Mit 16 Jahren im Fitness Studio - Muskelaufbau - Mit/ohne Hanteln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Oute mich mal als Gewichtheber, viele Jahre Bundesliga in 3 Vereinen. Fasse mich kurz, könnte Stunden schreiben. Schädigende Wirkungen sind bei Untersuchungen nachgewiesen, das Wachstum ist auch aus Länder mit Kinderarbeit als Problem bekannt. Mit 13 oder 14 Steine zerhämmern ist nicht gut. 16 Jahre ist ein Grenzbereich - warum später. Zunächst : Muskel-guide sagt dazu : “Wird das Bodybuilding sehr intensiv betrieben, können die Wachstumshormone, die eigentlich für das Längenwachstum zuständig sind, dieses vorzeitig bremsen und sich vorwiegend dem Aufbau der Muskelmasse widmen. Das Bodybuilding kann tatsächlich Hormonschwankungen im Körper bewirken die zum Abbremsen des Längenwachstums führen.“ Betrifft übrigens auch die Gelenke. Ich fasse meine Informationen gerne wie folgt zusammen : Der Körper befindet sich noch im Aufbau und bekommt durch die starke Belastung die falschen Signale, besonders die Knochen. Vorsichtig und unter Anleitung mit 16, voll Stoff mit 18.
Erst mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen. Es ist eine Risikokurve, die mit dem Alter verflacht und eng gesehen erst mit 20 endet. Ein 12 jähriger muss auch nicht zwingend Schaden nehmen, nur sein Risiko ist wesentlich höher. Es spielen natürlich auch individuelle Faktoren mit. Ich habe mit 18 begonnen, Nicht aus Vernunft, sondern Umstände halber. Konkret für Dich : Das Risiko ist gering, aber nicht gleich Null. Mein Rat : Wenn Du vernünftiger bist, als ich es mit 16 gewesen wäre, gibt es einen Weg. Das Risiko liegt nicht in der Trainingsdauer, sondern in den Belastungsspitzen und deren Häufigkeit. Vermeide Training im Bereich Maximalkraft - wird meistens mit 1 - 6 Wiederholungen gemacht. Trainiere mit maximal der Hälfte der möglichen Wiederholungen. Beispiel : Macht Du mit einer Belastung 10 Wiederholungen, so solltest Du damit mindestens 20 schaffen können. Schon bist Du auf der relativ sicheren Seite. Du kannst also effektiv trainieren. ich hoffe, ich habe Dir geholfen. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
robineg1996 24.03.2013, 19:06

Wenn sowas bei einem 16 jährigen passiert,also es passiert eine Hormonschwankung und er wächst nicht mehr.Kann man sowas wieder rückgängig machen? Oder wenigstens behandeln oder so ähnlich?

0
kami1a 24.03.2013, 22:08
@robineg1996

Nein. Aber ein Schaden ist bei Dir sehr, sehr unwahrscheinlich.

0
kami1a 24.03.2013, 22:08
@robineg1996

Nein. Aber ein Schaden ist bei Dir sehr, sehr unwahrscheinlich.

0

Also mein Personal Trainer meinte das solang dein Körper noch im Wachstum ist, man das Trainieren mit Geräten, oder zumindest das trainieren mit Schweren Gewichten unterlassen soll, da es sonst so komplikationen kommen kann, aber ich bin jetzt fast 18 Jahre alt, trainiere seit 5 jahren im Fitness First Studio und hatte bislang noch keine großen beschwerden. Und habe auch mit Geräten und Hanteln trainiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
computer70 17.03.2013, 15:11

Mhm Quatsch.. Ich bin Personal Trainer und sage genau das gegenteil.. sogar Babys machen "Kraftraining", denn nach ein paar Monaten müssen sie sich auf den Bauch legen und nur mit den Nackenmuskeln ihren Kopf heben.. Oder wenns dann ans Treppensteigen geht..

lg

0
Schneemoeve 17.03.2013, 15:57
@computer70

Babys trainieren aber auch nicht mit schweren Gewichte, z.B. Kreuzheben, Bankdrücken oder Kniebeugen! Leichtes Training hat keinerlei Einfluss, schweres aber schon!

0
computer70 18.03.2013, 15:57
@Schneemoeve

Nein, das ist grundsätzlich falsch. Was soll den passieren? Kraftraining festigt die Gelenke und ist generell förderlich.

