mit 16 schwanger gehe noch zur schule in welchen fächern muss ich aufpassen um das kind zu schützen

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also als Vater einer Tochter die mit 15 Schwanger wäre würde ich vielleicht im erten Moment wirklich Sauer sein weil sie so Unachtsam war. Vielleicht würde ich auch einige Tage brauchen, vielleicht sogar ein paar Wochen, um das Ganze zu verdauen - aber am Ende wäre ganz Klar das mir meine Tochter sehr Wichtig ist und das ich sie, auch wenn sie mal Mist macht, sehr, sehr lieb habe und das auch immer so sein wird, einfach weil sie zu mir gehört! Eltern sind ihr ganzes leben lang Eltern und Kinder bleiben ihr ganzes leben lang die Kinder ihrer Eltern! Sie werden zwar zwischendurch selbst erwachsen aber trotzdem ist es so, rein emotional gesehen. Und ich würde meinen Kindern auch immer sagen "Wenn was ist dann komm zu mir und sage es mir, ganz Egal wie Schlimm es ist! Vielleicht bin ich erst Sauer aber ich lasse dich nicht alleine!"

Was hast du denn für ein gefühl in Bezug auf deine Eltern? Auf deren Reaktion?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anni136
23.10.2012, 13:43

also einen bezug zu ihnen habe ich eig gut.. bei manchen themen denken sie sich da viel bei aber sie würden mir glaub ich trotzdem helfen.. ich weiß es nicht.. ich denke sie werden geschockt sein..

0

Hallo anni136!

Mit Deinen Eltern musst Du natürlich reden!

Dann solltest Du Dich ärztlich untersuchen lassen, ob Du tatsächlich schwanger bist.

Hilfreich ist immer der Besuch einer Beratungsstelle. Hier habe ich einfach mal eine rausgesucht.http://www.profamilia.de/angebote-vor-ort/bayern/muenchen-neuaubing/schwangerenberatung.html Es gibt natürlich noch andere Anbieter. Dort erfährst Du schon viel Hilfe.

Gesundheitliche Aufklärung gibt Dir Dein Frauenarzt. Er erklärt Dir, was Du darfst und was nicht. Eine Schwangerschaft befreit nicht von der Schulpflicht. Nur wenn es Dir gesundheitlich nicht gut geht, kannst Du ein ärztliches Attest bekommen. Sport kannst Du im gesunden Rahmen durchaus weitermachen. Für Schülerinnen gilt auch die gesetzliche Mutterschutzfrist von 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt des Kindes. Vorher muss Du nicht in die Schule, darfst es aber, wenn´s Dir gut geht und Du möchtest. Nachher darfst Du nicht, musst Dich schonen. Nach der Schutzfrist kannst Du die Schule wieder aufnehmen.

Die Schulleitung bzw. Deine/n Klassenlehrer/in solltest Du formal informieren.

Ansonsten musst Du niemanden Rechenschaft über Deine frühe Schwangerschaft ablegen und Dir auch keine dummen Spüche anhören.

Es ist nun mal, wie es ist.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wow, anni, du bist aber eine toughe, ganz besondere junge frau!! wie du mit deiner überraschenden schwangerschaft umgehst, dir verantwortwortungsvoll und konkret gedanken machst und vor allem wie du schon jetzt liebevoll besorgt an dein baby denkst, dass es ihm gut geht und ihm nichts schadet.... – alle achtung!

schön finde ich, dass du vertrauensvoll auch mit solch einer „überraschung“ zu deinen eltern kommen kannst. das ist echt was wert jetzt, hm?! hast du es schon gewagt und deiner mama was gesagt? oder vielleicht merkt sie ja auch von sich aus, dass du gerade nicht nur mit schulischen problemen beschäftigt bist? mamas haben da doch ein besonderes gespür...

falls du noch ein bisschen mut brauchst für das erste gespräch, kann ich dir die kostenlose hotline von profemina empfehlen. die nummer findest du bestimmt, wenn du googelst. pro femina heißt ja für die frau, also für dich☺! die total netten beraterinnen können dir bestimmt tipps geben, wie ihr (du und doch sicher auch dein freund) jetzt am besten mit euren eltern reden könnt als ersten schritt.

und ansonsten, nur mut, liebe anni! so wie es sich anhört, ist deine mum eine total liebe, die zu dir stehen und dich unterstützen wird. würdest du sie auch gerne beim ersten frauenarzt-termin mit dabei haben?

du, ich würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest, wie es dir geht und wie eure „beichte“ gelaufen ist.

ganz liebe mutmach-grüße eva

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich war mit 15 schwanger geworden und habe meine kleine mit 16 bekommen nun bin ich 17 Jahre und sie ist 1 Jahr..

