Missachtung der Hygienevorschriften bei der Arbeit - was kann sie tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bitte keine voreilige Panik machen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist was ganz anderes als ein Verfallsdatum (zu verbrauchen bis). Es ist nur eine Garantie wie lange das Lebensmittel mindestens in Ordnung.ist. Darüberhinaus sind Konserven meist viele Jahre haltbar. Ob sie noch genießbar sind stellt man mit den üblichen Hausmitteln - meistens der Nase - fest. Heutzutage werden viel zu viele (gesund) essbare Lebensmittel weggeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tagalog
10.10.2011, 20:59

Das weiß sie... es geht ihr wohl eigentlich nur um den rechtlichen Kram. Sie hat halt ne bisschen Angst, dass sie Stress kriegt, wenn so was verwendet wird... die Tomaten waren wohl auch okay... also es ist wirklich nur rechtlich gemeint!

0

Wenn abgelaufene Lebensmittel verwendet werden, hat das ja nichts mit der Hygiene zu tun. Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, heißt das noch lange nicht, dass es gesundheitsgefährdet ist. Im Fernsehen lief mal ein Bericht. Da wurden Lebensmittelkonserven geöffnet. Das ;MHD war auch schon seit Jahren abgelaufen. Der Mann hat es probiert und sagte: Es schmeckt nicht mehr so gut, trotzdem kann man es noch essen. Ob es einem schmeckt, ist eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Kollegen deiner Freundin nicht auf ihre Hinweise reagieren, würde ich ihr raten, sich an ihren Ansprechpartner bei dem Träger zu wenden. Darauf hin können die das klären. Wenn es danach zu Problemen kommt, kann sie, soweit es noch freie Einrichtungen gibt, diese wechseln (hab jedenfalls mal von so einem Fall gehört).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hygienevorschriften gelten für alle, die mit losen Lebensmitteln und / oder Menschen in Kontakt kommen.

Wegschmeissen darf Sie sie nicht. Ihre Möglichkeiten sind folgende:

Gespräch mit dem Vorgesetzten ( Dem Pastor? ) oder eine anonyme Anzeige beim Ordnungsamt. Sie sollte ischauch überlegen ob Sie die Stelle nicht wechseln will, 10 Monate dort bleiben ist sicher nicht angenehm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was jemand in seinen eigenen 4 Wänden für den eigenen Verzehr an Lebensmitteln verwendet, ist seine Sache. Aber abgelaufene Sachen gehören nicht in Gemeinschaftsverpflegung jedweder Art. Spätestens wenn das Gesundheitsamt Interesse an Kontrollen bekundet, könnte es da echt Ärger geben. Abgesehen davon, daß das russisches Roulette mit der Gesundheit derer ist, die von den verfallenen Lebensmitteln essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also erstmal heist es nur mindesthaltsdatum...und nicht das es da schon zum wegwerfen ist...es gibt sachen wie tomatendosen wo man auch nach jahrzenten noch verwenden kann.nicht alles ist gleich für den müll..warum kann deine freundin nicht mit den leuten reden???? versteh ich nicht..also entweder reden oder man schaltet das gesundheitsamt ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?