Missing-Link Theorie was haltet ihr davon?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

es ist offenbar für dich wie für viele andere Menschen schwer einsehbar, dass wir Menschen, aber auch alle anderen Lebewesen auf der Erde ohne das Eingreifen "höherer Mächte" entstanden sind. Frage: Wenn es diese "höheren Mächte" tatsächlich gegeben hätte, wie wären denn diese dann entstanden? Auch wieder durch das Eingreifen noch höherer Mächte? Da beißt sich doch - bildlich gesprochen - die Katze in den Schwanz!

Auch wenn es dem Hochmut, ja der Hybris, vieler Menschen widerspricht: Das Leben, auch das unsere, ist möglich geworden, weil die physikalischen und chemischen Gesetze der Natur, die sich wiederum von den vier heute bekannten "Grundkräften" ableiten, genau so sind wie sie sind. Diese Naturgesetze sind nach heutigem Kenntnisstand überall in unserem Universum gleich und sie haben sich nach heutigem Kenntnisstand seit der Entstehung des Universums niemals verändert. Da hat nie eine "höhere Macht" eingegriffen und "an den Schräubchen gedreht", will sagen an den Naturgesetzen herumkorrigiert.

Wenn man an Wunder glauben will, dann ist es das große unvorstellbare Wunder, dass die Naturgesetze schon von Beginn unseres Universums an so waren, dass sich Wasserstoff- und Helium-Atome bilden konnten, dass sich riesige Wolken dieser Atome zu Sternen zusammenfinden konnten, dass in diesen Sternen nach und nach auch die Atome höherer Ordnung "erbrütet" wurden, dass aus Ansammlungen dieser schwereren Atome Planeten entstehen konnten, die um Sonnen kreisten, dass auf Planeten im richtigen Abstand von ihrer Sonne sich flüssiges Wasser bilden konnte, dass schließlich auf Planeten in diesem lebensfreundlichen Abstand von der Sonne sich solche Moleküle aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Phosphor usw. bilden konnten, dass daraus wiederum durch puren Zufall im Laufe langer Jahrmillionen tatsächlich eine erste lebensfähige, ja lebende Urzelle entstehen konnte und zwar mindestens einmal, nämlich auf unserer Erde, und dass schließlich durch Wachstum, Teilung, Mutation und Selektion daraus alles Leben dieser Erde sich entwickelt hat. Das ist Wunder genug, da braucht man keine "überirdischen" Märchengestalten!

Wir wissen heute auch schon, dass in einigen Milliarden Jahren die Sonne sich so aufblähen wird, dass durch ihre Hitze alles Leben auf der Erde wieder ausgelöscht wird. Und wir können vermuten, dass an irgendwelchen Orten im Universum ebenfalls Leben entstanden ist und noch existiert oder schon wieder erloschen ist. Aber es ist wegen der großen Entfernungen und der Begrenzung der Reisegeschwindigkeit im Universum durch die Lichtgeschwindigkeit kaum vorstellbar, dass wir jemals mit einer dieser vermuteten "Lebensinseln", die ja dann außerdem eine gewisse Entwicklungshöhe entsprechend der unseren haben müssten, Kontakt aufnehmen werden.

Fazit: Spekulationen über "übernatürliche Kräfte" sind sinnlos. Sinnvoll ist, unseren "Grips" dazu zu verwenden, das Leben der Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten und womöglich zu verbessern. Das ist Aufgabe genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
12.07.2017, 17:26

Ich glaube durchaus an Evolution ohne einschreiten höherer Mächte, allerdings glaube ich das irgendwer mit der Evolution auf unserem Planeten rumgespielt hat. Ich meine auch nichts übernatürliches und das wir anderes Leben entdecken glaube ich schon gar nicht. wennschon entdeckt es uns.

1

Über nem Däniken Buch eingeschlafen?

Nicht vollkommen unmöglich, aber sehr abwegig. Falls das passiert wäre, hätten Sie sich die größte Mühe gegeben jegliche spuren zu verwischen und alles so aussehen zu lassen als hätte es keinen eingriff gegeben.

