mit 16 Brüste amputieren lassen?

7 Antworten

Ich finde es sehr seltsam, dass die den neuen Tumor nicht entfernt haben. Eigentlich wird so etwas doch sehr zeitnah gemacht. Nun ist nicht jeder Tumor bösartig und muss nicht unbedingt zu Krebs werden. Ich würde da mal einen anderen Spezialisten fragen. Dazu hast du auch das Recht. Da du noch nicht 18 bist, musst du warscheinlich deine Mutter mitnehmen, aber die wird da wohl nichts dagegen haben.

Solch ein empfohlener Test ist sehr sinnvoll und muss von einem Spezialisten für Erbkrankheiten gemacht werden. Ich musste da auch mal hin, weil in unserer Familie eine unschöne Erbkrankheit aufgetreten ist und da wurde ich auch getestet. Da wirst du über alles mögliche aus deiner Familie, hauptsächlich über Erkrankungen und so gefragt. Nim am besten jemanden mit, der sich über die Familien sehr gut auskennt. Ich wusste nicht viel und hatte keinen Ansprechpartner mehr dazu. Nur durch Zufall habe ich über Verwandte erfahren, dass es in meiner Familie einige Krankheiten und Verstorbene gab, über die niemals gesprochen wurde. Dann wird Blut abgenommen und du musst etwa zwei Wochen warten bis du dann vom Arzt den Befund bekommst. Der erklärt dir genau was gefunden wurde. Amputieren ist wohl eine Möglichkeit, aber auch ein sehr hohes Risiko. Das sollte man sich sehr genau überlegen. Wenn dir aber die Ärzte dazu raten sollten, unbedingt eine zweite Meinung einholen und dann mit deiner Krankenkasse die Kostenübernahme der Rekonstruktion klären. Die bezahlen nämlich oft die Amputation, aber alles was dann kommt ist für die oft Kosmetik und wird nicht bezahlt. Lass dir die Kostenübernahme auch schriftlich geben, denn mündlich ist nicht bindend und du kannst sehr schnell merken, dass die auch richtig fiess sein können.

Der Tumor wird ja entfernt, nur halt nicht sofort weil es wegen der Ferienzeit viele wichtigere Op's gibt und ich deswegen warten muss..

0

Du solltest auf jeden Fall diesen Test machen.......allerdings weiss ich nicht, ob die Krankenkasse diesen Test noch übernimmt. Im letzten Jahr gab es gerade um diesen Früherkennungstest erhebliche Diskussionen und ich bin der Meinung, dass die meisten KK´s diesen Test nur noch in Ausnahmefällen übernehmen.

Es ist schwer, dir zu irgendetwas zu raten bzw. abzuraten
An deiner Stelle würde ich mir mal eine unverbindliche Meinung von einem Brustzentrum geben lassen. Nimm vorhandene Befunde mit und lass dich dort beraten.

Ich würde mir an deiner Stelle bei verschiedenen Ärzten mal ein Beratungsgespräch geben lassen...da solltest du dir echt mehrere Meinungen anhören und dann entscheiden.

Seit 3 Wochen einen Knoten in der Brust?

Hallo zusammen, ich weiß man kann hier keine Diagnosen machen und ich sollte zum Frauenarzt gehen ( was ich auch machen werde) aber villeicht kann mir jemand meine Paranoia nehmen. Ich bin 19 Jahre alt und habe vor ca 3 -4 Wochen einen Knoten in meiner linken Brust entdeckt in der Nähe meiner Brustwarze ca 1cm groß. Schmerzen habe ich keine . Kann das Brustkrebs sein? 😏

...zur Frage

''handy im bh veruarsacht brustkrebs'' wahr oder falsch?

hallo:))

also ich habe mein handy eigentlich immer in meinem bh stecken und jetzt mache ich mir sorgen dass ich irgendwann mal brustkrebs kriege oder sogar schon brustkrebs habe!

kann mir jemand sagen ob es stimmt?

...zur Frage

Männlich, 17, Brustkrebs überhaupt möglich?

Hallo Community,

ich bin 17 Jahre alt, bin männlich und jetzt berichte ich euch wie ich überhaupt auf die Idee gekommen bin, Brustkrebs zu haben. Vor einem Jahr fing ich an ins Fitnessstudio zu gehen, alles lief super aber als ich dann nach nem halben Jahr die ersten Erfolge und Muskelmassezuwächse feststellte, sah ich dass meine Brust nicht Gleichmäßig war. Als ichs dann mir genauer ansah, entdeckte ich dass die Brust vom Muskel her gleich groß war, jedoch die rechte Richtung Bauch hin, ein Stückchen(2-3cm) länger war. Ich habe mich daraufhin in Bodybuilding Foren erkundigt und die Leute meinten dass es gen-bedingt ist, sprich, je nachdem wie meine Brust genetisch aufgebaut ist und dazu meinten sie noch, dass es sich mit der Zeit ausgleichen würde. Außerdem haben diverse Leute gemeint, dass nur Frauen Brustkrebs bekommen könnten. Heute ein halbes Jahr später lief im TV ne Sendung über Brustkrebs bei Männern und dort wurde was von Knoten in der Brust erzählt. Ich fühlte nach und dazu habe ich auch ne frage, wie fühlt sich der 'Knoten' an, ich spüre da einfach eine rundliche kugelförmige Verhärtung in der unteren Brust, die nicht mit dem Brustmuskel verbunden ist. Später im Video sagten sie aber, dass von 100 Brustkrebspatienten, 0.5% Männer sind und 4-5 Brustkrebspatienten über 50 Jahre vom alter her. Also ist dass überhaupt möglich? Zudem muss man falls man Brustkrebs hat. in die Frauenklinik da es eine Frauenkrankheit ist, jedenfalls musste es der Mann im Video der auch Brustkrebs hatte. Außerdem wurden Bilder vor und nach der Chemo von ihm gezeigt...schrecklich. Der Mann war jedoch 70 Jahre alt, als wieder einer der älteren...Würdet ihr an meiner Stelle zum Arzt gehen damit? Wenn ja zu welchem Arzt, einfach zum Hausarzt?

liebe Grüße

PS: Für die Genauere Bewertung habe ich noch 2 Bilder reingestellt. Ich wäre sehr dankebar über gute, hilfreiche Meinungen und Antworten.

...zur Frage

Also wenn man Brustkrebs hat kann man ja sterben aber wie der Tumor ist dann nur in der Brust aber wie kann es jetzt ein Menschen töten?

Habe ich immer schon gefragt

...zur Frage

Kann man nach Brustkrebs die Brüste entfernen lassen?

Meine vorige Frage war schon diesbezogen, jedoch möchte ich wissen, ob es nach dem Auftreten von Brustkrebs wirksam ist, die Brüste amputieren zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?