Mit 12 Jahre alten Hund nach Kroatien in Urlaub fahren, was sollte man beachten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn sie lange Fahrten kennt und fit ist, würde ich sie mitnehmen. Einzig bei der Hitze hätte ich bissl Bedenken, aber das kann Dir hier auch passieren.

Und wenn Du sie mit hast, hast Du wenigstens Konrolle und Einfluß auf ihren Gesundheitszustand.

Ich war mit meiner 13jährigen Berner-Hündin auch noch in den Dolomiten und an der Nordsee. Man muß sich halt immer bewußt sein, daß es möglich ist, daß man ohne Hund aus dem Urlaub zurückfahren könnte. :-/

Außerdem würde ich mich im Vorfeld nach Tierärzten und Tierkliniken am Urlaubsort erkundigen, um für den Notfall gewappnet zu sein.

Wenn der Hund Medikamente nehmen muß, solltest Du die selbstverständlich in ausreichenden Mengen mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraukaktus
22.02.2016, 11:28

Acht Stunden war bisher die längste Strecke... Ich red nochmal mit dem Tierarzt .

2

Hallo, ich lebe in Kroatien und habe selber auch einen Labradormischling.
12 Jahre ist beim Labrador schon recht alt, ich würde zu starke Hitze daher vermeiden. Also besser im Juni oder Ende August nach Kroatien.
Auf dem Grundstück sollte vorab der Rasen geschnitten werden, da man so  beim spielen mit dem Hund die Schlangen besser entdecken kann.
Mein Labrador meint Schlangen sind tolles Spielzeug, Gott sei dank hat er bisher keine Giftige Schlange erwischt.
Wenn ihr jemanden braucht, der euren Rasen schneidet bevor ihr kommt, kann ich euch http://pool-kroatien.de/ empfehlen.
Wegen der Autofahrt würde ich vorher mit Ihr was üben, immer schön Leckerlies einpacken. Meiner liebt daher Autofahren.
Ansonsten hatte ich schon ganz viele Gäste in meiner Ferienwohnung mit Hund die waren alle glücklich, dass Sie ihren Hund mitgenommen haben.

Alternativ gibt es in Kroatien auch Hundepensionen die deutlich günstiger sind als in Deutschland (in Zagreb)

Ach ja und die Pension ist sicherlich stressiger für den Hund als die Reise.

Es gibt in Kroatien ja auch genügend Hundestände und Labradore sind ja Rettungsschwimmer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund gesundheitlich soweit fit ist, spricht eigentlich nichts dagegen. Wichtig ist, dass ihr genug Pausen einlegt und ihr genügend zu trinken gebt. Und für den Transport solltet ihr auf jeden Fall eine Box nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben unseren Hund (Dackel-Pinscher) immer im Urlaub dabei. Ich würde sie mitnehmen. Neue Regionen sind immer ein schönes Erlebnis. Für Hund und Mensch gleichermaßen :D Gab eigentlich nie schlechte Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahr jedes Jahr 12-14 Std mit meinen Hunden nach Italien.

Im Sommer wird von anfang an die Klimaanlage angedreht damit das auto erst gar nicht heiß wird

Wenn man genug Pausen macht, ist das kein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meinen Hund mitnehmen. Vorher solltest du dich allerdings beim Amtstierarzt über die Bedingungen erkundigen. Manche Länder verlangen neben dem gültigen Euro-Impfpass auch noch eine Bescheinigung, dass der Hund gesund ist.

Ich würde auch das gewohnte Futter, am besten Trockenfutter mitnehmen. Und den Hund außerhalb des Grundstücks an der Leine führen. Unausdenkbar, wenn der Hund in Kroatien entlaufen würd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum nicht. ich nehme meinen 15 jaehirgen ueberall mit hin.

reisepausen kakutlieren, nie den hund im heissen auto lassen. sich vorher informieren, wo der naechste tierarzt ist.

bitte lange auslfuege nur am abend und morgen!

gute reise!

(Ps bin gerade mit mene hunden 1800km weit umgezogen. es gab ekine probleme. viele pasuen udn zwischenuebernachtung war natuerlich notweniig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
22.02.2016, 13:16

wie gesagt, aeltere hunde brauchen da etwas laenger pausen.

du musst sicherstellen, dass euer hund auch im uralub notwenige tieraerztliche hilfe bekommen koennte.

das mitnehmen von der gewohnten nahrung ist sinnvoll.

0

Nach deiner Beschreibung sehe ich keine Hinderungsgrund, wenn ich genügend Pausen zum austreten macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muss er mit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?