Mit 16 ausziehen trotz nahegelegenen Ausbildungsplatz?

4 Antworten

Wenn du von zu Hause ausziehen möchtest, obwohl kein zwingender Grund dafür vorliegt, dann musst du dich an deine Eltern wenden.

Wenn die für dich eine Wohnung anmieten und die Unkosten tragen, steht deinem Auszug nichts im Wege.

Ansonsten hast du leider Pech gehabt. Der Steuerzahler ist nicht für die Luxuswünsche von Teenagern ohne Einkommen zuständig!


Ich habe doch ein Einkommen. 

Kann mir das Jugendamt unter die Arme greifen ? 

0
@Teemeelee

Dein Einkommen wird nicht reichen für Kaution, Miete, Nebenkosten, Versicherungen, Internet, Lebensmittel, Kleidung und, und, und.

Das Jugendamt hat damit ebenfalls nichts zu tun. Das ist alleine dein Privatvergnügen und wenn du das nicht bezahlen kannst, dann musst du eben noch zu Hause wohnen bleiben.

2

Wenn deine Eltern dem zustimmen, können sie es auch finanzieren.

Ihr kommt damit nicht klar, dass der Ausbildungsplatz 5 km entfernt ist?

Nein mit der Situation zu hause. 

Ausbildung läuft gut.

Meine Eltern können das nicht finanzieren. Darum ja der Antrag.

0
@Teemeelee

Ich komme auch nicht damit klar, dass kein Ferrari in meiner Garage steht. Kann ich mir auch nicht finanzieren. Denkst du, ich kann einen beantragen?

5

Es gibt keine BAB für eine nahe gelegene Ausbildung.

Wenn du ausziehen willst, dann musst du das selber finanzieren.

Verdienst du oder deine Eltern zu wenig, musst du eben zuhause bleiben.. 

Was möchtest Du wissen?