Was hat das mit "missing link", also einem fehlenden Bindeglied zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
12.07.2017, 09:55

Deswegen ist diese Theorie ja erst entstanden die evolution einer maus zum beispiel kann man viel weiter zurückverfolgen. Beim Menschen aber gibt es eben das fehlende bindeglied deswegen können wir ja nicht sagen woher wir abstammen, das spuren verwischt oder nicht mehr vorhanden sind ist ja dem zufolge bereits fakt. Zu dem kommt das menschen krankheiten wie gicht haben welche in der natur nicht vorkommen ausser bei hunden zum beispiel die von menschen gezüchtet wurden und nicht so in der natur entstanden sind. Arthritis übrigens auch

0

Ach, nicht schon wieder diese uralten Kamellen!

Mag ja sein, dass es immer noch ein paar Ewiggestrige gibt, die nach wie vor an Däniken & Co glauben, aber dieser ganze Unfug ist doch längst als total realitätsfern und reine Fantasie debunked.

Alles Leben auf der Erde ist miteinander verwandt. Nirgendwo gibt es irgendwelche Anzeichen für fremdes, "eingeschmuggeltes" Erbgut. Und damit ist dieser ganze Quatsch erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, diese These ist ja schon bekannt und wurde u.A. vom Erich von Däniken stark vertreten, man nennt das die Präastronautik. Manche Präastronautik-Anhänger nehmen eben an, dass es einen extraterrestrischen Eingriff gegeben hat. Wirklich Beweise hierfür fehlen selbstverständlich. Was Aliens betrifft, bin ich eher ein Fan der wirklichen Naturwissenschaft dahinter, der "Astrobiologie". In dem Buch "Lebensraum Universum" (Springer-Verlag), welches rein naturwissenschaftlich ist, wird kurz auch auf Präastronautik eingegangen, aber auch eindeutig gezeigt, dass es nun mal eine wilde Spekulation und zur Zeit nicht mehr ist. Vielleicht ist es ja auch was für dich ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die These ist genauso schwachsinnig wie alle anderen dieser Glaubensvorstellungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst Gott oder die Götter sind das / ein missing link?

Ansichtssache - ich persönlich glaube an die Schöpfung und EINEN Schöpfer.

Der Begriff missing link - heute eher "connection link - wird häufig von Evolutionsbiologen und deren Anhängern verwendet im Hinblick auf "Übergangsformen" von einer Art zu einer anderen Art. 

Diese Art von beweise für eine synthetische Evolution werden wir vermutlich vergeblich suchen.

So bleibt alles eine Einstellungssache, oder: WAS HALTE ICH FÜR WAHRSCHEINLICHER _ Evolution oder Schöpfung?

Meine Entscheidung ist gefallen.

cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
12.07.2017, 09:59

Die Dinosaurier gabs aber schon vor deiner schöpfung, ich glaube ja auch an eine art schöpfung naja ehner an genveränderung an neandertaler oder so. Und nicht durch Gott sondern durch Ausserirdische. Welche von uns durchaus auch als Götter angesehen werden können.

2

"Fast in allen weltreligionen kammen die götter oder der jeweilige gott von ausserhalb der erde also aus dem weltall." --- Nö, Unsinn... In allen Weltreligionen wird das Universum, die Welt, also auch die Erde überhaupt erst von Gott/Göttern geschaffen, und ist eben nicht schon da, bis die Götter zu Besuch kommen.

"Ich nenne sie die guten alten Anunaki vom Planeten Nibiru." --- Nicht nur du, das tun jede Menge Eso-Schwurbler. Also tu doch bitte nicht so, als hättest du dir das ausgedacht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nibiru#Esoterik\_und\_Pseudowissenschaft
https://de.wikipedia.org/wiki/Anunnaki

Und auch mit der Missing-Link-Theorie - die übrigens in ihrer Formulierung ziemlicher Unsinn ist - hat das Ganze überhaupt nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
16.07.2017, 14:22

Ich behauptete nie das ich mir das selber ausgedacht habe. Ich schrieb ja das ich etliche dokus darüber gesehen habe auch die anunaki habe ich in meiner frage erwähnt. Ich finde einfach die Theorie intressant

0

Meine Frage an Dich: Wo liegt denn dieser Planet?

Was haltet ihr von dieser Theorie?

Ich bin Christ, ich glaube an den Gott der Bibel.

Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?