mit 13 die Pille verschreiben lassen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

sag deinem partner mal ,ob er dafür verantwortlich sein möchte , dass deine tochter nicht mehr wächst. ? sie hat jetzt gerade mal ihre tage bekommen und ist somit noch nicht mal in einem regelmäßigem zyklus . sie hat keinen freund und nach deinen schilderungen wird sie auch so früh keinen haben .

aufklärung -auch von seiten deines partners- täte ihr bestimmt gut , aber damit wäre es auch zunächst getan .

kommt die zeit , dass sie einen freund hat ,dann kann man das thema noch mal aufgreifen ,früher aber nicht und dann wird deine tochter selber auf die idee kommen ..

auch die heutigen pillen greifen tief in den hormonhaushalt einer frau ein , sag ihm das .er als mann wäre bestimmt der allerlezte , der die pille für den mann schlucken würde auch noch ohne sie regelmäßig zu vergessen .aber frau kann nicht früh genug mit verhütung anfangen -- tolle einstellung . sag ihm du würdest ihm bestimmt nicht widersprechen , wenn er mal mit vernünftigen argumenten rüber käme , über die er im vorfeld auch mal nachgedacht hat.

ergo --noch keine pille --viel zu früh !!!

Danke für Deinen Rat! So shehe ich das nämlich auch, daß es noch viel zu früh ist. Außerdem lasse ich ihr damit auch noch Zeit. Sie muß das auch selbst entscheiden.Deswegen muß man zwar schon auch mal zur Teenagersprechstunde, aber noch nicht jetzt, kaum, daß sie ihre Regel bekommen hat.

0
@Streetworker

mit dem besuch der sprechstunde nimmst du dir selber ein wenig verantwortung ab in bezug auf aufklärung , ich würde das jetzt schon machen , das ist nie zu früh.

0

Streetworker? Mein Traumberuf :D

Also - ich kann dich absolut verstehen. Ich würde als Mama wahrscheinlich auch den totalen Schlag kriegen. Ich mein. Dat Kind ist 13 - Hallohoo? Aaaaber die Realität ist leider so, dass es vollkommen richtig wäre, mit ihr zum Frauenarzt zu gehen und ihr die Pille verschreiben zu lassen. Wenn sie das denn möchte? Hast du denn schon mal mit ihr darüber geredet? Falls ihr ein sehr offenes Verhältnis habt und sie zu dir kommen würde, falls sich doch etwas ernstes entwickelt, dann hättet ihr immernoch die Möglichkeit dann zusammen zum Arzt zu gehen. Im Vorfeld schon dafür zu sorgen, dass im Fall der Fälle nichts schiefgehen kann, ist natürlich immer besser. Es ist natürlich trotzdem wichtig, dass du mit deiner Tochter sprichst, dass die Pille allein nicht alles ist.

Wenn sie selber allerdings die notwendigkeit nicht sieht jetzt schon die Pille zu nehmen, sie keinen Freund hat - dann muss es auch nicht. Niemand muss ab der ersten Periode direkt zum Arzt rennen und sich die Pille verschreiben lassen. Immerhin sind es dennoch Tabletten, Hormone und deine Tochter ein Kind :) Also lass dich von deinem Typen nicht so stressen - wichtig ist, was sie denn überhaupt möchte?

gruß

Er hat es jetzt vielleicht auch nicht so gemeint, daß ich sofort losrennen soll, aber in nächster Zeit. Ich habe ihm auch gesagt, daß das meine Tochter entscheiden muß, wenn sie die Pille nehmen möchte - zumal sie auch erst 13 ist. Ich denke, sie ist auch noch gar nicht so weit, ohne daß ich ihr jetzt was unterstellen will. Ich habe auch Vertrauen zu ihr. Sie ist noch halb Kind und schon halb Teeanger von der Psyche her. Sie war auch eine Frühgeburt von 4 Wochen.

0
@Streetworker

Dann macht euch keinen Streß. Du kannst ja mit ihr sprechen und ihr sagen, dass sie, wenn sie die Pille (aus welchem grund auch immer) nehmen möchte, gerne zu dir kommen kann und du ihr dann dahingehend hilfst. Noch garnichts von - wir gehen dahin, du kriegst sie. Nur, dass sie zu dir kommen kann und dass du sie dahingehend unterstützt. Für viele Mädels ist das ja auch ein Problem, irgendwie komisch damit zu den Eltern zu gehen. Wenn sie diese Angst nicht mehr hat, kommt sie vielleicht wirklich einfach irgendwann zu dir. Am Besten ist echt, du redest mit ihr und erwähnst nur die Möglichkeit, dass.... du kannst sie ja fragen, ob sie das schon möchte oder lieber erst später... Wenn sie (gott sei dank, zum glück, jubel, freude) nicht zu den übertriebenen Frühstarten zählt, umso besser - dann wird sie das wohl auch noch garnicht wollen. Ist ja auch unnötig :)

0

Ich habe gehört, dass wenn man jahrelang die Pille einnimmt, man später eventuelle Probleme haben kann, schwanger zu werden. Ich sage nicht, dass es besser wäre, sie nicht zu nehmen, aber vielleicht sollte sie noch eine Weile damit warten. Ich hoffe, dass ihr zu einer Entscheidung kommt! Viel Glück ;)

Danke! Ich würde auch noch eine Weile warten. Meine Tochter muß mit 13 Jahren noch keine Chemie nehmen. Er sagte auch, daß ich da vorausschauender denken muß.

