Mit 13 Jahren 150€ verdienen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Deine Eltern Dich unterstützen, bist du nicht zu jung, um ein Pferd zu haben.

Aber so viel Geld zu verdienen, bist Du eventuell zu jung... es sei denn, in Deinem Ortsteil ist grade der Bezirk frei zum Austragen des Wochenblatts, was allerdings Zeit in Anspruch nimmt, die Du auch am entsprechenden Tag immer dafür haben mußt.

Sonst kannst Du nur Vetwandte und Bekannte in Kenntnis setzen, dass Du gerne bereit bist, ihnen für ein Taschengeld Arbeit abzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das übliche, Babysitten, Nachhilfe, Einkaufshilfe für Nachbarn, Rasen mähen (geht jetzt gerade nicht) dafür aber Schnee räumen oder Laub fegen, Prospekte verteilen usw.

Wozu man allerdings eine Schabracke für 150 Euro braucht entzieht sich meiner Kenntnis.

Gamaschen oder Bandagen an den Beinen brauchts auch nicht, damit schadest du dem Pferd mehr als es bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkyeundFee
20.11.2016, 13:48

Es ist nicht nur eine Scharbracke sonder auch noch eine Decke (sie wird und wurde auch schon geschorren) und Gamaschen braucht sie leider weil ich mit ihr springe, sie Eisen hat und total ungeschickt ist.

0
Kommentar von Demelebaejer
22.11.2016, 11:44

Also, friesennarr, jemandem, der in Pferde ernarrt ist, "Nachhilfe" zu empfehlen, wo so viel Zeit drauf geht, ist unverantwortlich und unseriös. Die armen Kinder!

0

In einem Monat ist Weihnachten.

Mehr brauche ich glaube ich gar nicht schreiben, da beantwortet sich die Frage doch eigentlich von allein oder nicht?

Wünsch dir was zu Weihnachten. Wenn du was unbedingt jetzt sofort haben möchtest, dann mach doch mit deinen Eltern aus, dass du das Zeugs schon jetzt bekommst, dafür aber zu Weihnachten nichts mehr. Oder du wartest bis dahin noch. Dauert ja eh nicht mehr lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trage jede Woche zweimal Zeitungen aus, brauche dafür rund 1,5 Stunden jedes Mal und verdiene damit zwischen 60-80 Euro im Monat, je nachdem wie viel Werbung einzulegen ist. 
Da mein 'Arbeitgeber' die lokale Zeitung hier im Dorf vertritt hat man keine irren Austragszeiten wie 5 Uhr morgens und das Gebiet konnte man sich selbst aussuchen.

Neben anderen Minijobs wie Gartenarbeit erledigen, Nachhilfe geben oder Kinder/Haustiere sitten finde ich Zeitung austragen am effektivsten, weil auch wenn du mal nen schlechten Tag hast du die Verantwortung für ein Lebewesen nicht tragen musst; ne Freundin mitnehmen oder Musik hören kannst. 

Für einen einmaligen kleinen Geldschub kannst du dich in deinem Zimmer mal umschauen was du alles nicht mehr brauchst oder eh nicht benutzt, und das über einen Flohmarkt oder das Internet verscherbeln.

Ich würde dir raten mit deinem Geld in angepasste Grundausstattung und nicht in modischen Schnickschnack zu investieren. Eskardonschabracken in tausend Farbvarianten sind zwar schick, aber ein gut gerittenes Pferd nach bezahlten Reitstunden sieht auch mit einfarbiger No-Name satteldecke toll aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkyeundFee
20.11.2016, 13:51

Ich habe eine von Showmaster bestellt weil ich bei Krämer noch einen Gutschein hatte. Ich mag eigentlich die Sachen von Showmaster (gutes Preis-Leistung Verhältnis).

0

Schau doch mal, ob du in deinem Ort ein Wochenblättchen austragen kannst, oder auch Prospekte von Supermärkten verteilen kannst.

Das ist aktuell wirklich die einzige Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachhilfe ist verdammt lukrativ. Als ich zwölf war haben mir zwei verzweifelte (und reiche) Eltern tatsächlich 25 Euro die Stunde gezahlt damit ich ihrem Blag Mathe beibringe. Kannst dir ausrechnen wie schnell 150 Euro da verdient sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkyeundFee
20.11.2016, 07:51

Okay ich werde heute mal bei meiner Nachbarin nachfragen. Sie geht erst in die 3. Klasse also müsste ich den Stoff eigentlich können😂

0
Kommentar von Demelebaejer
22.11.2016, 11:46

Achduliebe Zeit, noch mal eine Nachhilfe-Empfehlung! Und dann noch "verdammt lukrativ"? Ja, steht denn dabei das Geld im Vordergrund oder die Absicht, schwachen Schülern zu helfen. Mit Nachhilfe wird doch kein "schnelles Geld" verdient. Die armen Kinder!

0

Frage doch in deinem Stall ob du für irgendwen die Boxen/ den Offenstall misten kannst. Damit verdient man auch gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
20.11.2016, 10:06

Gut ist relativ.

1

Was möchtest Du wissen?