Mit 16 nebenbei kellnern gehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In erster Linie solltest du  deine schulische Ausbildung nicht schleifen lassen.

Wenn du es wirklich gerne möchtest, dann sei dir bewusst, dass es sehr sehr anstrengend ist - dass du auch an Sonn- und Feiertagen eingesetzt wirst und auch Überstunden machst (was du eigentlich nicht darfst). Achte darauf, dass du pünktlich um 22 Uhr gehen darfst, da du nicht Volljährig bist.
Ich warne dich vor: Kellnern ist nicht nur eine Kugel Eis hinbringen.. es wird dir Anfangs zur Last fallen lange zu stehen und zu laufen, permanent freundlich zu sein und kaum Fehler zu machen. Du wirst lernen wie man ein Tablett rägt und wie man mit den Gästen spricht, wie man abrechnet und so weiter. Dafür brauchst du viel Geduld und es ist ganz ganz wichtig, dass du immer fragst, wenn du etwas nicht verstehst.

Überlege es dir gut und suche dir auch den Betrieb gut aus, in dem du arbeiten möchtest. Bedenke: Aushilfen werden pro Stunde bezahlt, am besten du erkundigst dich vorher, was man als Aushilfe ohne Berufserfahrung bekommt.

Ich wünsche dir viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kekskruemel1129
15.11.2016, 19:48

Dankeschön für deine Antwort 😊

0

Was möchtest Du wissen?