Mit 16 von Zuhause ausziehen. Geht das? & was habe ich für Möglichkeiten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Eltern haben bis zu deinem 18. Lebensjahr das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich und werden vermutlich nicht die Kosten für deinen Auszug,Möbel,Miete und Lebensunterhalt übernehmen.Du bekommst unter den von dir genannten Umständen auch keine Förderung von irgendeiner Stelle.Also vergiss deine Auszugspläne und versuche aus Hotel Mama das Beste zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenzing42
05.02.2013, 16:54

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0
Kommentar von lenzing42
05.02.2013, 16:54

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0

Also ... 1. Kannst du erst mit 18 Jahren ausziehen/selbständig wohnen. 2. Könntest du nur mit einer Sonderberechtigung (oder wie das heißt ausziehen)... würdest dann aber immernoch von deinen Eltern "beaufsichtigt" werden... sprich die können dich ganz leicht wieder zu dir holen! 3. Was zur Hölle meinst du mir "wie es ist mit Geld was ich so bekomme..." ?! Du bekommst garkein Geld sofern du keine Ausbildung machst! Du bist ja noch eine Minderjährige! Was willst du für Geld bekommen? Dachtest du etwa an Harz4? 4. Du glaubst ernsthaft du könntest mit 16 selbstständdig sein?

mfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ANNiHERZ
27.01.2013, 13:53

mit dem Geld hab ich eig das gemeint das meine Eltern "Kindergeld" oder was auch immer für mich zahlen müssten ?! Ich mach nächstes Jahr meine Ausbildung, aber da verdien ich kein Geld. Nein ich dachte nicht an Harz4 ?! Oo Ja ich glaube ernsthaft mit 16 mein Leben allein auf die Reihe zu bekommen?!

0

Entweder deine Eltern erlauben und bezahlen das oder du wartest, bis du 18 wirst.

Das Jugendamt finanziert dir das nur, wenn es objektiv unzumutbar für dich ist, weiterhin bei deinen Eltern zu wohnen - weil sie dich z. B. schlagen.

Wir alle mussten durch die Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber ob das leben dann wirklich einfcher ist??? mußt dich ans jugendamt wenden und die können dich dann in eine jugendeinrichtung unterbringen, sofern die platz haben und deine probleme in deren augen groß genug sind. aber auch da hast dann einen betreuer der dir zum teil sagt wo es lang geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du mein sohn? der wird auch im juni 16....eltern meinen es nur gut und mit 16 ist es bisschen früh mit dem ausziehn,glaubst du nicht?vertrauen sollten sie dir schon...rede doch mal mit ihnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ANNiHERZ
27.01.2013, 13:48

nein bin ich denke ich nicht ^^ mit meinen Eltern kann man nicht reden... meine mutter hat sich auch nichts von meiner Psychologin sagen lassen...

0

Wenn du keine finanzielle Einkommensquellen hast, und dich niemand adoptiert, dann kannst du das ausziehen eh vergessen! Und Zuschuss wirst du ohne Nachweis nicht einfach so vom Staat bekommen ... wenn das nämlich gehen würde, dann hätten wir haufenweise Teenager, die von daheim ausziehen und sich von der Allgemeinheit aushalten lassen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht wenn deine eltern einverstanden sin !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ANNiHERZ
27.01.2013, 13:42

hmm... die sind aber nicht einverstanden wenn ihr "kleines Mädchen" ausziehen will ... :) geht des nicht auch irgendwie wenn das Jugendamt sagt dass ich ausziehen darf?

0

Nein , das geht nicht . Wer soll das bezahlen , von den Ämtern wirst du nichts bekommen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in eine WG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von userknight
27.01.2013, 13:42

Ohne Zustimmung der Eltern kannst du das knicken ;)

1

Was möchtest Du wissen?