplant übers Knie bricht! Woher willst Du Kohle nehmen für eine Einrichtung, Kühlschrankinhalte, etc.?

Du hast Dir das schön überlegt mit Kohle vom Amt, ich glaube allerdings die lachen Euch aus wenn Du denen Deine Geschichte erzählst und kommen vermutlich nicht mit Kohle rüber, nur weil Du verliebt bist.

Ihr seid ja auch noch nicht lange zusammen - schau Dir die Sache erst nochmal ein bisschen genauer an bevor Du alle Zelte in Berlin abbrichst. Ist Käse ohne Familie und Freunde, kannste glauben.

Mit 16 ist es nicht sonderlich leicht zu glauben, dass du weisst was wahre Liebe ist. Die Sorge deiner Mum ist schon berechtigt.

Was möchtest Du wissen?