MIT 13 SCHWANGER! WAS SOLL ICH JETZT TUN?

12 Antworten

Also meine frau und ich waren 21 wie wir das erste kind bekommen haben. Erstmal war es ein schock für uns aber wir bereuen es nicht.
Nur dir und deinen freund muss bewusst sein das es wirklich nicht immer leicht ist mit einem kind mann muss viel zurückstecken und noch mehr arbeiten das man den kind auch etwas bieten kann.
Wie gesagt und zusammenhalt in einer Beziehung ist das a und o auch wenn man manchmal viel streitet.

Zuerst rede mit deinen Eltern, dann rede mit deinem Freund. Zusammen findet ihr sicher eine Lösung.

Rede aufjedenfall mit jemanden darüber ! Sei es (gleich) deine Eltern, oma, freund, Freundin oder deine Lehrer. Die werden dir bestehen und dann könnt ihr weiter denken

Geh erstmal zum Gynäkologen und lass die Schwangerschaft bestätigen, dann musst Du zum Beratungsgespräch und erst dann ist eine Abtreibung möglich.

Du hättest mit Deinem Freund verhüten sollen und/oder wenigstens die Pille danach dann gleich nehmen sollen, wenn Ihr schon zu verantwortungslos zum verhüten wart.

Für das Kind wäre es das Beste, wenn es nicht geboren wird, da Du viel zu jung bist, keinen Schulabschluß und keine Ausbildung hast und somit alles Deine Eltern stemmen müssen.

Ich hoffe, Du kannst mit Deinen Eltern reden ... ansonsten, ist der Erzeuger des Kindes ebenfalls minderjährig, solltet Ihr auch mit seinen Eltern reden, den die müssen ja auch finanzielle dafür gerade stehen, was Junior angestellt hat.

Wenn keine Abtreibung, es gibt Mutter-Kind-Heime für solch kleine Mädchen wie Dich, die ein Baby  bekommen.

Mit 13 schon Sex, aber keine Ahnung von Verhütung, traurig, ich wünsche Dir die richtige Entscheidung und alles Gute.

hey Du,

Dich beschäftigen ja im Moment ziemlich aufwühlende Fragen und ich kann mir vorstellen, dass Du gerade echt sehr durcheinander bist: Du hattest Dein „erstes Mal“ (was ja sowieso sehr aufregend ist) und jetzt die Angst, schwanger zu sein und was du dann jetzt tun sollst, wenn der Schwangerschafts-Test wirklich stimmt - puh, das ist schon heftig.

Hast Du denn jemanden, mit dem Du über Deine Befürchtung und Deine Sorgen reden kannst? Eine gute Freundin oder Dein Freund vielleicht? Oder wie ist Dein Verhältnis zu Deiner mum? Kannst Du mit ihr normalerweise reden, auch wenns um was so Intimes geht? Das ist ja in Deinem Alter mit den Müttern oft nicht so einfach.... Deshalb find ichs gut, dass Du den Mut aufgebracht hast, hier zu schreiben und nicht alleine bleibst mit Deiner Angst!

Zu Deiner Sorge, weil Du Deine Tage nun schon seit 2 Monaten nicht mehr hattest: Weißt Du, in Deinem Alter kann es eigentlich noch ganz normal sein, dass Deine Tage noch unregelmäßig sind. Es braucht einfach Zeit bis sich der Zyklus bei einer jungen Frau eingespielt hat. Und wenn dann Aufregung und die Angst, schwanger geworden zu sein, dazukommt, dann kann sowieso alles etwas durcheinander kommen.

Wie wars denn bisher bei Dir? Hast Du von Anfang an einen ziemlich regelmäßigen Zyklus gehabt? Und seit wann hast Du denn Deine Tage überhaupt?

Magst Du vielleicht noch ein bißchen genauer erzählen, wann Du den Schwangerschafts-Test gemacht hast?
Also, zu welcher Tageszeit und wie lange nachdem Du mit dem Jungen geschlafen hast?  Das kann ja auch eine Bedeutung haben dafür, was ein
Schwangerschafts-Test anzeigt.

Ich wünsch Dir sehr, dass Du bald entspannt aufatmen kannst und vor allem, dass Du jemanden hast, mit dem Du vertrauensvoll über Deine Sorgen reden kannst.

Ich hör/les auch gerne wieder von Dir.

Alles Gute für Dich!

glg

eva

Was möchtest Du wissen?