Mit 16 noch mit dem Eiskunstaufen anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man ist dazu nie zu alt. Ich habe mit 25 Jahren angefangen. Auch nur so zum Spaß. Inzwischen bin ich 37, habe einen Sportpasse und laufe mehrere Erwachsenen Wettkämpfe im Jahr. Das ist nun meine dritte Saison an der ich bei Adult Wettkämpfen teilnehme. Und bei den Wettkämpfen sind wirklich gute Läufer dabei und das auch schon im untersten Level. Wenn mir am Anfang jemand gesagt hätte, dass ich jemals auf Wettkämpfe fahre, hätte ich ihn für verrückt erklärt. ;-)

Also keine Sorge. Für diesen Bereich stehts du noch ganz am Anfang und hast noch viele Möglichkeiten.

Viel Glück. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör nicht darauf wenn jemand sagt, dass du etwas nicht schaffen kannst. Ich habe damals mit 13 Rollkunstlauf angefangen in einer Gruppe voller 5-8 jähriger. In zwei Jahren war ich dann schon bei den anderen in meinem Alter, also habe ich in 2 Jahren das gelernt, was andere in zehn Jahren machen, hat mir aber jeden Tag 2 Stunden Training abverlangt. Klar, da gibts Kinder die schon mit 4 Jahren anfangen und dann 5 Mal die Woche ins Training geschickt werden und dann später immer den ersten Platz abräumen. Die werden natürlich immer vor dir auf dem Treppchen stehen, aber wenns dir nur ums Mitmachen geht - warum nicht? Versuch es halt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn Du schreibst Du konntest damals nach ein paar Tagen schon Pirouetten drehen, dann gehe ich einfach davon aus Du warst damals schon nicht die jüngste. Denn alle die früh anfangen haben erstmal zu tun laufen zu lernen.

Von daher kann dein Kenntnisstand nicht so hoch sein. Erst recht nicht deine Kondition.

Als Hobby kannst Du Eiskunstlauf jederzeit erlernen, kannst Prüfungen ablegen, kannst an diversen Breitensport Wettkämpfen, bzw später Erwachsenen Wettkämpfe teilnehmen.Deutschlandweit.

Aber es bleibt eben bei Breitensport. Die Vorstellung es mehr als ein Hobby zu betreiben, also als Leistungssport ist leider utopisch. Du hast keine Vorstellung was es heißt diesen Sports als Leistungssport zu betreiben. Alleine der zeitliche Aufwand. Körperlich ist erneutem intensiv und umfassend. Neben dem reinen Eistraining was hunderte/tausende Male bedeutet immer und immer wieder das gleiche zu üben bis es in Fleischmann Blut über gegangen ist, kommt ein jahrelanges intensives Ballettraining dazu und zudem ein Atletiktraining. Ausdauer Schnellkraft Sprungkraft spielen entscheidend Rollen. Wer das nicht mit spätestens 6 mit viel Motivation 7Jahren beginnt, kann das nicht mehr kompensieren. Und damit meine ich auch das diese Kinder in dem Alter 5-6Tage a 2-4h tgl trainieren.

Aber als Hobby ist das wirklich immernoch ein sehr anspruchsvoller Sport. Gehe in ein Verein. Dort lernst Du die Grundlagen und lernst Trainer kennen mit denen Du dann zusätzlich privat weiter trainieren kannst. Gehe davon aus das Du mindestens 2x im Clubs und 2x privat trainieren solltest. Die Woche. Wenn Du noch Wettkämpfe fahren möchtest. 

Ich weiß nicht wo Du wohnst,  aber es ist im allg. ein sehr teurer Sport. Wenn man mehr machen will als nur ein paar Pirouetten drehen.

Aber eben superschön. Bei uns gibt es viele die erst Spät anfangen...sogar Rentner die erst dann beginnen.

Also nur Mut.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht das, es ist nie zuspät mir etwas anzufangen.. klar wird es schwierig ne super erfolgreiche Karriere aufzubauen aber mit Fleiß und der Wille ist ja da sollte es gut möglich sein, probiers einfach aus und schau wies läuft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessyneechan
28.10.2016, 13:53

Danke ich werde es versuchen und Schauen was sich draus ergibt:)

0
Kommentar von krizzyyy
28.10.2016, 13:54

Gute Einstellung ! 😉

0

Machs doch einfach und schau wie es läuft.
Man muss doch nicht alles im Vorraus planen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?