Mit 1.0Promille erwischt mit 17 muss man dann einen mpu machen und wie lange wird der Führerschein genommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt auf die Umstände an.

Wurdest Du "nur" bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle erwischt, dann zählt das als Ordnungswidrigkeit nach StVG §24a, d.h. Verstoß gegen die 0,5‰-Grenze.

Folgen: 500€ Geldbuße zzgl. 28,50€ Gebühren und Auslagen, dazu kommen noch die Laborkosten, insgesamt also 650-700€. 2 Punkte im FAER, 1 Monat Fahrverbot. 

Nachdem das auch als A-Verstoß gilt: Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre, Anordnung zur Teilnahme an einem "besonderen Aufbauseminar für alkohol- und drogenauffällige Fahranfänger". Kostet ca. 300-400€.

Wurdest Du hingegen gezielt auf Grund von Fahrauffälligkeiten rausgezogen, dann hätten wir eine Straftat nach StGB §316, d.h. Trunkenheit im Verkehr.

Folgen: Das genaue Strafmaß ermittelt der Richter, als Durchschnittswert ca. Geldstrafe iHv 30-40 Tagessätzen (alternativ Sozialstunden), Entziehung der Fahrerlaubnis, Führerscheinsperre für ca. 12 Monate.

Gleichfalls Verlängerung der Probezeit (die ruht für die Dauer des Entzugs) und besonderes Aufbauseminar.

Eine MPU ist hingegen unwahrscheinlich.

P.S: Und noch zur Info: Für Fahrer, die unter 21 Jahren oder noch in der Probezeit sind, gilt eine 0,0‰-Grenze!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lt. Google Katalog blühen dir 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot, 500 Euro Strafe und die MPU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ronfur38 01.02.2016, 17:24

Ist die mpu nicht ab 1.1 Promille erforderlich ?

0
clemensw 01.02.2016, 17:48
@turnmami

Wie kommst Du darauf? Eine MPU kann frühestens ab 1,1‰ angeordnet werden.

0
Crack 01.02.2016, 17:48

und die MPU

Auch in der Probezeit gibt es keine unterschiedliche Regelung was die MPU angeht.

0

Was möchtest Du wissen?