Kann ich mit 14 Jahre zum Psychologe, ohne dass die Eltern das erfahren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habs auch versucht, aber meine dumme damalige Psychologin hat immer gemeint, meine Eltern müssten unbedingt dazukommen, sonst könne sie mir nicht helfen. Zum Schluss hin wurde es immer unangenehmer, mit ihr zu reden und ich war froh, als ich wegkonnte. Meiner Mutter habe ich das nie erzählt, aber seitdem war ich auch nie wieder bei einem. Aber vielleicht hast du Glück und erwischt jemanden, der Verständnis für dich hat.

Also ich würde dir eher empfehlen zu Beratungsstellen für Jugendliche zu gehen und erst dann zum Psychologen. Und die sind natürlich an die Schweigepflicht gebunden, solange kein Leben in Gefahr ist.

Aber Geheimnisse jeder Art können so oder so auffliegen und deswegen würde ich dir von Heimlichkeiten abraten. Denn Offenheit - das habe ich selbst gelernt - ist etwas sehr wichtiges und kann auch helfen sich selbst zu helfen.

Auch für Psychologen gilt die ärztliche Schweigepflicht, also sag ihm das deine Eltern nichts davon erfahren sollen und dann geht das schon.

du kannst den Psychologen sagen, das zur Schweigeverpflichtung auch deine Eltern gehören, also dass die davon nichts erfahren sollen ...

Viel Erfolg noch! (ich persönlich mag Psychologen nicht :D)

Solange du keine Diagnose oder so was machen willst, geht es.

Was möchtest Du wissen?