Mit 14 jahren Tieren helfen?!

6 Antworten

Wenn du Tieren im Ausland helfen willst, musst du wohl 18+ sein. Aber es gibt gerade zu Zeiten mit Ebola, der Israel-Palästina Krise, Ukraine Konflikt usw. genug MENSCHEN die Hilfe brauchen.Kannst du mir bitte antworten, warum du (leidenden) Tieren und nicht (leidenden) Menschen helfen willst? Würd mich mal interessieren ^^

3

Da ich finde das die Menschen an den meisten leiden und krankheiten selber schuld sind, klar trifft es immer dann die unschuldigen Menschen und nicht die die z.b. die Erde ernsthaft kaputt machen, dennoch können die Tiere noch vieeeel weniger für ihr leid als der Mensch. Ist meine Meinung. Denn der Mensch macht nicht nur die Umwelt kaputt...oder eben Tierleben, sondern zwangsläufig eben auch sich selbst, und das muss er erst mal einsehen. Und ich habe irgendwie zu Tieren eine festere Bindung wie zu Menschen.

Klar sind nich alle Menschen daran schuld, und viele brauchen hilfe das ist mir auch klar....

0
11

Ich finde, dass Menschen sich das Leben einfacher machen möchten und diese ,,Zerstörung" ein ungewollter Nebeneffekt ist. Mann hört mit dieser ,,Zerstörung" nicht auf, da es schon nicht mehr möglich wär, Autos, Atomkraft usw. Einfach aufzugeben. Und außerdem ist ein Elekro-Auto mit Kraftstoff-Autos nicht konkurrenzfähig.

0

Es gibt verschieden Umweltvereine wo jeder mitmachen kann d.h. auch 10 jährige zum Beispiel

Nein, bist du nicht. Ich bin selbst 14 und habe Strassenhunden aus Italien und Rumawnien das Leben gerettet. Ich kaempfe taeglich mit meinem Tierschutzverein gegen das Leid der Tiere an. Tierheim hilft dir nichts. Mit 14 darfst du gerade mal mit Aufsicht Gassi gehen. Aber das bringt den Hunden aber viel....Fang damit an und trete Tierschutzvereinen udn Umweltschutzvereinen bei.

11

Und wie haste bitteschön Tieren das Leben gerettet?

0
11
@Metehan5034

Ich habe sie aus Tötungsstationen gerettet. Man kann es wohl nicht zulassen, dass sie da vergast werden!!!!

1

Mutter sagt Reiten ist Tierquälerei - Was soll ich tun?

Guten Morgen.

Ich (18) bin echt traurig, enttäuscht und wütend wegen meiner Mutter und hoffe, dass mir hier einige Reiter mit Ratschlägen, oder ähnlichen Erfahrungen helfen können :/

Ich reite schon seit meinem 4. Lebensjahr und Pferde sind alles für mich. Mit 13 musste ich zeitbedingt leider aufhören, wollte sobald wie möglich aber wieder einsteigen, was meine Eltern (besonders meine Mutter) leider immer wieder untersagten. Ich habe oft gebittet und gebettelt und es hatte immer etwas gefehlt ohne die Pferde und das Reiten. Aber meine Eltern wollten es mir einfach nicht mehr erlauben.

Meine Mutter wollte mich immer zu einem "Richtigen Sport" wie Tennis, Volleyball etc. begeistern, aber das war nunmal nicht das was ich wollte. So musste ich warten bis ich 18 wurde und endlich selbst entscheiden konnte was ich mache und was nicht. Also fing ich dieses Jahr im Mai wieder an zu reiten und ich war glücklicher denn je !

Nun das eigentliche Problem:

Ich verstehe es ja, dass nicht jeder Mensch Pferde mag und sich für dieses Hobby begeistern kann. (Ist ja auch verständlich) Aber meine Mutter wirft mir immer Sachen an den Kopf wie z.B. "Reiten ist Tierquälerei", "Alles Geldmacherei", "Ich kann nicht verstehen, dass DU den Tieren soetwas antust und bei dem Quatsch mitmachst", "Pferde bekommen das Springen beigebracht indem sie geschlagen werden" Sie schreit mich dann richtig zusammen..

Ich kann es langsam nicht mehr ignorieren. Mich macht das echt traurig, dass sie sagt ICH würde Tiere quälen. Ich reite weder Tuniere, noch misshandele ich Perde! Klar bin ich auch schon öfter gesprungen, aber ich finde nicht, dass Sprigen Quäreiei ist, solange man es mit den Hindernissen nicht übertreibt! Was kann ich nur tun, damit meine Mutter mich damit in Ruhe lässt ? Es macht mich fertig, was sie sagt. Seit Jahren geht das schon so. Mit sich reden lässt sie nicht..

Habt ihr Ratschläge ? :/

...zur Frage

Tiervermttlung nach §11 Tierschutzgesetz

Hallo Leute,

ich bin als Privatperson, ohne einem Verein anzugehören im Tierschutz in Rumänien tätig. Dort unterstütze ich ein privates Tierheim und suche des öfteren auch Interessenten für die Hunde. Die Vermittlung selbst übernehmen immer die Leute vor Ort.