0

Also Dein Lebensgefährte sollte sich da mal ein gutes Stück weit zurückhalten, denn es geht ihn nichts an.

Wenn Deine Tochter keinen Freund hat, weshalb soll sie sich dann mit Hormonen vollstopfen??? Sieh mal lieber zu, dass Du zu Deiner Tochter ein vertrauensvolles Verhältnis hast, so dass sie zu Dir kommt, wenn "es" so weit ist.

Alles andere wäre meiner Meinung nach Schwachsinn (bei ner eventuellen Vergewaltigung, was im Übrigen keiner Frau zu wünschen ist), gibt es die Pille danach.

Ein Rat ist ein Rat und kein Befehl. Prüfe auch mal Deine Partnerschaft. Also wenn mein Lebensgefährte (denn ich nicht mehr habe) sich damals bei meinen Töchtern eingemischt hätte, wäre der Teufel losgewesen.

LG Petti3

Danke für Deinen Rat! Ich habe ja auch anschließend, als meine Tochter aus dem Zimmer raus war meine Meinung gesagt. Aber ich bin da auch viel zu ruhig, als daß gleich der Teufel losgewesen wäre. Ich bin nämlich auch nicht dafür, meine Tochter schon mit Chemie vollzupumpen. Wir haben auch ein vertrauensvolles Verhältnis zueinander, obwohl sie jetzt auch öfters Stimmungsschwankungen hat. Aber das ist ja normal in dem Alter.

0

Also ich selbst hab damals mit 16 angefangen die Pille zu nehmen. Das fand ich war früh genug. Ich finde es nicht so gut, wenn man sehr früh damit anfängt, das sind Hormone die der Körper eigtl nicht braucht. Ich hab damals viel zugenommen und es war ein langer Weg bis ich die passende Pille gefunden habe. Mittlerweile habe ich sie nach 8 Jahren wieder abgesetzt.

Ich denke auch, daß es mit 16 reicht.

0

Hey Ho! Bin sechzehn hab auch noch nicht die Pille! Würde einfach die Tochter mitentscheiden lassen!! Und erst verschreiben, wenn es mit den Jungs anfängt!!!

Ist ja auch ziemlich kompliziert mit der Pille, die richtige finden und alles!!

Ich glaube deine Tochter hat genug damit zu tun, dass sie ihre Tage hat! Da braucht sie jetzt auch nicht Stress mit der Pille ;)

Danke! Da bin ich voll Deiner Meinung. Die Pille kann sie sich immer noch verschreiben lassen, wenn sie jemanden kennenlernt. Man muß auch die richtige Pille finden.

0

Kann es sein, dass deine Tochter auch bei gutefrage registriert ist? lol kommt mir so vor.

Ich wü+rde ihr die Pille nicht verschreiben ( wenn es überhaupt möglich ist)

Was meinst Du mit registriert?

0

Nein, ist sie nicht, auch wenn sie sich ab und an mal mit einschaltet.

0

mit 13 viel zu früh, die pille ist ein eingrif in den hormponhaushalt, der bei einer 13jährigen noch nichtmal ausgeglihen ist

Das sehe ich nämlich genauso, daß das auch ein Eingriff in den Hormonhaushalt ist. Ich finde es auch zu früh. Mein Lebensgefährte hat wieder mal gedacht, ich würde sie wie eine 8-jährige behandeln.

0
@babyos

Ja, das glaube ich auch. Er ist sowieso der Dominantere von uns beiden.

0
@babyos

Danke! Das müssen wir auch - zumal ich 45 bin und ja keine 20 mehr. Dominant zu sein ist ja auch ganz gut und richtig, aber er, finde ich, ist es manchmal etwas zu sehr und ich dagegen ruhiger. Aber bekanntlichermaßen ziehen sich Gegensätze ja an. Es ist trotzdem manchmal nicht einfach.

0
@Streetworker

ruhig zu sein, bedeutet nicht, sich alles gefallen lassen zumüssen - ein trick - laß ihn bestimmen in kleinen ddingen, gib ihm da recht, bei anderen dingen, die dich verletzen oder traurig machen, sag knsequent nein und bleib dabei

0

Was möchtest Du wissen?