Mit 0,5g Grass erwischt, Anklage, Gericht in 2 Wochen... was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wird sehr darauf ankommen, ob auf Dich Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht angewandt wird. Sollte es Jugendstrafrecht werden, wird so etwas wie die Verpflichtung zum Besuch einer Drogenberatungsstelle o.ä. sehr wahrscheinlich sein. Wirds Erwachsenenstrafrecht, dann eine Geldstrafe von maximal 1 Netto-Monatsgehalt.

Was den Führerschein angeht, so kommt es auch darauf an, was für Angaben Du gegenüber der Polizei gemacht hast. Sofern kein regelmßiger Konsum erkennbar ist und Du nciht im Straßenverkehr mit Drogen aufgefallen bist, wirst Du nix zu erwarten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmirfinger
23.03.2012, 12:52

Im Straßenverkehr war nichts und vor den Polizisten meinte ich lediglich dass ich kein Kiffer bin und dass einmal in "Zehn Jahren" mal mache :S Aber ich hab halt beteuert, dass ich ganz schön pech hab weil ich nie sowas anfasse und jetzt hab ichs einmal und dann werd ich von dem cops erwsicht :O

0

Von Konsum steht da nichts, weil der nicht strafbar ist. Nur der Besitz ist strafbar.

Für die 0,9 Gramm bekommst du nur eine geringe Geldstrafe.

Wie das mit dem Führerschein aussieht weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du noch unter 21 bist wirst du wahrscheinlich noch mit Jugendstrafe davonkommen. Was den Fuehrerschein angeht brauchst du nichts befuerchten wenn du nicht stoned auto gefahren bist. Was die Strafe angeht musst du mit 1 Jahr drogentests, Sozialstunden und Drogentherapie rechnen. Wenn du Selbstverdiener bist koennte eventuell eine Geldstrafe kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlecht abzuschätzen, also normalerweise wird für soetwas beim ersten mal KEIN Verfahren eingeleitet. Wudert mich. Also Augen zu und durch. Zum Führerschein kann ich dir nur eins sagen, das du mit ziemlicher Sicherheit vom Straßenverkehsamt ein schreiben bekommst Urinprobe innerhalb von 8 Tagen sonst Führerschein weg. Also VORSICHT geboten, zumal das nicht zwingend passiert. hab ich aber schon oft gehört. und selbst erlebt. Hatte aber de Papst in der Tasche und alles war gut. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegem dem Gras passiert garnichts (zu wenig). Du wirst mit Sicherheit bescheid von der Fuehrerscheinstelle bekommen und musst dich einem Test unterziehen. Anklageschrift kommt immer - wird aber fallen gelassen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmirfinger
23.03.2012, 12:38

Ganz sicher dass was von der FSST kommt? Wieso so sicher ?

0

wenn du erwachsen bist gibt es keinen grund zur anzeige,besitz bis zu (ich glaube) 11g erlaubt. wenn du jedoch minderjährig bist, hol dir nen guten anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilie6000
24.07.2012, 16:54

11g ist soviel ich weiß quatsch, man darf maximal 6g dabei haben. Aber grundsätzlich würde ich nicht auf die antworten hier in einem forum vertrauen sondern mich an eine drogenberatungsstelle richten, die die gesetze genau kennen...

1

Nimm dir auf jeden Fall einen Anwalt! Ist zwar nicht billig, zahlt sich aber sicher aus. Und nimm dir einen Anwalt, der sich damit auskennt. die "Grüne Hilfe" kann dir eventuell auch helfen: http://www.gruene-hilfe.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei froh bist du nicht schweizer kann ich da nur sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?