Nun habe ich eine Facebook-Gruppe, in der ich mit mehreren Leuten zusammen Hunde aus der Tötungsstation hole, sie reisefertig mache, etc.

Aber wenn ich die Hunde selbst vermitteln möchte, brauche ich eine Genehmigung nach § 11 des Tierschutzgesetzes- Vermittlung von Tieren aus dem Ausland gegen Entgeld. (Unsere Facebook-Gruppe hat ein eigenes Spendenkonto, mit welchem Geld wir die HUnde reisefertig machen. Die Adoptanten der Hunde sollten uns das Geld dann zurück zahlen auf das Konto.) Schutzverträge sind ebenso schon in Arbeit.

Jetzt zu meiner Frage: Wie muss ich vorgehen, wenn ich diese Genehmigung möchte? Was kommt auf mich zu?

Ich weiß, dass ich zum Amtsvet. muss... mehr aber auch nicht. versuchte schon übers Internet etwas rauszubekommen, doch das ist alles so hochgestochen geschrieben, so dass ich es nicht verstehen kann... :(

Ich hoffe ihr habt eine gute Antwort für mich.

...zur Frage

Am Montag den 14.Nov.16 ist Tötungstermin - kenn ihr Organisationen, mit Möglichkeiten diese Hunde zu retten?

Ich habe keine Ahnung, ob das gegen die Nutzungsbedingungen ist, allerdings versuche ich es hier, da ich wirklich verzweifelt bin.

Am Montag den 14.Nov.16 sollten viele Hunde, die thraumatisiert sind und wohl noch nie in ihrem Leben Liebe erfahren haben, umgebracht werden.

Die Hunde sind in Rumänien in einem kleinen Shelter. Macht euch ein eigenes Bild von der Lage:

https://www.facebook.com/pg/Romania.Rural.Dog.Rescue/photos/?tab=album&album_id=1051724274950040

Habt ihr Organisationen, die vielleicht etwas dagegen unternehmen könnten, [+++ durch Support editiert +++]?

Wie bereits beschrieben, sind diese thraumatisiert und brauchen Zeit. Da ich allerdings selbst einen Hund aus Rumänien adoptiert habe (Zweithund), weiß ich, dass sie es euch danken werden und treue, wirklich treue, Wegbegleiter werden.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wieso haben viele Menschen etwas gegen Veganer?

Hab schonmal so eine ähnliche Frage gestellt. Aber in letzter Zeit ist es mir intensiv sogar auf gutefrage.net aufgefallen. Ich mein ich bin Veganer und hab absolut nichts gegen Leute die Fleisch essen, ich machs halt wegen der Tiere & Umwelt (Gewissen?) aber liebe Fleisch vom Geschmack her trotzdem. Doch wieso regen sich viele Leute die Fleisch essen über Veganer auf?=

...zur Frage

Hund aus dem Tierheim oder aus Tötungsstation?!

Es dauert zwar noch, aber wenn ich mir später einen oder zwei Hunde holen möchte, sollten diese nicht vom Züchter sein.. Ich möchte lieber einen Hund aus dem Tierheim ODER aus der Tötungsstation (Mallorca, Gran Canaria, Rumänien,... usw) Aber ich könnte mich nicht entscheiden, von wo.. Tierheim oder Tötungsstation? Eigentlich natürlich die Tötungsstation, aber viele sagen ja, man soll lieber sein eigenes Land unterstüzten und nicht mehr Hunde aus dem Ausland holen, da wir selber ja schon überfüllt sind. Aber ich denke mir, die Hunde, die in DE im Tierheim leben, haben es wirklich viel besser als Hunde, aus Tötungsstationen.. Man bewahrt die Tiere vor dem sicheren Tod.. Obowohl manche Tiere aus DE im Tierheim ja auch eingeschläfert werden... Was meint ihr? Wenn ihr euch entscheiden müsstet?

...zur Frage

Hundetierschutz Engagement

Hey Community,

Es geht lediglich um Folgendes: Am liebsten würde ich einen der Hunde adoptieren, die aus den Tötungsstationen in Spanien/Greichenland/... gerettet werden, doch zurzeit ist das noch nicht möglich, erst wenn ich ausgezogen bin (20 J.). Meine Frage ist: Gibt es irgendeine Möglichkeit für mich, mich im Hundetierschutz zu engagieren, auch wenn ich voll arbeitstätig bin? Ich meine besteht zB die Möglichkeit, dass ich nächstes Jahr (eine Woche) Urlaub nehme und in der Zeit nach Spanien/Griechenland/... fliege um mit einer Organisation zusammen den Hunden dort zu helfen?

Ein Pate werde ich bestimmt noch werden, aber ich meine isb. das Helfen nah bei den Tieren, trotz voller Arbeitstätigkeit?

Danke im Voraus!

Liebe Grüße!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?