Mit 16 in einer Uni eine Vorlesung besuchen?

5 Antworten

Ja, du kannst einfach reingehen. Verstehen tust du aber nix. Wenn du dich vor Enttäuschungen schützen willst, dann lass es .

Als ich anfing zu studieren, besuchte ich im ersten Semester eine Vorlesung und verstand Nichts. Null, niente, nothing. Na gut, dachte ich, macht nix. Ich bin bestimmt in eine Hauptdiplomvorlesung geraten, da muss man auch nichts verstehen.

Erst später erfuhr ich, dass es eine Anfängervorlesung war. LOL...

Leute, die mit Psychologie nichts zu tun haben, interessieren sich allerdings meist für die "saftigen" Themen. Krankheitslehre mit Patientenvorstellung. In die kommst du allerdings nur rein. wenn du Seminare besuchst. Und da würdest du schon auffallen.

Das kann ich eher nicht bestätigen.. Es kommt denke ich auf das Thema der Vorlesung und die Person an, die sie hält. Ich hab schon öfter Menschen mitgenommen, die immer etwas lehrreiches mitnehmen konnten. Manche Vorlesungen können echt zäh sein und monoton vorgetragen, da muss man sich schon Mühe geben :\

Ich denke, die Lust an der Wissenschaft und natürlich der Psychologie, erleichtern die Angelegenheit. Es ist halt etwas anderes, als man sich das im Alltag oft vorstellt, es geht wenig um Liebesprobleme :D

0

Die Vorlesungen an einer Uni sind öffentliche Veranstaltungen, da kannst du dich ruhig mit hineinsetzen. Wenn es aber voll wird, dann solltest du besser deinen Platz für einen Studenten räumen.

Ja, du kannst einfach reingehen und zuhören. Man muss eventuell ein paar Vorkenntnisse haben, damit man versteht worum es geht.

Was möchtest Du wissen?