Mit 16 ausziehen! Hilfe vom Staat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin schonmal beruhigt, dass es ein wenig Hoffnung gibt. Zu dem Thema, dass meine Eltern für mich bzw meinen Bruder und für mich aufkommen müssen. Beide verdienen kein Geld und erhalten Hartz IV ... wirklich nichts geht mehr hier. Was ist dann ?? Müssen sie dann trotzdem dafür aufkommen ?

Helfen kann dir deine Jugendberaterin. Eine eigene Wohnung könnte gemeinsam mit deinem Bruder möglich sein, aber du hast keinen Anspruch darauf. Wenn du gute Argumente hast, warum das so sein soll, kannst du die Beraterin damit auf deine Seite ziehen.

Schwierig zu beantworten. Wenn es zuhause gar nicht mehr geht, erstmal ans Jugenamt wenden, vllt kann dein Bruder auch dein Vormund übernehmen. Sozialamt aufsuchen und nachfragen. Versteh' nicht, wieso du ausgerechnet HIER in eurem speziellem Fall Hilfe/Rat suchst. Der Beamte kann euch da mehr helfen.

Den Weg zum Jugendamt oder Sozialamt kann Dir keine abnehmen. Da musst Du durch, auch wenn die Dir ein Heim draufdrücken wollen. Das ist leider Gesetz und weil Du keine 18 bist, haben die das sagen. Im übrigen sind solche Probleme hier falsch, da müssen leider die Ämter ran !!!

betreutes wohnen wird es wohlin deienm fallwerden. dein bruder bekommt wohngeld. zusammenziehen bzw du zu dienem bruder dürftest eher nicht.

Es gibt ihn eurem Alter nichts vom Staat.
Bis 25 müssen eure Eltern für euch aufkommen.

margarita87 06.12.2010, 16:08

ja du hast recht,so ein gesetz gibt es wirklich.aber es gibt ausnahmen.wenn du dem amt konkrete gründe nennen kannst warum es dir unmöglich ist mit dene ltern zu leben,dann bekommst du auch mit 18 eine wohnung gezahlt,oder die eltern haben ausreichend einkommen so dass diese vom staat gezwungen werden für den unterhalt aufzukommen.

0

Eure Eltern müssen für Euch zahlen.

Der Staat zahlt nicht

Was möchtest Du wissen?