Mit ~117Kmh auf der Autobahn geblitzt (Baustelle 60 er zone)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ausgehend davon das man einen vorwerfbaren Geschwindigkeitsverstoß von 51km/h [oder bis 60km/h] zu Grunde legt musst Du mit Folgendem rechnen:

  • 240€ Bußgeld
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot
  • 28,50€ Gebühren

Sollten es "nur" 41-50km/h zu viel gewesen sein verringert sich der Bußgeldregelsatz um 80€, das Andere bleibt gleich.

ABER:
Der Bußgeldregelsatz kann zumindest in erstem Fall angemessen erhöht werden wenn Vorsatz angenommen wird.

Als Probezeitmaßnahme wird man Dich kostenpflichtig verwarnen [ca.26€] und Dir die freiwillige Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung ans Herz legen.

Andere Angaben die hier gemacht wurden wie z.B. die Verdopplung von Regelsatz und Punkten nur weil Probezeit besteht oder ein weiteres Aufbauseminar sind falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 18:44

Ich danke dir für deine zeit , wann muss ich denn ungefähr mit Post rechnen , kannst du mir da was sagen ?

0

Ob jemand 30+ Jahre den Führerschein hat oder erst einen Monat, das Bußgeld und Fahrverbot ist das gleiche.

Für dich in der Probezeit kommt nach Rechtskraft des Bußgeldbescheides noch probezeitrelevante Maßnahmen auf dich zu, da Du die erste Stufe bereits hast folgt die zweite Stufe mit der Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung.

Dies ist wie beschrieben eine Empfehlung und daher freiwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 18:23

Danke endlich jemand der sachlich antworten und mal unparteiisch ist ,  top Antwort !!!

0

Klingt nach einer Menge Holz (Euro), Punkte und mindestens 1 Monat Fahrverbot. So vermute ich das mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unverantwortlich so etwas!

Für die Geschwindigkeitsübertretung kommen 2 Punkte, 440,- Euro und 2 Monate Fahrverbot auf dich zu sowie eine Empfehlung einer Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung.

Jemand der außerhalb der Probezeit ist, bekommt 2 Punkte, 240,- Euro und 1 Monat Fahrverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 18:18

Du hast recht , aber die Autobahn war komplett leer und ich hab halt durxh mein Geschrei nicht auf die Geschwindigkeit geachtet , und mit nem Benz fühlt sich 200 an wie 50, also nur ne kleine Unachtsamkeit vorallem wenn Autos da sind achte ich auf alles , aber wenn mal die Autobahn leer ist , kennst du doch bestimmt selber 

0
Kommentar von asdundab
22.11.2016, 00:20

Wie kommst du auf eine Verdopplung der Regelsätze in der Probezeit, diese gibt es nur, wenn Vorsatz vorliegt.

0
Was erwartet mich nun wenn ich es auf mich nehmen würde

Was soll das bedeuten?

Überlegst Du, einen anderen vorzuschicken, der Strafe/Punkte übernimmt und Dir die fällige Probezeitverlängerung abnimmt?

Wenn das Auto auf Dich zugelassen ist und Du wahrheitswidrig im Anhörungsbogen jemand anderes angibst, ist das die Straftat der falschen Beschuldigung (Näheres im StGB), auch wenn sich einer bereit findet, mit Dir so einen Deal zu machen.

Also: warten, gucken, keine weiteren Dummheiten auf die bisherigen draufstapeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 19:23

Ne das Auto mit dem ich geblitzt worden bin gehört meinem Vater , deswegen meine frage , da er berufsbedingt auf den Führerschein angewiesen ist , was dann auf mich zu kommt etc. :)

0
Kommentar von asdundab
22.11.2016, 00:21

Im konkreten Fall kommt es zu keiner Verlängerung der Probezeit.

0

Die Tabelle für die Strafen bei Geschwindigkeitsübertretungen findest du auf:

<a href="https://www.flegl-rechtsanwaelte.de/geblitzt-worden-was-nun">Geblitztworden - was nun</a>

Dort ist auf der Mitte der Seite eine Tabelle mir den Überschreitungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piet1337
25.11.2016, 12:45

sry würde den gern richtig posten aber editieren geht ja nicht.. Danke Gutefrage.net .... wirklich sinnlos...zumindest eine Temporäre bearbeitungsfunktion wäre wünschenswert

0

Auweia.

Mindestens 2 Punkte in Flensburg, 240 € Bußgeld (plus Verwaltungsgebühren) und 1 Monat Fahrverbot.

Aufbauseminar usw. liegt ganz im Ermessen der Führerscheinstelle. Wenn der "Delinquent" dort schon eine Krankenakte hat, kann das ohne weiteres angeordnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 18:15

Danke dir , also ist es jetzt nicht soooooo die grosse sache , oder ?

0
Kommentar von asdundab
22.11.2016, 00:23

Ein Aufbauseminar wird nur das erste Mal angeordnet, beim zweiten Verstoß wird eine verkehrspsychologiscge Beratung empfohlen, die allerdings freiwillig ist, aber durch die man Punkte abbauen kann. Bei der Restdauer der Probezeit des TE würde sich diese aber wohl nimmer lohnen.

0

... schicke denen einfach den Text und bedenke, die vom Kreis benötigen Geld.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst schuld.

Warte  auf das "Knöllchen" und das folgende Fahrverbot.

Willkommen bei den Fußgängern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fly46
20.11.2016, 18:14

Sachma bisse komplett bescheuert , natürlich ist es meine schuld ihr frage ja nur was auf mich zu kommt 

0

Was möchtest Du wissen?