Missverständnis aufgrund verschicker sms: Wie reagiere ich jetzt am besten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo smile, das hört sich jetzt zwar komisch an, aber in dem Fall ist es meiner Meinung nach nicht gerade unwichtig, WAS Deine Freundin hat. Wenn sie an was Ernsthaftem erkrankt ist wie z. B. an Krebs, dann ist dieser Typ, den Du Deinen Freund nennst, ziemlich oberflächlich und machohaft, denn wenn dein Partner Krebs hat, KANN man sich gar nicht GENUG um denjenigen kümmern!

Außerdem hast Du ihn ja nicht angegriffen damit, Du hast ja die Aussage auf DICH bezogen, hast Dein schlechtes Gewissen darüber zum Ausdruck gebracht, dass Du Dich im Moment so wenig kümmern kannst, und hast in dem Zusammenhang geschrieben "pass gut auf sie auf" (so nach dem Motto "WENIGSTENS du!"). Das war kein Angriff gegen IHN!!!

...sei mir nicht böse, aber ich würde die Tatsache, dass er Dein "bester Freund" ist, nochmal überdenken, irgendwie, ob das wirklich so ist.... Denn ich finde, er reagiert komisch, völlig überzogen, der hält aber ne ganze Menge von sich, aber hallo! Finde ich ziemlich arrogant... Die Worte, er würde sich nicht gut um sie kümmern, hast DU doch gar nicht verwendet!! Aber vielleicht hast Du ja einen "wunden Punkt" getroffen!!! Wie gesagt, je nachdem WAS sie hat würde ich mich wenn ich das Mädel wäre über diese Aussage sehr ärgern, dass er genug für sie macht! Wenn sie was ernsthaftes hat, hört es sich so an, als ob die Fürsorge für sie ihm Mühe bereitet!!!

....oder ist er möglicherweise eifersüchtig? Vielleicht "sorgst" Du Dich für seinen Geschmack zuviel um das Mädchen? Und deshalb hat er die Wut bekommen?

ODER, er hat das gar nicht gesagt. Prinzipiell ist das auch möglich. Wieso macht sie Ärger zwischen euch, indem sie Dir das erzählt? Also, wenn sie euch beide mag, dann hätte sie doch den Mund gehalten, um keine Zwietracht zu säen. Oder?

...ich kann jedenfalls nur sagen, dass ER sich doof aufführt, und Du hast nix falsch gemacht. Daher würde ich ihm auch nicht irgendwo reinkriechen!!!! Ich habe es so verstanden, dass er offiziell nicht weiß dass Du weißt dass er wütend ist. Daher würde ich einfach mal eine harmlose SMS schicken, so nach dem Motto "Hallo, wie geht's euch so? Habt ihr Lust demnächst mal wieder ein Treffen abzuhalten?" Dann warte ab. Entweder er meldet sich ganz normal, dann ist ja wieder alles okay. Wenn er sich NICHT meldet, kriech ihm bloß nicht in den Hintern, das wäre völlig falsch! Denn ich wüßte nicht, welche Berechtigung er hat, sich aufzuregen, und das musst Du ihm beibringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile
14.09.2013, 19:56

@ buba30: Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Du hast dir echt Gedanken gemacht und vieles genauso aufgefasst, wie ich das gemeint habe.

