Missetaten gegenüber Flüchtlingen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du darfst niemals vergessen, was die bösen Linksextremisten, die Propaganda-Opfer der Merkel-Diktatur, die Islamisten und die kriminellen Flüchtlinge selbst alles anstellen. Neonazis existieren eigentlich gar nicht, das sind alles nur besorgte Bürger. AfD und Pegida sind eigentlich allesamt harmlose Chorknaben, werden aber von der Lügenpresse durchgängig gemobbt.... so, jetzt hab ich die obligatorischen Antworten, die rechte Gewalt runterspielen wollen, hoffentlich abgefrühstückt. Die werden nämlich bei dieser Frage wahrscheinlich auch noch kommen...

Die Übergriffe richten sich nicht nur gegen die Unterkünfte, sondern auch gegen die Flüchtlinge selbst, ihnen schlägt Hass und physische Gewalt entgegen. Die Unterkünfte werden auch nicht zwangsläufig angezündet, Vandalismus anderer Art wird auch beschrieben - also dass sie z.B. demoliert oder angemalt werden. Und auch Flüchtlingshelfer und Politiker von linken Parteien (was in Tagen wie diesen eine Menge Parteien sind) kriegen Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen ab, was Menschen wiederum davon abhält, sich zu engagieren - zum Nachteil der Flüchtlinge.

Sinnvoller wäre es, wenn du dir selbst eine Meinung bildest, anstatt zu versuchen, dich an den Meinungen anderer auszurichten.

Sprich mit Flüchtlingen (nicht nur mit einem, zwei oder drei), frage sie, was sie als ungerecht empfinden, aber frage auch andere, z. B. HartzIV-Empfänger oder Niedrigrentner oder Obdachlose, was diese als ungerecht empfinden, und wenn du da Unterschiede oder auch Gleichheiten findest, dann frage dich selbst, was da alles gerecht oder ungerecht ist.

Viele Flüchtlinge brennen ihre Unterkünfte selbst an.

Sei es aus Protest oder um Aufsehen zu erregen.

Da gäbe es vor allem falsche Beschuldigungen - Anzeigen von Vergewaltigungen z.B., die sich nach Ermittlung als erfunden herausgestellt haben.

Und die Verbreitung von Gerüchten über Internet mittels erfundener Geschichten.

Was möchtest Du wissen?