Mit 13 schon überall Haare...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei mir war das auch so in der Pubertät. Später ging es etwas zurück, aber bis man vom Arzt von alleine eine Diagnose bekommt vergehen meist Jahrzehnte. Geh zu deinem Kinderarzt, laß die Schilddrüse kontrollieren. Zuvor recherchiere ob schon mal jemand in der Familie schilddrüsenkrank war und sage das den Arzt. Stichwort: Hypothyreose, Hashimoto, Hirsutismus

Du alleine kannst Vitamin D substituieren...bitte deine Mutter die günstigen von Abtei in jeder Drogerie zu kaufen..und nehme morgens und abends eine 800er. In der Pubertät haben viel Mädchen Vitamin D Mangel..deine schulische Leistung sowie körperliche und psychische Entwicklung hängt vom Vitamin D ab. Auch deiner Mutter kann das nicht schaden es zu nehmen.

Danke, den Tipp mit dem Vitamin D hab ich gebraucht ^^

1

Frage deine Eltern mal ob du als eindeutige Frau gebohren wurdest oder ob du beide Geschlechtsmerkmale hattest mit großer Tendenz zum weiblichen und sofort nach der Geburt operiert wurdest. Normalerweise wird den betroffenen Personen das niemals erzählt aber es gibt vielleicht Spuren davon in deiner Krankenakte.

Ansonsten könnte dir die Pille vielleicht helfen.

wenn du übergewichtig bist kann das davon kommen ... osnst geh echt mal zum frauenarzt ... der verschreibt dir die pille aber ob die helfen wird is fraglich

Ich bin nicht übergewichtig

0

Was möchtest Du wissen?