Mit 16 nach der Schule 1 Jahr arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Arbeiten in einer Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb und nebenbei in die Berufschule gehen kannst du. Ganz ohne Schule geht nicht weil du weiter schulpflichtig bist. Wie das in deinem Bundesland geregelt ist, welche Möglichkeiten du hast, muß du dich erkundigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es wäre möglich direkt nach der Schule zu arbeiten.
Deine Eltern müssten das nur zustimmen und dem jeweiligen Amt melden sowie auf ihr Kindergeld was sie momentanig bekommen ab dem Punkt wo du ais der Schule raus bist verzichten.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen! :)
Werde auch vor meiner Ausbildung 1 Jahr als Pflegeassistent arbeiten müssen! :P

Rufus~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ollikanns 12.04.2016, 17:45

Wie kannst du solche Behauptungen aufstellen? Du weißt doch gar nicht, in welchem Bundesland der FS wohnt. Da das in jedem Bundesland anders geregelt ist, ist deine Aussage einfach nur Unsinn.

0
Roofies 12.04.2016, 17:50

Es spielt keine Rolle in welchem Bundesland man lebt, natürlich kann er mit 16 nach der Schule eine Ausbildung, Praktikum oder sonst etwas machen. Es gibt sogar einige Jugendliche die eben in keiner Schule angenommen werden und mit 15-17 einfach nur die Jahre Zuhause schimmeln... ob das verwerflich ist wag ich zu bezweifeln, vom Gesetz erlaubt so lange man kein Kindergeld bekommt ist es jedoch schon.

1
SimonG30 12.04.2016, 18:40
@Roofies

Ausbildung, gelenktes Praktikum, das auf eine Ausbildung vorbereitet oder FSJ ist auch was anderes als irgendein Job!

Auch das Bundesland & die jeweiligen Schulgesetze zur allgemeinen Schulpflicht & Berufsschulpflicht spielen eine Rolle.

Bis zur Volljährigkeit hat das auch auf das Kindergeld keinerlei Auswirkungen.

Sorry, aber Deine Antwort ist komplett falsch.

0

Noprmalerweise hast Du noch Berufsschulpficht. So einfach geht das also nicht.

Warum lernst Du nicht erst einen Beruf und machst danach das, was Du vorhast? Dann hast Du eine solide Grundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Idee...brecht die Schule mit 16 ab, geh von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends arbeiten, mach deinen Rücken und Knie kaputt, verschwende ein Jahr als aushilfsputze im Ausland, komm zurück, finde keine Ausbildung weil du 2 Jahre rumgegammelt hast und beantrage Hartz 4.
Gute Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roofies 12.04.2016, 17:54

Er betont das er die Schule fertig machen möchte und ein Jahr arbeiten will UM eben nicht faul rumm zu gammeln.

1
kleinerhelfer97 12.04.2016, 17:56

Er macht seinen Realschulabschluss. In dem Alter macht man eine Ausbildung oder geht weiter zu Schule, FSJ oder sonstiges. Was will er arbeiten oder im Ausland mit den jungen Jahren?

0

Ja es geht schon. Entweder machst du irgendwo 1 Jahr Aushilfe bei irgendwelcher Firma (natürlich in den Bereich was dir gefällt) und erklärst die Situation warum genau nur 1 Jahr. Oder du machst eine Lehre und kündigst nach 1 Jahr bzw. brichst die Lehre ab, nur da darfst du halt nix sagen, also das du nach ein Jahr gehst. Sonst ... hmm.. keine Ahnung ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht mal dein Bundesland nennst, kann dir das seriös niemand beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?