Missbrauch?Vergewaltigung?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

ich denke, dass Du tief in Dir drinn bereits weißt, dass er Dich missbraucht und Dich auch vergewaltigt. Es passt nicht in Dein Bild und in Deine gesellschaftliche Vorstellung, aber leider ist es so.

Ich denke, dass Du ganz dringend Hilfe benötigst und diesem mann verlassen solltest. Das Frauenhaus ist eine sehr gute Idee, denn er wird Dich dort nicht finden. Du solltest Dir aber auch sofort psychologische Hilfe suchen, denn der Schritt zu dem Mann zurück geschieht leider sehr oft, viel zu oft!!! Du musst ganz dringend eine Lösung finden, denn Du hast als Mutter eine Vorbildfunktion und Du wirst nicht wollen, dass Deine Kinder mal genauso leben.

Deine Entscheidung wird Dir aufgrund Deines Glaubens sehr schwer fallen. Bitte bedenke, dass es die Scheidung bzw. Trennung auch im christlichen Glauben sehr wohl möglich ist. Die Sünde des "Ehebruches" beginnt erst, wenn man sich auf einen neuen Mann einlässt. Vielleicht hilft Dir dieser Gedanke bei Deiner Entscheidung und vielleicht kannst Du auch irgendwann wieder einen anderen Mann lieben und körperliche Nähe zulassen, ohne mit Deinem Glauben in Konflikt zu geraten, aber aktuell scheinst Du ein schlechtes Gewissen für etwas zu haben, an dem Du nicht schuld bist.

Bitte tu Dir selbst gut und trenn Dich! Dieser Mann akzeptiert keine Grenzen und Du weißt nie, wie weit das noch geht.

Sei stark!

LG, Elea

Oh Mann, weiß nicht wo genau gesetzlich ne Vergewaltigung anfängt aber meiner Meinung nach ist es eine. Du mußt jetzt echt mal aufwachen und " deine Frau stehen " , schwierig wenn man deine Erfahrungen gemacht hat, aber für den bist du doch nur ein Objekt! Du solltest das nicht mit dir machen lassen nur weil es früher mal passiert ist, als du dich nicht wehren konntest, jetzt hast du Möglichkeiten genau das zu tun! Nutze Sie!Und bei Pastoren sollte man sich nur geistlichen Rat holen, die wirken oftmals ein bißchen weltfremd!

Ich würde dich ja fragen: Was willst DU eigentlich mit ihm? - aber ich befürchte, dass du nicht in der Lage bist, diese Frage zu beantworten. Wie du schon sagtest: du wurdest missbraucht, du kannst nicht "Nein" sagen - und all das auch noch unter dem Deckmantel der christlichen guten Ehefrau.

Was ich dir als nicht-religiöser Mensch nur sagen kann: Mach Schluss mit ihm, nimm die Kinder und zieh weg. Er will dich - so wie du das schilderst - wirklich nur als Sexobjekt und mehr nicht. Zudem scheint er keine Grenzen zu kennen, wenn er dich selbst anfasst, wenn du keine Lust hast. Zieh Konsequenzen!

Natürlich ist es Missbrauch. Ich verstehe, dass du dich an deine Kirche wenden willst, aber die helfen einem in diesem Fall doch nicht.

Scheidung ist doch der einzige Weg bei so einem Tier.Geh zur Polizei.

Werde dir klar das deine "Liebe" zu ihm oder deine Gottesgläubigkeit hier zu nichts führt.

Gott hilft denen die sich selber helfen nicht ? Und, Herrgott nochmal wann verstehen die Menschen das, Gott wird nicht sauer auf dich sein wenn du die Gesetze der Kirche und der Bibel wegen deiner Trauer und deiner Verzweiflung ignorierst.Er wird ich noch genauso lieben und dich in eine bessere Zukunft führen.

Das ist systematischer Missbrauch und Vergewaltigung und es ist Kindeswohlgefährdend! Wende dich umgehend an ein Frauenhaus dort kannst du mit deinen Kids unterkommen. Besorg dir einen Anwalt, zeig ihn an und lass dich beschützen und dir helfen! Du musst das nicht aushalten!!!

user1444 08.09.2012, 23:58

Und egal womit er dir droht- dass er dir die Kinder weg nimmt, dich fertig macht, blabla, vergiss es, er kann dir nichts! Das Recht ist auf deiner Seite, du musst es nur für dich arbeiten lassen!

0
ToniBird 09.09.2012, 00:00
@user1444

Er kann schon - er darf es nur nicht! Aber er wird es versuchen. Und deshalb braucht sie unbedingt Hilfe. Und dann bitte genau so alles offenlegen, wie hier im Forum! Nur dann kann man erkennen, wie verzweifelt sie ist und wie man ihr am besten helfen kann. Hier ist einiges nötig!!! Was mit ihm passiert, ist erst mal zweitrangig.

0
user1444 09.09.2012, 00:12
@ToniBird

Dem stimme ich zu.

Die meisten drohen ja damit dass die Partnerin die Kinder nie mehr wiedersehen wird weil er das Sorgerecht kriegt und so, das hab ich gemeint. Und da kann er ihr nix, außer halt damit drohen.

Der erste Schritt, also jener mit den Kindern in ein Frauenhaus wäre mal ganzganz wichtig!

0

Ob Vergewaltigung oder nicht - du MUSST NICHT, wenn du NICHT WILLST!!! Christentum und Gläubigkeit hin oder her, du musst auch an dich denken und an das, was du willst; wenn du es nicht mehr erträgst, dann sprich zunächst mal mit deinem Mann darüber; wenn er es nicht einsieht, trenne dich von ihm - wenn auch nur für eine Weile. Und in dieser Weile sollte er nochmal in sich gehen und darüber nachdenken, ob er sich nicht doch wegen Sexsucht eine Therapie macht.

Oje, das war jetzt schwer und hart zu lesen. (keine absätze, alles klein geschrieben) aber ok. da will ich jetzt nicht drauf rumreiten.

Echt harte Sache, du solltest dich unbedingt an das nächste Frauenhas wenden, die wissen dir zu helfen, welche Anzeige, und welche psychologische hilfe du benötigst.

Bleib aber auf keinen fall länger bei diesem Mann.

Schreibe ihn einen Brief, wo Du ihm erklärst, dass Du darunter leidest und dass Du es nicht möchtest, dass Eure Ehe kaputt geht. Aber wenn er es so weiter machen würde, wirst Du gezwungen sein, die Ehe aufzugeben. Erkläre ihm es, was Du fühlst, dass er Dich und die Familie vernachlässt und Ihr ihm kaum was mit ihm zusammen unternehmt. Dann gebe ihm den Brief in die Hand.

Wenn er nicht lesen kann, wrid er bestimmt schon jemanden finden.

Viel Glück!

Definitiv ja. Das kann man nicht nur - das muss man. Und du brauchst professionelle Hilfe. Suche dir bitte baldigst die Adresse vom nächstgelegenen Frauenhaus und lass dich bitte mal beraten. Nicht bei irgendwem, sondern von fachlich genau dafür ausgebildeten Personen. Erste Hilfen kann dir auch ein Frauenarzt geben.

geh ins frauenhaus, zieh aus oder lass dich weiterhin wie ein stück schei.. behandeln. denk mal an deine tochter, übernimm versntwortung für dich und für sie.

Geh ins Frauenhaus und such dir einen guten Psychologen ..

Vielen Dank für eure Antworten!! Ihr helft mir,das Ganze klarer zu sehen...

Was möchtest Du wissen?