0
computer70 18.03.2013, 16:06
@computer70

Natürlich hast du in dem Punkt recht, dass man nicht übertreiben sollte.. Also Kniebeugen mit 100kg sollte man doch besser seinlassen.

0

Hey

nein Krafttraining schränkt dein Wachstum in keinster Weise ein, es festigt die Gelenke und gibt dir mehr Kraft! Ich selbst mache Kraftraining, seitdem ich 13 bin.. Und ich bin auch gewachsen.

Und sogar Babys machen "Kraftraining", denn wenn sie ein paar Monate alt sind, müssen sie sich auf den Bauch legen und nur mit den Nackenmuskeln den Kopf heben.. und wenns dann ans Laufen oder Treppensteigen geht, sowieso..

Aber auf eine saubere Ausführung solltest du dennoch achten, ist auch besser für die Muskeln.

lg und viel spaß beim training!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kami1a 23.03.2013, 12:29

"13 bin.. Und ich bin auch gewachsen." Bei einem so ernsten Thema persönliche Erfahrung zu verallgemeinern ist schlimm. Wenn ich zu Fuß unbeschadet quer über die Autobahn gegangen bin ist das ungefährlich ?

 Ich komme aus dem Gewichtheben ( Bundesliga ) , da werden Kinder nach Stand der Medizin nicht mehr an schwere Gewichte gelassen!  Weil so viel passiert ist!

3
computer70 26.03.2013, 13:32
@kami1a

Ich verallgemeiner das doch nicht.. Nur als Beispiel..

Ja, wenn man die Übung falsch ausführt.. hab ich aber mehrfach gesagt..

Das hat hier keine Sinn mehr, ich diskutiere nicht mehr mit euch und setze meine Zeit, für die beantwortung weiterer Fragen ein.

So welche Leute regen mich auf, die einfach nur Lügen verbreiten.(nicht auf dich(kami1a) bezogen.

0

Nein, das sollte dein Wachstum nicht einschränken.

Voraussetzung ist natürlich, dass du nicht zu viel Gewicht nimmst und die Übungen richtig ausführst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
computer70 17.03.2013, 15:14

Das Gewicht ist eigentlich egal.. lg

0

meine mum ist Sporttherapeutin und sagt, dass man wenn man im wachstum ist, auf gar keinen fall mit hanteln oder schweren gewichten/an geräten trainieren soll. das wirkt sich tatsächlich auf den wachstum aus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
computer70 17.03.2013, 15:10

So ein Quatsch..

0
Schneemoeve 17.03.2013, 15:56
@computer70

Nein, das ist kein Quatsch. Wenn du Pech hast werden die Wachstumshormone die für das Längenwachstum zuständig sind, für das Muskelwachstum verwendet!

0
eisschokolade12 18.03.2013, 19:47
@computer70

wenn du sagst, dass das ein streitthema ist, wieso bist du dir dann so sicher, dass es quatsch ist? :) meine mum kennt sich da wohl etwas besser aus, weil sie sowas studiert hat und in einer rehaklinik arbeiten und 100erte von jugendlichen in behandlung hat, die zu früh mit heftigen krafttraining angefangen haben.

0
computer70 19.03.2013, 15:52
@eisschokolade12

Ich spreche da aus Erfahrung.. Das wage ich zu bezweifeln, bzw. deine Mutter kennt sich vlt. in anderen Bereichen besser aus, aber das war bestandteil meines Studiums zum Fitnesswirt.

Ja natürlich sollte man es nicht übertreiben, z.b. kniebeugen mit 100kg, aber gegen Kraftraining ist nichts einzuwenden.

viele Leute argumentieren damit, dass kniebeugen, schulterpresse etc, die Wirbelsäule so stark belasten. Aber geh mal in der grundschule in einen Sportunterrricht, da machen die diese Schubkarre, dass ist eine viel höhere Belastung für die Wirbelsäule. Oder alleine wenn du hochspringst, muss der Körper das 2-3 Fache des Körpergewichts auffangen.

0
eisschokolade12 20.03.2013, 17:15
@computer70

ich sage nichts gegen krafttraining. nur gegen die geräte mit schweren gewichten oder schwere gewichte allgemein :)

0
computer70 20.03.2013, 17:16
@eisschokolade12

Ja, da ist die Frage, was man unter schweren Gewichten versteht.

Also 100kg kniebeugen sollte man vorerst lassen, aber mit 10kg knibeugen, das wäre in ordnung..

0

Was möchtest Du wissen?