Mit 16 in eine nach 00uhr vorstellung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst mit 16 nach Mitternacht ins Kino, wenn dich entweder ein Elternteil begleitet, oder deine Eltern einer volljährigen Person einen Erziehungsbeauftragung für die Zeitspanne des Kinobesuchs erteilen. Hier ist erst einmal eine Übersicht, was du in welchem Alter im Kino darfst. http://www.beluga-kino.de/cp/fsk.html

In Begleitung eines Erziehungsberechtigten (sprich Elternteil oder volljährige Begleitperson mit "Mutti-Zettel") darfst Du.

Auch dann darf man nicht, denn man ist immer noch 16. Und das Gesetz legt eine Altersgrenze fest, die auch dann gilt, wenn die Eltern dabei sind. Andernfalls waere das im Gesetz anders festgelegt.

0
@Franticek

Es ist im Gesetz auch anders festgelegt. Eltern dürfen die zeitliche Begrenzung eines Kinobesuchs aufheben und es ist genauso, wie in der Antwort von clemensw geschrieben.

0
@pustefix

Mal die entscheidene Stelle aus dem Jugendschutzgesetz für dich, wo steht, das es für 16 jährige in Begleitung eines Erwachsenen sehr wohl erlaubt ist, Kinovorstellungen nach 24 Uhr zu besuchen

(3) Unbeschadet der Voraussetzungen des Absatzes 1 darf die Anwesenheit bei öffentlichenFilmveranstaltungen nur mit Begleitung einer personensorgeberechtigten odererziehungsbeauftragten Person gestattet werden1. Kindern unter sechs Jahren,2. Kindern ab sechs Jahren, wenn die Vorführung nach 20 Uhr beendet ist,3. Jugendlichen unter 16 Jahren, wenn die Vorführung nach 22 Uhr beendet ist,4. Jugendlichen ab 16 Jahren, wenn die Vorführung nach 24 Uhr beendet ist.

0

Rein rechtlich betrachtet können Dir das Deine Erziehungsberechtigten erlauben – entweder schriftlich durch Brief mit Unterschrift oder durch Begleitung. Es liegt aber immer noch im Ermessen des Kino-Betreibers, ob es Dich dann reinläßt oder nicht.

Gerade solche Null-Uhr-Premieren sind nämlich häufig für die Leute, die den Film ohne Jugendliche sehen wollen ;-Þ

Rein rechtlich gesehen koennen es die Erziehungsberechtigten eben NICHT erlauben. Es ist erlaubt ab 18, die Eltern koennen nicht schriftlich "erlauben", dass ihr Kind dann eben 18 ist. Die Altersgrenze hat nichts mit einer elterlichen Erlaubnis zu tun.

0
@Franticek

Reinrechtlich gesehen heben die Eltern zwar nicht die Alterfreigabe auf, das ist richtig. Aber die Altersfreigabe, bezieht sich nur auf den Film und nicht auf die Uhrzeit, die können die Eltern sehr wohl aufheben.

0
@Franticek

Kein Mensch, der noch alle Sinne besammen hat, würde einen Harry-Potter produzieren, der ab 18 ist. Das wäre ja marktwirtschafliches Harakiri ;-)

Es geht hier nur um die Uhrzeit der Vorstellung.

0

Was möchtest Du wissen?