Mit 14 nachts panische angst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hab ewigkeiten Alpträume von allenmöglichen Viehzeugs gehabt, von Wölfen über Storche bis hin zum Totengott Anubis und der Dunkelheit selbst. Dann hab ich mir überlegt mir vorzustellen, wie ich einfach stärker als andere bin und die vermöbel. Hab mir das lange eingeredet.

Letztendlich hab ich die Träume immer noch gelegentlich, aber sie machen mir keine Angst. Im Gegenteil.

Vielleicht hilft dir das irgendwie.

Johtp1102 10.08.2017, 00:18

ich versuche das mal, danke :)

0

War das immer schon so oder hat das irgendwann angefangen, gab es da vielleicht ein bestimmtes Erlebnis oder so? Würde es vielleicht ein wenig helfen, wenn Du den Raum, in dem Du schläfst, nicht ganz abdunkelst, sondern ein kleines Nachtlicht oder so brennen lässt? :)
Für mich hat das nichts mit Reinsteigern zu tun, sondern da liegt schon ein konkretes Problem dahinter, das man nicht einfach wegdiskutieren kann.
Vielleicht hast Du ja auch einen Freund oder eine Freundin, die Dich versteht und mit der Du darüber sprechen kannst.

Johtp1102 09.08.2017, 23:22

Vielen Dank für die Hilfe, es gab schon Erlebnisse aber keine die ich mit der Angst verbinden würde. Mit Freunden reden habe ich auch probiert und ich war früher auch beim Psychologen wegen Verlustängsten. Ich bin vor einem halben Jahr umgezogen und hatte in dem alten Haus auch schon die Probleme aber in dem neuen Haus hat sich das echt nochmal verstärkt

0

In Sachen Schlaf: Ich finde es immer sehr entspannend, leichte und leise Musik zu hören, dabei kann man auch gut einschlafen. Oder was ich auch interessant finde, sind solche Audio-Files: 

Das bringt Ruhe rein, einfach dem Regen zu lauschen. Den Hund könntest du zum Beispiel, wenn deine Eltern damit kein Problem haben, auch in dein Zimmer holen, Haustiere haben ja auch eine beruhigende Wirkung.

MfG

Johtp1102 09.08.2017, 23:23

danke für die Antwort, ich werde es mal austesten und ich habe in meinem Zimmer ein Hasen weshalb ich den Hund nicht mitnehmen kann

1
Johtp1102 09.08.2017, 23:29

dankeschön :)

0

Also,zuerst solltest du dich beruhigen und langsame Musik hören und einen TEE trinken.

Jetzt muss du dir überlegen wiso du das hast...ISt etwas schlimmes vorgefallen oder so?

Sonst würde ich zum Arzt gehen aber ich habe eine Beruhigung für dich.Es ist normal denn du bist in e pubertät und dein KÖRPER änder sich.Gute Besserung!

Johtp1102 09.08.2017, 23:19

Vielen Dank, in meinem Leben sind bis jetzt schon ein paar Sachen vorgefallen aber keine die ich mit dieser Angst verbinden würde. Vielleicht liegt es wirklich einfach an der Pubertät

0

Ich würde vielleicht mal mit meinen Eltern drüber reden. Zusammen findet ihr sicher eine Lösung ;D

Johtp1102 09.08.2017, 23:16

Zum Vater besteht kein gutes Verhältnis, und ja meine Mutter sagt das wird von alleine weggehen. Trotzdem vielen Dank fürs Antworten :)

0

Denk einfach positiv statt negativ. Ich z.B. mag es wenn ich alleine bin & die Dunkelheit mag ich auch. 

Was möchtest Du wissen?