Mit 16 Führerschein und kiffen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Risiken beim Kiffen? Stark eingeschränkte Reaktionsfähigkeit. Aus diesem Grund ein Führerschein nicht möglich, da Du ja ständig fahruntüchtig bist. 1 Tag Pause reicht auf keinen Fall.

Lass die Finger weg vom Führerschein. Du gefährdest damit Dich und andere Verkehrsteilnehmer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst einfach den Führerschein machen und dafür 2000€ blechen. Nachdem du 2 Wochen den Führerschein hast, wirst du kontrolliert und wirst deinen Führerschein wieder los sein. Das Risiko dabei wäre, dass du 2000€ verlierst. Dazu kommt dann noch ein Bußgeld und eine MPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
11.07.2017, 11:01

Das Risiko dabei wäre...

dass er andere Leute tod- oder zum Krüppel fährt.

0

Lass es einfach. Allein schon darüber nachzudenken und ernsthaft diese Frage hier zu stellen zeugt davon, dass die geistige Reife zum Führen eines KFZ scheinbar nicht vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher nette Mitbürger verkauft den Mist denn an Kinder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das möglich , 

zumindest bis zur ersten Kontrolle , dann ist eben der Lappen weg , wenn man noch spuren findet , teuer wird es auch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör einfach auf den Mist zu Kiffen. Ist Teuer und bringt dich nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?