Mit 15 Jahren freiwillig einweisen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann man. Ab 14 hat man ein Mitspracherecht und kann solche Sachen sogar gegen den willen der Eltern (mit Zustimmung des Arztes) machen. Da ich gelesen habe, dass du heute ein Versuch unternommen hast, gehst du am besten sofort in das nächste Krankenhaus/Psychiatrie. 

Deine Eltern haben zwar ein Mitspracherecht, aber wenn du sagst, du willst, und der Arzt es als ratsam ansieht, können deine Eltern es nicht verhindern. Und in diesem Fall wird man dich sicher nicht wegschicken, auch wenn deine Eltern dagegen sein sollten. 

Wann du wieder entlassen wirst, entscheidet der Arzt (das ist aber immer so) in Absprache mit der und deinen Eltern. Unter gewissen Umständen kann man sich auch selber entlassen, aber das erklärt dir der Arzt. Alles Gute!

In der Regel deine Eltern. Mein Cousin wurde gegen den Willen seiner Mutter eingewiesen, allerdings war er auch eine Gefahr für andere.

Deine Eltern sind deine Erziehungsberechtigten und diese entscheiden für dich. So jung kann man sich nicht einfach einweisen lassen, glaube ich. Da muss schon ein sehr schweres psychisches Problem vorliegen. Warum willst du dich denn einweisen lassen?

weil ich mich heute umbringen wollte

0

vermutlich Depressionen habe und einfach nicht mehr klar komme

0
@sportmensch

Dann solltest du, schleunigst zur einem Psychologen gehen. Deine Eltern können dich einweisen lassen.

0

bin schon in Therapie und nehme auch tabletten

0
@winstoner14

Du solltest dich direkt mit deinem Therapeuten telefonisch verbinden und ihm die Situation schildern, so das ihr gemeinsam nach einer geeigneten Lösung ausschau halten könnt.

0

Was möchtest Du wissen?