Meiner Freundin geht es zum Glück wieder etwas besser, sie hat auch keine ganz so schlimme, aber doch eine sehr schmerzhafte Krankheit. Vor vier Wochen hatte sie eine Nierenkolik, ausgelöst von einem bereits 11 mm großen Nierenstein. Im Krankenhaus ist es nicht gelungen, den Stein zu zertrümmern. Von allein abgehen können solche Steine nur bis zu einer Größe von 6 mm. Die Schiene, die sie eingesetzt bekam, hat erst mal geholfen. Nach einiger Zeit war diese aber zugesetzt, sie hatte schon leichte Vergiftungserscheinungen, war zweimal zur Dialyse. Drei Wochen lang konnte sie sich vor Schmerzen kaum auf den Beinen halten, hat sieben Kilo abgenommen. Mein bester Freund arbeitet meist auf Montage, ist also die Woche über nicht da. Das Wochenende ist er mit seinem eigenen Bau beschäftigt und mit Kumpels unterwegs. Und ich weiß, dass er genug für sie macht. Aber Männer haben es halt oft nicht so mit Gefühlen und seelischem Beistand. Und wenn man zu Hause ist, weil man sich um seine Kinder kümmern will, statt im Krankenhaus, wo man hingehört, da kann man oft auch nicht die große Rücksichtnahme erwarten. Ach ja, vielleicht sollte ich noch schreiben, dass ich eine Frau bin. Durch die Namen hier kann man aber nicht gleich darauf kommen, außerdem sind gute Freundschaften zwischen Mann und Frau auch eher selten. Aber er ist seit 17 Jahren mein bester Freund.

Ich finde auch, dass ich ihn nicht angegriffen habe mit meiner sms. Da ich ihn kenne, habe ich mir vorher meine Worte überlegt. Aber ich wollte ihm nunmal nahe legen, dass er für sie da sein soll, da ich leider im Moment nicht viel Zeit habe. Ja und "wenigstens du" - genauso habe ich das gemeint. Wie du es schreibst, ich habe nicht geschrieben, dass er sich nicht um sie kümmert, aber ich kann nur sagen: "Getroffene Hunde bellen".

Da ich ja, wie im Kommentar geschrieben, eine Frau bin, fällt das mit der Eifersucht aus. Das müsste eher andersrum der Fall sein. Ich bin aber froh, dass er endlich eine Freundin hat, mit der ich genauso eng befreundet bin, wie mit ihm, eine, die unsere Freundschaft versteht und nicht eifersüchtig ist. Es war ganz komisch - wir haben sie zusammen kennengelernt, beim Weggehen. Ich habe sofort gemerkt, dass zwischen den beiden die Chemie stimmt und dass das was werden könnte. Und ich hatte sie gleich genauso gern wie er. Und sie uns. Ich hänge an beiden, auch wenn ich sie erst 1 1/2 Jahre kenne und ihn 17.

Sie hat es mir auch nicht gesagt, um Zwietracht zu säen. Im Gegenteil, wir sind unzertrennlich (eigentlich alle drei) und ihr macht es zu schaffen, wenn wir uns streiten.

Ich finde auch, dass er sich doof aufführt. Eigentlich müsste er mich kennen. Ich nehme ihn eher in Schutz als ihm was zu unterstellen. Ich bin loyal und viel zu ehrlich. Und selbst, wenn in meiner sms etwas Kritik liegt, dann muss er mir das doch nicht übel nehmen. Ich wollte ihm nur ans Herz legen, dass sie ihn jetzt braucht. Schließlich tut sie auch alles für ihn.

Und wenn er ein Problem mit meiner sms hat, dann muss er sich bei mir beschweren, nicht bei ihr. Wenn ich ihn jetzt frage, was los ist, kriegt sie wieder Ärger, weil sie mit mir darüber geredet hat. Wir (sie und ich) haben mittlerweile telefoniert und ja, er war sauer, weil er dachte, sie hätte mir sonstwas erzählt und sich bei mir über ihn beschwert... Er hat ihr gesagt, dass er mir das nicht so sagen kann, mich nimmt er immer in Schutz. Lieber lässt er seinen Ärger an ihr aus. So nah wir uns sind, manchmal hasse ich dieses "Großer Bruder-Getue". Er kann sich ja über meine sms aufregen, aber er sollte es nicht an der falschen Stelle tun.

L. G. smile

0

Ruf ihn doch einfach mal an und erklär ihm dass du die SMS nur nett gemeint hast und ihn nicht herunterwüdigen wolltest. Das ist ein Problem bei geschrieben Nachrichten dass man sie leicht falsch verstehen kann. Deswegen würde ich ihn anrufen und mit ihm persönlich drüber reden, dann kann man eigentlich nichts mehr falsch verstehen.

