Mit 14 politische Meinung?

11 Antworten

Eine Meinung kann jeder haben.

Die Tragweite kann man mit 14 aber nicht einschätzen, da man mit vielen Dingen des täglichen Lebens gar keine Berührung hatte.

Welche Dinge denn z.B.?

0
@Photon123

Das habe ich mir jetzt fast gedacht aber wie dir klar sein sollte ist jeder Mensch anders als "die anderen" und entwickelt sich unterschiedlich

0
@pialouisa764

Man muss sich aber auch erst mal entwickeln. Mit 14 ist noch lange nicht Ende. Dein Leben wird sich noch komplett ändern...andere Leute, andere Sorgen, andere Ansprüche, andere Denkweisen etc. Wirst du noch sehen.

0
Ich finde es sehr gut, wenn man sich in diesem Alter für Politik und die Welt interessiert 
War bei mir auch so ab 14, als die Mauer gebaut wurde. 
Aber du w írst feststwellen, dass du deine "gefestigte" Meinung mehrmals im Leben korrigieren wirst.
Dies allerdings nur, wenn du wirklich offen an Dinge herangehst und nicht von Anfang an ideologisiert. 
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auch mit 14 hat man die Möglichkeit sich politisch zu bilden und eine Meinung zu haben.

Allerdings spricht man nicht umsonst von "jugendlichem Leichtsinn" ;) Man weiß in seiner Jugend häufig noch gar nicht, was man alles nicht weiß... daraus bildet sich eine Überheblichkeit, weil man eben denkt, man wüsste schon alles :) In Wahrheit bekommt man viele Alltagsprobleme noch gar nicht mit, weil sich bspw. noch die Eltern um alle Anliegen kümmern und man ist dadurch nicht mit allen Problemen konfrontiert, welche das Leben oder eine Gesellschaft mit sich bringen können... zumindest wenn man das Glück hat eine behütete Kindheit zu erleben.

Lebensrealität und Perspektiven verändern sich, wenn die größten Sorgen oder Ziele eben nicht "nur" die Hausaufgaben für morgen sind, etc.

Evtl. ist man aufgrund seiner Ideale auf weniger kompromissbereit, aber gerade in der Politik ist es wichtig Kompromisse einzugehen, bspw. beim Thema Klimawandel. Jedem ist klar das es eine wichtige Aufgabe für die Zukunft ist, diesen in den Griff zu bekommen, andererseits kann man dafür nicht einfach Brücken niederbrennen, indem man ganze Industriezweige stilllegt, woran viele Arbeitsplätze hängen, welche ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftskreislaufs und des allgemeinen Wohlstands sind.

Joa davor hab ich halt angst. Das in ein paar Jahren von allen gesagt bekomme wie peinlich ich früher war

0

Schwierig zu sagen, jeder Mensch ist unterschiedlich weit in einer bestimmten Altersgruppe, wobei sich das auch nicht unbedingt linear verhält.

Ich würde klar sagen, ja man kann mit 14 bereits eine gefestigte politische Meinung haben!

Jedoch sind die meisten Menschen in dieser Altersgruppe bei weitem noch nicht soweit, dass sie eine gefestigte Meinung haben, geschweige denn sich überhaupt für Politik interessieren.

Was mich jedoch interessiert, worauf du mit deine Frage hinaus willst.

Ein Wahlrecht für Menschen ab 14 Jahren halte ich zb. für nicht allzu gut, da die meisten Menschen in diesem Alter noch zu leicht beeinflussbar sind.

Ich bin 14 und lasse mich eigentlich gar nicht beeinflussen im Gegenteil ich lenke andere Personen

0

Nein das halte ich auch absolut nicht für eine gute Idee. Es gibt so viele die es dann lustig finden irgendwie einfach mal zu wählen und dann kommt sonst wer "an die macht" also du weißt wie das gemeint ist. Ich wollte mit der Frage einfach mal andere Meinungen hören weil mir oft gesagt wird das es selten is das man sich in meinem Alter schon für Politik interessiert. Also nur interesse

0
@pialouisa764

Also ich kann dir nur sagen, dass ich mich mit 14 nicht für Politik interessiert habe und auch die wenigsten meiner Freunde und Bekannten.

Wirst da wahrscheinlich doch eher eine Randerscheinung sein, was an sich natürlich nichts schlechtes ist.

Wichtig ist bei politischen Themen jedoch, dass man nicht einen Tunnelblick bekommt und sich von dem ganzen Zeug was passiert nicht allzu sehr runter ziehen lässt.

0

Es gibt durchaus einige Jugendliche, die mit 14 Jahren politisch interessiert sind und sich schon eine eigene Meinung gebildet haben.

Auch mein Sohn hat schon früh sein politisches Interesse entwickelt und ist dann erst mal in den Gemeinderat, bevor er dann nach einiger Zeit in eine Partei eingetreten ist und dann schon bald bei der ersten Landtagswahl aufgestellt wurde.

Was möchtest Du wissen?