Also deinen Frauenarzt brauchst du nichts zu erklären wieso und weshalb..Geh einfach hin sei ehrlich ,sag das es passiert ist, Er wird schon nichts schlimmes dazu sagen,höchstens es wäre zu früh und so..aber das kann doch jeden egal sein !

Ihn kannst du dann auch Fragen wegen Sachen Schule und so. Also in Chemie würde ich aufpassen wegen Ätzenden Chemiekalien ect.

Sport begrenzt .. aber dein Frauenarzt kann dir da nähere Details dazu sagen.

Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anni136
22.10.2012, 14:01

Dankeschön :)

0
Kommentar von xJanni
22.10.2012, 14:01

Deinen Eltern sagst du am Besten offen und ehrlich wie es passiert ist..Das ist die Beste Lösung.. Meiner Lehrerin habe ich es etwas später gesagt ,und sie fande es ganz In Ordnung..

Aber meine Mutter hat mir später auch dabei ziemlich geholfen.

1

Jop, Chemie könnte kritisch werden und in den letzen Monaten solltest du dich bei Sport etwas zurückhalten. Deinen Frauenarzt musst du gar nichts erklären... Du wirst nicht die erste Patientin sein die mit 16 schwanger geworden ist. Sag es deinen Eltern einfach, wie es ist, kurz und schmerzlos, du wirst es ohnehin nicht lange verbergen können. Deinen Lehrer würde ich einfach um ein Vier-Augen-Gespräch bitten, wenn du nicht möchtest das es die Klasse sofort mitbekommt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anni136
22.10.2012, 14:00

danke das hilft mir schon etwas mehr weiter als die anderen kommentare..ich mache nebenbei als hauptfach auch noch technik nur ich habe ein echt doofen lehrer.. mein alter technik lehrer war besser und er meinte wenn man schwanger ist solle man zu ihm gehen und das sagen.. aber weil ich jetzt so einen doofen habe und wir auch mit maschinen arbeiten weiß ich nicht wie ich es dem sagen soll....

0

Hey,

also ich würde auch im Chemie Unterricht ein bisschen aufpassen mit Giftigen Dämpfen und so, aber das kannst du deine Frauenärtzin nochmal genauer Fragen, die kennt sich da sicherlich ganz gut mit aus. Dem Frauenarzt musst du nichts erklären wiso weshalb du schwanger bist und deinem Lehrer auch nicht, der muss nur wissen das du Schwanger bist und das würd ich Ihm ganz direkt sagen, das müssen die Lehrer ja auch wissen, wegen übelkeit und Toilette und soweiter.

Aber deinen Eltern den solltest du es schon sofort erklären das du schwanger bist und so. Ich wünsch dir alles gute!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes solltest du mal deine Eltern davon unterrichten. Die sind deine ersten Ansprechpartner dafür.

Und der FA wird dir dann schon sagen, auf was du aufpassen musst.

So aufgeklärt könnt ihr ja nicht gewesen sein, wenn du schwanger geworden bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marioparty96
22.10.2012, 14:09

Auch die Pille oder das Kondom KÖNNEN mal versagen!

Die Pille schützt eben auch nur in 99,9% der Fälle, wenn man Pech hat, dann hat man so einen Fall, der zu den 0,1% gehört!

0

Da gibt es keine Fächer in denen du aufpassen musst. Du hättest vieleicht vorher mal in Bio aufgepasst. Wenn man doch so gut aufgeklärt ist, wie kann man dann schwanger werden? Deinen Eltern kannst du es schon sagen das sie Großeltern werden. Sie werden sich bestimmt freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Nein, in der Schule solltest du bei dem Thema "Verhütung" ganz doll aufpassen!

  2. Dein Frauenarzt sollte wissen wie man schwanger wird.

  3. Deinen Eltern solltest du möglichst bald davon erzählen. Ich meine damit heute noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondome schützen nicht nur vor Aids...nun da das Kind einmal in den Brunnen gefallen ist solltest du in den ersten Monaten beim Sport vorsichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also deinem Frauenarzt musst du nicht erklären warum du schwanger bist, der weiß das .

Bei deinen Eltern wird schon schwerer.

Chemieunterrricht ist nicht gesundheitsgefährend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?