Und vielleicht schafft ihr es ja mal euch alle drei zu treffen, das würde sicher auch nicht schaden.

Viel Glück :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat einfach nur überreagiert, vermutlich weil er wegen der Situation genauso viel Stress hat wie du. Erklär es ihm doch einfach das nächste Mal, wenn ihr euch wiederseht. Bis dahin würde ich einfach über die Sache wegsehen, so eine Kleinigkeit bringt doch noch lange keine Freundschaft auseinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile
14.09.2013, 19:59

@ Und3rt4ker: Du hast Recht, ich halte es auch für unnötig, sich über so etwas zu streiten. Ich finde es nur unfair, dass er sich über meine sms ärgert & sich bei ihr beschwert. Kann er das nicht mit mir klären? Unsere Freundschaft bringt das natürlich nicht auseinander.

0

Du sagst ja er ist wie ein Bruder für Dich?! Ich finde es wird mitunter zu viel gesimst!

Wenn man sich mal öfter richtig trifft, oder wenigstens mal telefoniert, dann bekommt man wenigstens noch mal mit wie der andere gerade gelaunt ist, oder wie er meinen letzten Satz gerade aufgenommen hat...! Manno! Das so zwischenmenschliche Sachen immer so schnell kompliziert werden können! Was wäre denn das normalste und simpelste was man jetzt tun könnte!

Du könntest ja reinweg "auf Verdacht" bei ihm anrufen um mit ihm vielleicht mal wieder etwas zu unternehmen! Gehe etwas mehr auf ihn ein wenn Du Dich mit ihm triffst! Sage ihm einfach wie es ist das Du inzwischen mitgekriegt hast, dass er es wohl falsch verstanden hat, und das Du gerade sowas gerne vermeiden willst! Mehr Offenheit hilft um in Zukunft "Spukgespenster" zu vertreiben! Vielleicht öfter mal richtig telefonieren, nur ganz kurze klare SMS (ohne viel Interpretationsspielräume)! Ich hoffe für Dich das beste! Viele Grüße, von Diesil !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile
14.09.2013, 19:17

@ Diesil: Ich bin ja auch eher für die direkte Kommunikation. Aber ich glaube, in dem Fall wäre mein Kumpel genauso beleidigt gewesen, wenn ich ihm das persönlich so gesagt hätte. Er bezieht alles zu sehr auf sich, fühlt sich gleich angegriffen.

Außerdem sehen wir uns regelmäßig. Ich besuche die beiden oder wir gehen alle zusammen weg, oft ist auch mein Lebensgefährte dabei. Ich ärgere mich nur darüber, dass er sich von meiner sms so angegriffen fühlt und dass er sich bei meiner Freundin beschwert, statt das mit mir zu klären. Ich weiß es ja noch nicht mal, also jedenfalls nicht von ihm...

Auch für mich wäre es das normalste, ihn jetzt einfach anzurufen oder das persönlich zu klären. Aber das ist nicht einfach. Denn dann denkt er, dass sich seine Freundin schon wieder bei mir über ihn beschwert hat und sie kriegt wieder Ärger. Das will ich in jedem Fall vermeiden.

Ich gehe auch genug auf ihn ein. Ich habe ein gutes Gefühl für Stimmungen. Ich konnte aber nicht ahnen, dass ihn meine sms so ärgert. Eigentlich wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich mir Sorgen um meine Freundin mache. Und ich habe mir auch vorher jedes Wort überlegt, um genau das zu vermeiden. Aber ich konnte auch nicht einfach nichts schreiben, weil ich doch weiß, dass er am Wochenende (er arbeitet auf Montage) viel Zeit auf seinem Bau und mit seinen Kumpels verbringt und ich mir vorstellen kann, dass jemand, der krank ist, auch Zuwendung braucht. Das wollte ich ihm halt ein bisschen ans Herz legen. Dazu kann ich nur sagen: "Getroffene Hunde bellen". L. G. Jana

0

Was möchtest Du wissen?