Mist gebaut! Hilfe! Attest vom Arzt bei Minijob!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Eigentlich heißt es 2 tage kannst du ohne krankschreibung krank sein ausser es ist in deinem Vertrag geregelt dass es ab dem ersten Tag schon sein muss. Du hättest spätestens am dritten tag zum arzt gehen MÜSSEN. Sag ihm du hattest deine Perdiode und du hattest schmerzen (rücken unterleib ect.) dachtest dafür brauchst du ja nicht zum arzt gehen weil es jaaa nichts tödliches oder ungewöhnliches ist. Es wird schon gut gehn.

viel glück

Geh zu einem anderen Arzt und sag ihm dass Du krank warst und Dein Arbeitgeber kein Attest wollte, und jetzt eben doch plötzlich eins will und Du Angst um Deinen Job hast...

Da ein Minijob wie ein "richtiger" Job krankenversicherungstechnisch gilt, musst du spätestens am 3. Tag eine Krankschreibung einreichen. Die braucht der Arbeitgeber ggf. bei längerer Erkrankung zur Vorlage!

Der Arzt kann dich nicht rückwirkend krankschreiben - du könntest ihm ja erzählen, was du willst... Schreibe eine Aktennotiz, dass du dich telefonisch bei Herrn ... am ... um ... Uhr krank gemeldet hast und gib sie dem Arbeitgeber. Mehr kannst du jetzt nicht mehr tun.

Beim Arzt war ich heute auch schon - gut, hat er dich für heute ... noch krank geschrieben? Dann hast du ja wenigstens etwas... Keine Krankschreibung: Dein Problem!

sag, dass du nicht soo krank wart, dass du zum Arzt gegangen bist... Als dein Chef dir dann gesagt hat, dass du ein Attest brauchst hast du dir gedacht, dass du ja krank bist, also auch ein Attest bekommen kannst. Beim Arzt erst hast du festgestellt, dass der keine rückwirkenden Atteste ausstellen darf. Deshalb also hast du kein Attest! Das sollte dein Chef eigentlich akzeptieren.

Am Besten wäre es, wenn du dir für den heutigen Tag noch ein Attest ausstellen lässt.

Wo ist denn da Problem? Du gehst zum Arzt und holst ein Attest. ATTEST ist nicht Krankschreibung! Das ist eine Bescheinigung, dass du krank warst! Und die kann dir der Arzt ausschreiben. Je nahcdem was du hattest, kann erda noch feststellen, ansonsen muss erda glauben. Eig schreiben Ärzte sowas recht schnell .... Manchmal sogar zu schenll Wenn du nicht sofort beim Arzt warst, wegen deiner Erkrankung, sagst du das halt auch. Dein Chef kann und darf dir deshalb nix.

Geh zum Arzt, erzähle ihm die Situation, und lass dich Untersuchen. Wenn er was feststellt und nett ist, wird er dir schon unter die Arme greifen. Wenn du in einem Gastronomiebetrieb oder mit Lebensmitteln arbeitest, kannst du dank Gesundheitsbelehrung auch bei Anzeichen von Durchfall, Übelkeit etc. Krank sein, da das vorgeschrieben ist.

Erst wollte er kein Attest und dann verlangt er plötzlich eines. Man könnte meinen er hat nur nach einem Grund gesucht dich zu entlassen. Das ist kein ehrlicher Arbeitgeber wenn er sich einmal so und dann einmal so entscheidet. Da Du die Aussage deines Chefs nicht schriftlich hast, hast Du wahrscheinlich schlechte Karten.

Sage einfach Du hast das missverstanden, Du warst schusselig und hast gedacht Du brauchst keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung... jetzt ist Dir klar das es Dein Fehler war und bitte ihn Dir die Fehlzeit vom Urlaubsanspruch abzuziehen..

Du sagst einfach die Wahrheit.

Die Arbeitswelt ist leider knallhart. Wenn man mal nicht arbeiten kann muss man genau belegen warum man mal für einige Tage im Job ausfällt ! Wenn man das nicht kann dann kann der Chef schon adios sagen.

womit sollen wie helfen können????

Was möchtest Du wissen?