Mit 16 ummelden lassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das deine Eltern hier nicht korrekt handeln,müsste dir eigentlich bewusst sein !

Denn wenn du schon seit 1 Jahr nicht mehr zu Hause lebst,hätten das deine Eltern dem Jobcenter schon längst mitteilen müssen.

Haben deine Eltern nämlich nur ALG - 2 und verdienen kein Geld dazu,dann bekommen deine Eltern nicht nur dein Kindergeld,sondern auch noch einen Anteil bis zu deinem Regelsatz,der bei dir derzeit 296 € beträgt,also die Differenz vom Kindergeld bis zu deinem Regelsatz.

Dazu erhalten sie noch deinen Kopfanteil für Unterkunft und Heizung,also der Warmmiete. Dieser Kopfanteil wird berechnet,von der gesamten Warmmiete,geteilt durch die Personen im Haushalt.

Also würden deine Eltern deinen Kopfanteil zu unrecht beziehen und auch die Differenz vom Kindergeld bis zu deinem Regelsatz.

Das mit deinem Kopfanteil für die Warmmiete würde nicht so wild sein,wenn die Wohnung selbst nach deinem Auszug noch angemessenen sein würde,denn dann würde dein Kopfanteil auf die anderen Familienmitglieder verteilt werden.

Aber bei deinem Anteil für deinen Regelsatz,der bei einem Kindergeld von 184 € und 296 € Regelsatz,eine Differenz von min.112 € ergibt,die deine Eltern zu unrecht für dich bekommen und sich somit Strafbar gemacht haben ( Sozialbetrug ) .

Ich würde also deinen Eltern raten,dir das Kindergeld auf dein eigenes Konto zu überweisen oder bei der Familienkasse eine Veränderungsmitteilung zu machen und dort deine Kontoverbindung anzugeben und dann deinen Auszug dem Jobcenter mitzuteilen.

Machen sie das nicht,dann mach mal eine kleine Anspielung und sag ihnen,das du dich mit dem Jobcenter in Verbindung setzt,weil sie sich sich bereiz seit 1 Jahr wegen Sozialbetrug strafbar gemacht haben.

Du wirst sehen,das du dann dein Kindergeld ganz schnell bekommen wirst,denn die machen sich einen Fetten auf deine Kosten.

Also es ist so das beide Elternteile von mir arbeiten gehen undzwar weil die vom Jobcenter aus müssen. Das wiederrum sind aber nur kleine Jobs wo meine Eltern auch nicht das bekommen was sie verdient hätten weil ihnen alles abgezogen wird. Und würde ich das meinen Eltern sagen also diese Anspielung mitteilen würden diese mir nen Vogel zeigen und auch nie wieder mit mir reden. Und in so einer Großfamilie wird auch mal viel gelästert und das wäre dann bei mir in der ganzen Familie so..das ist alles ziemlich kompliziert :(

0
@sassy0505

Wenn du aber an dein Kindergeld kommen willst,wird dir nichts anderes übrig bleiben,weil du noch minderjährig bist !

Denn das Kindergeld steht deinen Eltern zu um deinen Unterhaltsbedarf etwas aufzufangen,du wohnst ja aber nicht mehr dort,also verursachst du auch keine Kosten mehr.

Es reicht also aus,das dir deine Eltern eine Unterkunft und Verpflegung anbieten,wenn du das nicht annehmen willst,ist das dein Problem,deine Eltern müssen dir dein Kindergeld nicht geben.

Erst ab deinem 18 Lebensjahr stünde dir dein Kindergeld zu,wenn du die Voraussetzungen erfüllst,also weiter zur Schule gehen würdest,Studierst oder eine Ausbildung machst.

Denn dann würden dir beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet sein,was auf Grund des geringen Einkommens und deiner vielen Geschwister sehr wahrscheinlich nicht Möglich sein würde.

Dann könntest du sogar selber einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes bei der Familienkasse stellen.

Natürlich wird bei den Eltern auch etwas abgezogen,aber sie haben immer noch mehr,als wenn sie nur ALG - 2 bekommen würden,das ist bei jedem Aufstocker so,der zusätzlich zum Einkommen noch ALG - 2 beziehen muss.

0

hallo Sassy, das Kindergeld gehört leider nicht Dir, sondern ist eine Unterstützung für die Eltern gedacht. Der Aufenthaltsort für dich wird ausnahmslos von den Erziehungsberechtigten bestimmt, und das bis zum 18. Lebensjahr. Schwer für Dich, aber nach Deiner Schilderung wirst Du daran wohl nichts ändern können. Mit 18 könntest Du von Deinen Eltern Unterhalt verlangen, nur greif doch mal in leere Taschen. Konnte Dir leider keine positiven Fakten mitteilen, wünsche Dir aber alles Gute in Deinem Leben Gruß hardty

Das kommt mir eigentlich etwas komisch vor.Wovon lebst du denn bei deinen Freund? Du bekommst doch mit 17 auch schon Hartz 4 ,was geschieht mit den Geld? Normalerweise muß du ja bis 25 Jahre bei deinen Eltern leben,wenn du nicht in der Lage bist,dich selber zu finanzieren.Das Kindergeld gehört zum Lebensunterhalt und wird bei Hartz 4 angerechnet.Und wenn der Schulweg so weit weg ist,das du eine Fahrkarte brauchst,erkundige dich mal im Schulsekretariat nach übernahme der Fahrkosten.Die haben dort Anträge und es kann dann sein das die Karte vom Senator für Bildung bezahlt wird.Dazu brauchst du aber auch die "Blaue Karte" vom Jobcenter

Wovon ich lebe ? Ich verkaufe meine Anziehklamotten damit ich Geld bekomme und wenn ich noch bei meinen Eltern gemeldet bin kann ich auch keine Schulkarte beantragen weil der Weg von meinen Eltern zu meiner Schule nicht weit ist. Und Hartz4? Also ich bekomme kein Hartz 4. meine Eltern aber.

0

10 Geschwister... und seit einem Jahr lässt dich dein Freund kostenlos bei sich mitwohnen und kommt nicht nur für seinen eigenen Lebensunterhalt auf, sondern auch für deinen kompletten Lebensbedarf, inklusive deines "Schultickets" ... er hat eine Eigentumswohnung bzw. sein Vermieter hatte keinerlei Problem damit, dass dauerhaft eine Minderjährige dort mitwohnt ... oder dein Freund ist vielleicht gar selber noch minderjährig (?), wohnt noch bei seinen Eltern, und sie sind seit einem Jahr die Sponsoren für deinen kompletten Unterhalt (der sich durch "Verkaufen meiner Anziehklamotten" natürlich nicht bestreiten ließe)...und keiner der Sponsoren hat irgendwann mal bei deinen Eltern bzw. beim Jugendamt angeklopft oder dich aufgefordert, es zu tun ....-

Klingt alles ein bisschen zu dick aufgetragen, um glaubwürdig zu sein. Ansonsten: Beim Jugendamt kann man sich beraten lassen.

Ja 10 Geschwister. Min Freund lebt noch bei seinen Eltern. Die Eltern haben mich total gerne bei sich und denen macht das nichts. Sie sagen das ich nichts dafür kann das ich solche Eltern habe. Die Eltern meines Freundes sind etwas wohlhabender als meine Familie. Die meinten auch selbst wenn ich mein Kindergeld anfordern würde wollen diese keinen einzigen Cent davon. Die wollen das ich ganz allein das Geld für mich habe.

0

Was möchtest Du wissen?