Mit 16 Jahren Luftgewehr?

5 Antworten

Hallo,

in Deutschland sind alle Schusswaffen über 0,5 Joule freie Waffen. Das bedeutet das Minderjährige die Waffen nicht benutzen dürfen (Schützenverein usw mal ausgenommen). Da du Luftgewehr schreibst und diese meistens mehr als 2 Joule haben ist es daher verboten. Wenn du die Gewalt über die Waffe ausübst, also sprich damit schießt oder zielst usw machen sich deine Eltern und du strafbar, da ihr gegen das Waffengesetz verstoßt. Inwiefern dann noch andere Verstöße dazukommen (wenn man damit schießt oder sich andere bedroht fühlen usw) lasse ich jetzt mal aus, da das nicht zur Frage gehört.  

Das war es jetzt von der rechtlichen Seite. Praktisch stört es im privaten Raum selten jemanden. Wichtig ist hier halt das Gesetze auch einen Sinn haben. Ein Luftgewehr knapp an der 7,5 Joule Grenze ist zwar nicht tödlich, aber doch gefährlich (Steckschüsse usw gibt es schon bei viel weniger Energie). Wenn ein halbwegs gescheiter 16-Jähriger die Waffe privat benutzt um auf Scheiben zu schießen habe ich keine Bedenken (im Schützenverein kann man ja schon mit scharfen schießen. Du musst das Risiko für dich abwägen, wenn natürlich etwas passieren sollte dann musst du dafür auch grade stehen. Solange man die Waffe aber im privaten Umfeld (nicht einsehbarer Garten, im Haus usw) benutzt ist das relativ egal. 

Rechtlich darfst du die Waffe nicht benutzen (inwiefern haben in einem von mehreren Leuten genutzten Gebäude definiert wird weiß ich nicht), solange du es aber privat machst, niemanden störst und auch keine Dummheiten damit machst (auch nicht vor Freunden angeben "ich habe eine Waffe usw) kannst du das schon machen. Sei dir aber dem Risiko bewusst das im Falle du rechtliche Probleme bekommst.

Gruß Bloodmoon

Die () in dem dick gemachten Teil sind auf den Besitz bezogen.

0

Kleine Verbesserung: Nur deine Eltern bzw. die Person die über die Waffe verfügt macht sich strafbar. Sonst alles richtig.

0
@ChristianPohl

Warum nur die Eltern? Er ist über 14, also strafmündig und er führt die Waffe, nicht Eltern. Daher würde ich eher sagen das die Eltern "Helfer" sind und der 16 Jährige der "Täter".

0

Nein das ist so nicht richtig. Die Eltern werden lediglich der unsachgemäßen Aufbewahrung einer freien Waffen angeklagt wohingegen es keinen Anklagepunkt für den Jugendlichen gibt der die Waffe verwendet.Die Verantwortung liegt voll und Ganz bei dem Besitzer der Waffe.

0

Ah, ok. Aber wo steht das man freie Waffen besonders lagern muss?

0

Tatsächlich ist die Rechtslage nicht eindeutig jedoch fallen freie Waffen großenteils unter die Gesetze der Scharfen Waffen. 1. Waffe und Munition müssen getrennt voneinander verwahrt werden; 2. Unberechtigten = Minderjährigen muss der Zugriff verwehrt werden; 3. die gleichzeitige Aufbewahrung von Waffe und Munition, bzw. einer fertig geladenen Waffe, darf nur in einem Schutzschrank der Sicherheitsklasse EURO 0 (Null) erfolgen. Wenn du selbst nachlesen möchteshttp://www.co2air.de/wbb2/wom/WaffG.html#P36P36

1
@ChristianPohl

Interessant, danke.

Gilt das auch für ASGs? Die liegen bei mir einfach im Schrank rum und ich habe noch nie gehört das man die zuhause besonders lagern muss. Auch zählen z.B BBs nicht als Munition (je nach Auslegung).

0

Hallo,

kommt drauf an wie viel Joule das Ding hat. Hat es über 7,5 J, dann darfst du es erst ab 18 besitzen. Hat es weniger, dann darfst du es problemlos besitzen.

guten morgen

unter 7,5 j sind sie frei ab 18, über 7,5j sind sie nur frei für leute, die eine erwerbsberechtigung haben, wbk-inhaber

mit nem 30j luftgewehr, schieß ich dich tot und das sogar relativ leise

2

Ich glaube du hast etwas falsch verstanden. Alles unter 0,5 Joule darf man ohne Altersbeschränkung (bei Softairs Empfehlung ab 14) besitzen. Alles über 0,5 Joule aber unter 7,5 Joule gilt als freie Waffe und fällt unter das Waffengesetz. Das heißt alles über 0,5, egal ob 1,2,3, oder 7,4 Joule darf man ausschließlich erst ab 18 benutzen.

Und alles über 7,5 Joule ist WBK pflichtig, also eine Waffe die man nur mit Erlaubnis besitzen darf. Alles übe 7,5 Joule kann auch im Falle tödlich sein.

2
@BloodmoonV

Ok, da habe ich dann wirklich was falsch verstanden. Ich danke für die Richtigstellung :-)

0

Eher aber es gibt zumindest auch Federdruckgewehere mit 24 J von Steyr oder Weihrauch. 30 J sind also auch realistisch.

0
@ChristianPohl

Ich frage mich aber dann wie man die ohne Unterstützung der Gas oder ähnlichem Spannen soll.

1
@BloodmoonV

Mein Bekannter hat eine HW97 Cal. 5,5 auf 35J hochgetunt. Legal natürlich, denn er ist WBK Inhaber so wie ich auch. Man muß schon ordentlich am Spannhebel ziehen, vor allem das letzte Stück kommt einem ziemlich schwer vor. Aber es geht noch. Man muß zum Spannen kein Berserker sein. Ich schätze mal, erst bei 50J wird das Spannen extrem schwer, aber mehr als 35J hält die Mechanik nicht lange aus. Bei 35J Energie braucht man auch sehr stabile Diabolos. Mit den weichen Bleidiabolos ist das Ding nicht präzise genug.

0

was bei deinen eltern im schrank ist, kannst du nicht so einfach als deins betrachten, also nein !

ja, eigentlich ist es so, außerdem haben kinder eh nichts, alles gehört den eltern

0
@HerrHindenburg

So ganz stimmt das auch nicht, aber das gehört hier nicht zur Frage und das Luftgewehr gehört dem Jugendlichen definitiv nicht.

0

Was möchtest Du wissen?