Missbrauch vom Opa. Was genau wird bei einer Anzeige passieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wird ganz schön schwierig werden, wenn der Opa nicht gesteht! Wenn es dann verurteilt wurde, kannst du auch Schmerzensgeld einklagen. Hierzu solltest du dir dann aber anwaltliche Hilfe suchen. Theoretisch ist es auch möglich, im Prozeß als Nebenkläger aufzutreten. Ob du dir das antust, solltest du mit deinem Therapeuten besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst halt befragt, als Zeugin. Die Polizei wird ein Ermittlungsverfahren gegen ihn einleiten, dann wird es ein Gerichtsverfahren gegen ihn geben.

Du hast auch Anspruch auf Schmerzensgeld. Wenn du eine Therapie brauchst, müsste er die auch bezahlen.

Es war richtig, dass Du mit deiner Mutter gesprochen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das alles stimmt, nehmt euch einen Anwalt, der wird sich um alles kümmern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du das zu Gericht bringst, musst du schauen, dass die anderen auch aussagen. Da das ganze schon länger her ist, kann man den sexuellen Missbrauch kaum bis gar nicht nachweisen. Am Besten redet mit einem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die ganzen lieben Antworten. Eine Therapeutin habe ich bereits. Meine Mutter und ich werden uns mal auf die Suche nach einen Anwalt machen. Und ja das ganze ist wahr. Sowas würde ich mir ja nicht ausdenken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
23.08.2016, 17:54

nicht unbedingt ausdenken, aber vielleicht "gesehen"?

0

Was möchtest Du wissen?